Beim Großen Preis von Italien 2012 im königlichen Park von Monza siegte am Ende McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton, der auch von der Pole startete.

Bei idealen Wetterbedingungen, – sonnigen 28 Grad ging es über die Renndistanz von 306,720 km – um den Großen Preis von Italien. Auf der 5.793 Meter langen Rennstrecke “Autodromo Nazionale di Monza” gewann am Ende McLaren-Pilot Lewis Hamilton um die Fahrt über die bekannten Kurvennamen Lesmo, Variante Ascari oder Parabolica auf der Highspeedstrecke in Italien – dahinter Sergio Perez im Sauber (+0:04.356) und mit reichlich Abstand Fernando Alonso im Ferrari (+0:20.594) . Auf den 4. Platz kam Felipe Massa im Ferrari (+0:29.667), dahinter Kimi Räikkönen im Lotus (+0:30.881).

Für Michael Schumacher von Mercedes-AMG lief das Rennen in Italien weniger gut – der Rekordweltmeister belegte Platz 6 (+0:31.200)- sein Teamkollege Nico Rosberg kam auf 7 (0:33.500) – beide fuhren eine 2-Stopp-Strategie, ganz im Gegensatz zu den davorliegenden Fahrzeugen. Rosberg selbst fuhr dabei die schnellste Rennrunde im Rennen.

Anzeige:

Sebastian Vettel musste sein Fahrzeug – 6 Runden vor Rennende – abstellen, Jenson Button von McLaren fiel 21 Runden vor Ende aus.

„Das Rennen heute hat Spaß gemacht, auch wenn ich nach unserer Performance am Freitag heimlich gehofft hatte, dass sich meine Position eher nach vorne entwickeln würde. Aber der erste Stint war etwas schwierig. Danach lief es eigentlich sehr gut, und wir waren gut dabei. Für mich haben wir hier einen klaren Aufwärtstrend gezeigt. Zum Schluss sind mir etwas die Runden ausgegangen; ich hätte nach vorne noch gut kämpfen können. Trotzdem haben wir alles in allem das Beste rausgeholt. Diesen Trend müssen wir jetzt aufrecht erhalten – jeder im Team arbeitet hart daran.“ – so Michael Schumacher.

Weitere Platzierungen:

8 P. di Resta Force India 0:41.057
9 K. Kobayashi Sauber 0:43.898
10 B. Senna Williams 0:48.144
11 P. Maldonado Williams 0:48.682
12 D. Ricciardo Toro Rosso 0:50.316
13 J. D’Ambrosio Lotus 1:15.861
14 H. Kovalainen Caterham
15 W. Petrow Caterham
16 C. Pic Marussia
17 T. Glock Marussia
18 P. de la Rosa HRT
19 N. Karthikeyan HRT
20 M. Webber Red Bull
21 N. Hülkenberg Force India

Bild: Daimler AG