Beim ersten Freien Training der DTM am Red Bull Ring war Audi-Pilot Mike Rockenfeller nicht nur der fleissigste Rundendreher, sondern auch der, mit der Tagesbestzeit von 1:27,271 – gefolgt von BMW-Pilot Dirk Werner und Gary Paffett im C-Coupé.

43 Runden und 186,018 Kilometer legte der Audi-Fahrer Mike Rockenfeller beim ersten Freien Training am Red Bull Ring (ehemals A1-Ring) zurück, – und errang auch die Tagesbestzeit am Freitag – mit einem Rückstand von 0,182 Sekunden fuhr BMW-Pilot Dirk Werner auf Platz zwei, Tabellenführer Gary Paffett komplettierte mit dem DTM Mercedes AMG C-Coupé den Markenmix auf den ersten drei Plätzen.

Anzeige:

Für kurze Gelbphasen sorgten unter anderem die Ausritte von Susie Stoddart, die ihr DTM Mercedes AMG C-Coupé kurz vor Ende der zweiten Session des Freien Trainings unfreiwillig im Kiesbett parkte, und Edoardo Mortara. Der Italiener tat es ihr im zweiten Abschnitt gleich.

Wir -von MBpassion sind in Österreich direkt vor Ort und werden uns in Kürze mit den ersten Bildern zurückmelden.

Bilder: Daimler AG