Die Mercedes-Benz Bank startet eine neue MercedesCard mit stark erweiterten Leistungen – die MercedesCard Silber und Gold.

Die MercedesCard Silber bietet neben der Visa-Kreditkartenfunktion erstmals einen Mobilitätsschutz, der nicht nur für Mercedes-Benz oder smart-Fahrer gilt, sondern alle Fahrzeugmarken abdeckt. Der Mobilitätsschutz garantiert Hilfe bei Pannen und Unfällen in ganz Europa und in Nordafrika und deckt beispielsweise Kosten für Reparaturen, Abschleppdienste oder Übernachtungen während der Reparaturzeit ab. Die Premiumversion MercedesCard Gold bietet zusätzlich eine Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung.

Neu für die MercedesCard Silber und Gold ist auch das Bonusprogramm: Jede Kartenzahlung löst Bonuspunkte aus, die in Prämien wie Tablet-Computer, Uhren oder Mercedes-Benz-Accessoires getauscht werden können. MercedesCard-Kunden erhalten zudem Rabatte von bis zu 20 Prozent bei allen führenden Mietwagenanbietern, haben automatisch eine Verkehrsrechtsschutz- Versicherung, können im Ausland gebührenfrei Geld abheben oder einen kostenlosen Reise-Service mit telefonischer Beratung und exklusiven Reiseangeboten für MercedesCard-Inhaber nutzen.

Anzeige:

Die neue MercedesCard bietet neben der Kreditkartenfunktion mit Bonusprogramm ein einzigartiges Dienstleistungspaket rund um die Themen Geld, Reise, Schutz und Mobilität. Die MercedesCard Silber kostet 29 Euro pro Jahr, die MercedesCard Gold 69 Euro pro Jahr. Die Mercedes-Benz Bank betreut derzeit rund 300.000 Kreditkartenkunden. Zusammen mit den Kunden im Direktbankgeschäft sowie bei Leasing, Finanzierung und Versicherung von Daimler-Fahrzeugen hat die Stuttgarter Autobank über eine Millionen Kunden.

Bestehende Karteninhaber erhalten die Karte für 6 Monate zum Testen kostenlos, um die Karte danach beitragspflichtig weiterführen zu können. Normale Karteninhaber erhalten hierzu die Silber-Variante, Kunden, die bislang zusätzliche Pakete gebucht hatten, erhalten dazu die Gold-Variante. Eine kostenlose Variante der Karte gibt es nach Auskunft der Bank selbst – nicht mehr.

Quelle: Mercedes-Benz Bank

90 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Manuel
8 Jahre zuvor

Wenn man eine alte MercedesCard besitzt, bekommt man dann automatisch die neue oder ist das ein ganz neues Angebot?

Jörg Maschke
8 Jahre zuvor

Bisher war es doch so, daß man von Zeit zu Zeit einen Fragebogen zum Fahrzeug erhalten hat und für die Beantwortung der Fragen hat man die kostenfreie Karte bekommen… meine Karte ist auch ganz frisch und noch einige Jahre gültig, wird die dann zwangseingezogen ???

Verwundert !

Jörg

Hr.Schmidt
8 Jahre zuvor

Lasst euch die Kundenbroschüre senden, die gibt es auch als PDF, da steht alles drin und ihr erkennt auch, dass Preis und Leistung stimmen.

Jörg Maschke
8 Jahre zuvor

Schade, daß dieses tolle Produkt so abgeändert wird…

Da muß ich dann wohl die Leser des Mercedes-Benz Oldtimer-Newstickers entsprechend vorab informieren.

Werde gleich mal versuchen dieses pdf zu finden.

MfG Jörg

campari33
8 Jahre zuvor

Ergo: Die Mercedes Card ist für Mercedesfahrer nicht mehr kostenfrei ?
Falls das so ist: Wieder ein Minuspunkt für Daimler in letzter Zeit

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

mit anderen worten: ein für den mercedes-fahrer bisher kostenloses produkt wird jetzt kostenpflichtig.

Jonathan
8 Jahre zuvor

viele werden sie kündigen – zurecht.

mbdriver
8 Jahre zuvor

Find ich echt schade, dass die Karte nun kostenpflichtig wird und echt blöde, dass das Wunschmotiv nicht mehr angeboten wird.

Auf der Onlinebankingseite hatte ich vor einer Woche nur gesehen, dass meine Karte als Silber aufgeführt wurde. Konnte damals auf der Mercedesbank Seite aber keine weiterführenden Infos entdecken, jetzt sind die Infos online.

Ich habe mir mal das Bonusprogramm angesehen. Die Auswahl der Prämien ist dürftig und die Ratio (1 Euro Umsatz = 1 Punkt, Reiseservice 1 Euro = 5 Punkte) lausig. Für ein Ipad als Prämie brauche ich 240.000 € als Umsatz.
Es gibt auch die Möglichkeit den Jahrespreis der Karte als Prämie zu begleichen(Silber = 12000 € Umsatz, Gold: 29000 Euro).

Also das wars dann für mich mit der Mercedescard. Die Tendenz mit der Kreditkarte dem Kunden noch ein paar überflüssige Versicherungen aufzuschwatzen stösst mir sauer auf.

Im übrigen hatte ich die letzten 2 Jahre keinen Fragebogen mehr erhalten. Leider ist bei Daimler nur noch der Preis Premium.

Hr.Schmidt
8 Jahre zuvor

Ja, kündigen ist auch gut, dann haben wir mehr Prämien. !)

Peter
8 Jahre zuvor

was sind schon 29EUR im jahr?? bestimmt geben die meisten hier mehr für irgendwelchen quatsch aus. die 2.50 EUR im monat kann ich mir als mercedesfahrer “grad noch” so leisten….

Markus Jordan
8 Jahre zuvor

@mehrzehdes: Der Fragebogen fällt weg….umsonst war die Karte davor auch nicht.

Hr.Schmidt
8 Jahre zuvor

Die 29 EUR gibt es doch schon eine Weile. Der Leistungsumfang war in vielen Vergleichen Anlass zur Kritik, jetzt gibts eben eine andere Kreditkarte und die möchte man haben, oder auch nicht. Kein Drama, so ist die Welt.

Jörg Maschke
8 Jahre zuvor

Das stimmt so nicht !!!

Die Karte war kpl. kostenfrei und zusätzlich habe ich dann noch das Magazin Mercedes-Benz mit dem Extra-Zettel für die Karten-Aktivitäten (Reisen, Besichtigungen, Fahrevents, etc.) erhalten.

In einem Jahr (vor 6 oder 7 Jahren) da habe ich einmal 5,- bezahlt für ein Sicherheitsfoto von mir hinten auf de rKarte, wurde aber schon bald wieder eingestellt.

MfG Jörg

Marc W.
8 Jahre zuvor

Die Frage ist doch: ersetzt sie vollwertig eine ADAC-Mitgliedschaft? Dann ist sie doch recht günstig und letztere ist kündigbar.

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

@markus: doch, sie war kostenfrei.

@all: wenn sie jetzt 29€ kostet, steht sie nicht nur im wettbewerb mit kostenlosen kreditkarten, sondern auch mit fast jeder anderen karte. vergleichbare und bessere goodies findet man schnell – es gibt von focus money online einen kreditkartenvergleich.

was sind 29€/jahr? sicher kein drama. wer in relevanter position ist, entwickelt eine routine im sparen dort, wo es nicht auffällt. aber eben konsequent. das ist ein erfordernis im wirtschaftsleben. privat mache ich das auch, prüfe und wechsele regelmäßig versicherungen, versorger und verträge. das spart in summe im jahr deutlich mehr als 29€ bei geringem aufwand.

es war halt sehr nett, die bindung an mercedes zu haben. aber die kündigung geht selbstverständlich zum ende der frist raus. das magazin schickt mir auch mein händler, wenn ich als guter kunde ihn bitte.

Hr. Schmidt
8 Jahre zuvor

Muss mich korrigieren, es gab die 10 EUR für die Partnerkarte.

Adolf Schäfer
8 Jahre zuvor

€ 250 Selbstbeteiligung beim Verkehrsrechtschutz sind zu teuer und unüblich. Meine Rechtschutzversicherung kostet auch nur € 40.- aber ohne Selbstbeteiligungm

Alec
8 Jahre zuvor

Was wird die Partnerkarte jetzt kosten?

Ich zweifle doch stark daran, dass es bei den 10 Euro bleibt.

fritz
8 Jahre zuvor

Ich finde es super, ADAC und Verkehrsrechtsschutz gespart.

Mitgliedschaft 44,50 und Rechtsschutz 69,90 sind 114,40.

Dafür sind 69€ für die goldene angemessen und beim Bonusprogramm findet

sich bestimmt auch was.

Ich steig um

George
8 Jahre zuvor

@ Alec

Lt. Mercedes-Benz Bank Website kostet die Partnerkarte bei Silber 15 € und bei Gold 35 €.

@alle

Ich habe mir mal den Neuantrag angesehen. Wenn ich das richtig sehe, steht die Mercedescard nun allen offen, ist also nicht mehr auf nur Mercedesfahrer beschränkt, die bisher die Fahrgestellnummer ihres MB Fahrzeugs angeben mussten.

Marc
8 Jahre zuvor

Eigentlich wollte ich schon letzte Woche eine MercedesCard beantragen. Schade, dass die alte Karte eingestellt worden ist. 29€ Jahresgebühr sind völlig uninteressant, da kann ich gleich die Karte meiner Hausbank nehmen, die ist auch nicht teurer. Den Versicherungs- und Bonuskram brauch ich nicht.

Wie gesagt, schade…

Adolf Schäfer
8 Jahre zuvor

Autor Fritz macht eine Milchmädchenrechnung auf:
Für Mercedesfahrer ist eine ADAC Mitgliedschaft unnötig.
Sehr guter Verkehrsrechtschutz kostet O H N E S E L B S T B E T E I L I G U N G € 50.-.
Nur ohne SB wäre die Goldkarte eine Überlegung wert.

AMG
8 Jahre zuvor

Schon bisschen schade das sie für das Geldabheben im Innland eine Gebühr verlangen…

lowin
8 Jahre zuvor

Das kommt dabei raus, wenn das Geld für unsinnige Werbung z.B. beim VfD Stuttgart “rausgeworfen” wird! Sehr wenige Menschen ausserhalb Stuttgarts interessieren sich für diesen Verein, der dazu aktuell noch eine sehr schlechte Presse hat!
Jetzt läßt die MB-Bank eins ihrer wenigen Alleinstellungsmerkmale fallen. Ich prognostiziere, daß da ein großen Plastikberg zurückkommen wird.

AMG
8 Jahre zuvor

Die MBB könnte mal wieder beim Tagesgeld glänzen…

20 Jahre Mercedes
8 Jahre zuvor

Schade,
da muss ich wohl kündigen. Das Dienstleistungspaket ist das Geld nicht wert. Und 15,- € für die Partnerkarte?? Meine Hausbank liefert beide umsonst, auch abheben im In- und Ausland ist umsonst. Das würde sich bei der neuen Mercedes Card zusmmenläppern…Ich habe eine Rechtsschutzversicherung, nicht nur Verkehrsrechtsschutz. Erstere ist viel nötiger. Und bei meiner KFZ-Versicherung kostet das Mobilitätspaket 6,00 € pro Auto. Also wenn man fünf Autos hat ist die Mercedes Card preiswert..

struwel
8 Jahre zuvor

Ich finde es nicht schlech, dass man eine SMS bekommt wenn Umsätze getätigt wurden. Sehr zeitgemäß und ein guter Schutz vor Betrugsumsätzen.

Christian
8 Jahre zuvor

Kühlergrill der A-Klasse?
Etwas besseres ist der MBB nicht eingefallen…?

Karl
8 Jahre zuvor

Die ganze Aktion wird von Mercedes als eine Verbesserung beworben, in Wahrheit ist es ein Sparprogramm bei dem EUR 29,- mal x eingenommen werden soll. Wer das nicht erkennt ist naiv! Siehe Bonusprogramm, Prämien für Umsätze jenseits der EUR 200.000 p.a. – lächerlich!

Werner Sierakowski
8 Jahre zuvor

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin Besitzer einer Mercedes-Card und möchte von Ihnen folgendes wissen:
Momentan bin ich im ADAC-Pannenhilfe bzw. ADAC Rechtschutz und ADAC Ausland-Krankenversichert für mich und meine Frau.
Lößt die Gold-Card diese Dinge ab?
Welchen-Pannendienst kann ich anrufen?
Für eine intensive Beantwortung würde ich mich freuen.
MfG
W.Sierakowski

Klaus
8 Jahre zuvor

Die Karte lohnt sich. Jeder muss für sich nachrechnen. ADAC + ADAC-Partnermitgliedschaft + ADAC Verkehrrechtsschutz + Auslands-KV 137 € pro Jahr. Die Gold + die Partnerkarte würden jährlich zusammen 104,00€ kosten. Rechnet sich für uns.

Keine 2% für Bargeldabhebung im Ausland. Rechnet sich auch.

Und unser “nicht Mercedes” (ja,gibt es ;o) ist bei dem Mobilitätsschutz auch abgesichert.

struwel
8 Jahre zuvor

Warum bezahlen wir nochmal bei unserer Hausbank durchschnittlich 15 Euro Kontoführungsgebühren im Quartal, also 60 Euro im Jahr für eine EC-Karte und evtl. Kreditkarte und regen uns auf, wenn eine andere Bank den halben Preis für eine Kreditkarte verlangt?

Ist das nicht eine Doppelmoral? Lassen wir uns wirklich sooo leicht täuschen? Stellen wir unsere eigenen Vergleiche an oder folgen wir den Marketingaussagen?

Für mich gilt: Preis-/Leistung muss stimmen. Und das bekomme ich nicht raus, wenn ich mich nicht richtig und ausführlich informiere.

Daggi
8 Jahre zuvor

Der Mobilitätsschutz lohnt sich doch nur für Vielfahrer oder wenn man oft weite Autoreisen unternimmt. Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass nun 29 Euro im Jahr für die Karte berechnet werden. Es ist nicht viel Geld – aber trotzdem ein Signal, dass Daimler nicht wirklich an der Zufriedenheit seiner Kunden interessiert ist, sonst würde es eine kostenlose Karte mit eingeschränkten Leistungen geben.

Christian
8 Jahre zuvor

Vergleich Geltungsbereich Mobilitätsschutz:
MercedesCard (29 €/ Partner 44 €):
Geltungsbereich erstrecht sich bezüglich Leistungen §§ 8, 9.1-9.9 und 10 auf Europa im geographischen Sinne, Anliegerstaaten des Mittelmeeres, Kanarische Inseln und Madeira, bezüglich Leistungen § 9.10 (Medizinische Assistance) auf die ganze Welt.

AvD (Partner 59 €):
Versicherungsschutz gilt weltweit. Ausgenommen sind die Leistung für Fahrzeugtransport nach Fahrzeugausfall nach 6.7 und die zusätzliche Kfz-Haftpflichtversicherung für das Führen fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca Police), die lediglich innerhalb der geographischen Grenzen Europas versichert sind.

HUK Schutzbrief zu HF (6 € pro Vertrag):
Versicherungsschutz in geographischen Grenzen Europas, in den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der europäischen Union gehören und in den Mittelmeeranrainerstaaten, soweit nicht etwas anderes geregelt ist.

Allianz AutoPlus zu HF (4-16 € pro Vertrag):
Versicherungsschutz in geographischen Grenzen Europas sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Bei internationale Versicherungskarte, Versicherungsschutz auch auf die dort genannten nichteuropäischen Länder, soweit Länderbezeichnungen nicht durchgestrichen sind.

ADACplus (79,50 €/ Partner 98,70 €):
Es besteht Schutz für Schäden im Geltungsbereich Europa und, soweit die Leistungen nach §§ 12(Krankenrücktransport)–21 weltweit erbracht werden, auch auf der ganzen Welt. Der Geltungsbereich Europa umfasst das geografische Europa einschließlich des Gebietes Deutschlands, die außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres sowie die Kanarischen Inseln, Azoren und Madeira. Die Leistungen nach § 22 und § 30 werden ab der Grenze des Geltungsbereiches Europas erbracht, auch wenn der Schaden außerhalb des Geltungsbereiches Europas eingetreten ist.

mario kasten
8 Jahre zuvor

trifft es zu, daß die schutzbriefleistungen nicht für wohnmobile gelten?

Fritz
8 Jahre zuvor

Gesetzliche Krankenkassen dürfen ihren Versicherten nur noch bis Jahresende eine kostenlose private Auslandsreise-Krankenversicherung mit weltweiter Geltung anbieten. >>> noch nen Preisvorteil.

Elsa
8 Jahre zuvor

…ja das ist mal wieder typisch-da werden einfach die AGS geändert und es wird ganz nebenbei unauffällig darauf hingewiesen das die immer kostenlose Karte nun doch plötzlich nicht mehr kostenlos ist.
Da heißt es “Augen auf” denn wenn man dieses nicht beachtet ….”Also wenn man fünf Autos hat ist die Mercedes Card preiswert”..ja und auch nur dann-aber wer hat die schon???

Hartmuth
8 Jahre zuvor

….bin z.Zt. überlegen, ob ich meine Mercedes Card kündigen soll, oder (wenn behalten) auf “Gold umsteigen werde.
Man kann es drehen und wenden wie man will, abkassiert wird überall.
Ohne Kreditkarte geht ja kaum noch etwas…
Die Leistungen der Goldcard sind überlegenswert,meine Auslandskrankenversicherung + KFZ Rechtsschutz kostet mich rund 110,- € im Jahr(ohne Altersbeschränkung). Da bin ich mit 69,- € Jahreskosten für die Goldcard besser bedient, auch wenn eine gewisse Sebstbeteiligung fällig werden sollte.
Sicher, bei der DKB (Deutsche Kredit Bank), gibt es die Kreditkarte umsonst,aber nur mit Girokonto online (einschl 1,55 % Zins)…das war’s dann auch.
Wenn ich den ADAC Schutzbrief + Kreditkarte nehme, wird es auch teurer (den zahnlosen ADAC-Tiger mag ich sowieso nicht).
Bei meiner Hausbank gibt es auch ein gutes Angebot, leider ohne KFZ Rechtsschutz. Buche ich den dazu, wird es richtig teuer.
Sicher, das Bonusprogramm ist ein Witz, und auf das schwülstige und mit Selbstlob vollgepfropfte M-Magazin kann ich locker verzichten.
Fazit:
Ich (wir) nehmen die Goldcard, sparen ca. 40 Eurole und haben bessere Leistungen als mit der kostenlosen alten Mercedescard.

sigihelene
8 Jahre zuvor

Regt sich eigentlich keiner über die Aufmachung der Benachrichtigung auf? Diese grenzt in meinen Augen an die bisherigen Abzockermethoden im Internet. In fast marktschreierischer Art heisst es auf der Hauptseite:

1. Lieber Kunde, sind wir nicht toll, Sie erhalten in Zukunft die “Silberkarte” (wieso eigentlich? Die bisherige war doch auch silberfarben!)
2. Und weil wir so toll sind, packen wir noch zusätzlich ein Punkte/Prämiensystem drauf! (Auch hier: wieso eigentlich, das wurde doch vor einigen Jahren extra abgeschafft!)
3.Und die anderen Leistungen behalten wir auch bei, sind wir nicht gut?
4.Damit das auch im Mercedesstil wirkt, wird noch eine tolle Hochglanzbroschüre beigelegt!(Ob die wohl in Erstellung und Auflage einen mind. 6-stelligen Eurobetrag gekostet hat?)

Damit ist auf der Hauptseite alles Wichtige gesagt. Man denkt sich: Wow, es gibt doch noch etwas Gutes in Deutschland und legt Schreiben und Broschüre an die Seite.
Und jetzt kommt der Abzocktrick: Nur wer sich zufällig noch die Rückseite (genauestens) ansieht, bemerkt auf einmal, dass es in Zukunft sein Geld kostet (und das ohne jegliche Begründung) und dass die auf der Hauptseite aufgeführten (kostenlosen) Leistungen von ihm bezahlt werden müssen.
Wer das nicht bemerkt, wundert sich im Mai 2013 über die Abbuchung des Jahresbeitrages. Und wenn er sich beschweren sollte, erhält er in “Bänker”-Manier doch wohl die Antwort: “Das haben wir Ihnen doch vor 6 Monaten schon mitgeteilt!”
Jede anständige Institution hätte das Schreiben doch wohl so aufgesetzt:
1. In Zukunft kosten die Karten Geld (und zwar mit Begründung!)
2. Dafür haben wir die Leistungen erweitert usw.

Im Übrigen zu Preis/Leistung:
Der (mit dem ADAC vergleichbare) Mobilitätsschutz kostet beim HUK Coburg (eine der preiswertesten Versicherungen)
6 (i.W. sechs) Euro im Jahr. Unsere allgemeine Rechtsschutzvericherung (die sehr wichtig ist) enthält auch den Verkehrs-Rechtsschutz.
Dauerhaft kostenfreie Kreditkarten sind vielfach zu erhalten (googeln).

Ute
8 Jahre zuvor

Bin ich auch reisekrankenversichert wenn ich die Reise
nicht mit der Kreditkarte bezahle?

ohne MB karte bald unterwegs
8 Jahre zuvor

Hallo

Wie intern bei Daimler schon von Kollegen erwähnt.

Daimlermitarbeiter bekommen einen reduzierten Umfang der Karte.

Keine Mercedes Benz Magazine oder Zukauf für 22 Euro !!

Link: https://www.mercedes-benz-bank.de/intrade/cms/MercedesCard_Silber_MBmagazin.html?linkArea=navi

O-Ton “*Mitarbeiter der Daimler AG sind von dieser Leistung ausgeschlossen.

–> Klingt fast wie eine Strafe !

Dh . Reduzierter Umfang der Leisung zum gleichen Preis.
oder 22 Teurer als für andere Kunden um den gleichen Umfang zu bekommen.

Was soll das ?

Auf Nachfrage kam zur Antwort das wäre intern so geregelt, da die Mitarbeiter ja ALLE infos aus dem Heft vom Intranet kennen würden.

Schwaches Argument.

Hier hätte ein reduzierter Preis vermindert um den Jahrespreis eingeführt werden sollen..

Noch 3 Tag und ich kann mein Gottlieb Daimler/ Karl Benz Schmuckstück in den Schrank stellen. Ein A Klassen Grill kommt mir nicht in den Geldbeutel.

Alternativen wie “New Visa von Barclaycard –> Dauerhaft gebührenfrei gibt es genügend.

Lina
8 Jahre zuvor

Hallo,

auf S.22/23 der Werbebroschüre für die neuen Kreditkarten gibt es eine so genannte “Vorteilsübersicht”. Der Jahrespreis für die Silberkarte wird mit 29 € (wie bereits hier mehrfach erwähnt) angegeben. Daneben steht als Vergleichsposition “Jahrespreis für die Kreditkarte” – “ohne MercedesCard Silber (resp. Gold)” = 25 €. Kann mir das bitte mal jemand freundlicherweise erklären. Ich denke es gibt nur noch die Silberkarte oder Goldkarte.

Im Übrigen kann ich auf das Mercedes Magazin liebend gern verzichten. Die Infos könnte ich mir bei Bedarf auch im Internet beschaffen. Abgesehen davon find ich das Magazin nicht so interessant, und meist wandern diese – wir bekommen zeitgleich zwei Magazine – ungelesen in die Altstoffpapiersammlung der Kinder. Könnte man demzufolge nicht dem Kunden (wie bei dem Mercedes Mitarbeitern Usus) die Wahl lassen, und die Kartengebühr bei Nichtinanspruchnahme dieser Leistung um die Kosten (erwähnt wurden hier 22 €) reduzieren?

Max
8 Jahre zuvor

Gibt es für die neuen Kreditkarten von Mercedes ein Kunden-werben-Kunden-Programm?

Hr.Schmidt
8 Jahre zuvor

@Lina, der Vergleich wird dort zu einer virtuellen Vergleichskarte dargestellt. Zudem ist es bedauerlich, dass du die Magazine ungelesen wegwirfst, hoffentlich machst du das auch bei der Intergrationszeitung mit den 4 Buchstaben. Dein Rechenbeispiel mit der Kostenreduzierung ist soweit hergeholt, so weit will gar keiner fliegen.

@ Max, es gibt meiner Meinung nach keine Werbeprogramme, hast du schon jemals einen MB Mann in der Einkaufszone beim verkaufen der MB- Kreditkarte erwischt? Ich dachte bis jetzt immer es zeigt auch die Verbundenheit mit der Marke, dass es immer nur um Schnäppchenjagd wegen kostenloser CC geht kann ich kaum glauben. Selbst der Fragebogen ist ja konsequenterweise nicht die ganze Zeit versandt worden, auch bei solchen Finanzdienstleistungsprodukten geht es meiner Meinung nach um Passion.

ohne MB karte bald unterwegs
8 Jahre zuvor

Selten wird etwas Besser !!

– Aus 2 Karten( Master/Visa) früher eine machen
– Bonusprogramm haben um es einzustellen
– Mercedesmagazin( Argentum ?) einstellen -Nur noch DL
– Jahreskalender zum Portopreis
– Messetickets gratis

So hatte man eine Karte” heruntergewirtschaftet ” um dann ein paar dieser Positionen als NEU zu verkaufen. wow..

Sicher wollte der “Kunde” alle die Einstellungen um es später selber wieder für Geld zu erkaufen.

Laut MercedesCard machte man eine Umfrage und es kam raus der Kunde wolle kein Bonusprogramm mehr sondern eine 2. Pannenversicherung.
2012 wieder eine “Kundenumfrage” nun will der ” Kunde” wieder ein Bonusprogramm.

Hat sich “unser ” Kundenstamm geändert . Alles Neukunden?

Seit Oktober 1998 haben alle Mercedes Fzg Mobilio Life. Dh Panne, liegenbleiben etc..Nun ist man doppelt abgesichert.

Reisekrankenversicherung gibts für alle in der family für 17 euro online kostenfrei.

Bargeldabheben ist normal auch bei anderen Karten im EU Raum.

Alleiniger Verkehrsrechtsschutz ist unsinnig, vor allen bei dem hohen Selbstbehalt.

All diese Leistungen sind optional besser aufgehoben.

Schaut man dich diesen Link an:

http://blog.mercedes-benz-passion.com/2011/06/mercedescard-versicherungspaket-zum-jubilaumspreis/

So sieht man was das optionale Paket letztes jahr gekostet hat –> 12.50 Euro
Warum nicht 2013 auch wieder zubuchbar und fertig.

Doppelt sich absichern, versichern ist total unötig.

Hr.Schmidt
8 Jahre zuvor

@ ohne MB…., bitte korrekt kopieren:

“Die Aktion gilt bis zum 30. Juli 2011. Üblicherweise kostet das Versicherungspaket für die Kreditkarte 39 Euro pro Jahr.”
Machen wir also nicht das Besondere zum Standard, es ist wie es ist. Reisekrankenversicherung fehlt noch in deiner Auflistung, übrigens bei der Daimler BKK nächstes Jahr auch nicht mehr kostenlos, ein Anreiz mehr für die vielen Versicherten der Kasse?!

bald ohne MB card
8 Jahre zuvor

@ Hr Schmidt ( ein Verfechter der MB Bank ?)

Also ich als Kunde, der mind. 12 j diese Karte hatte, bin ab 30.11.12 raus.
Kündigung ist raus und am 30.11. ist Schluss ! Danke Frau Weeber !!

Die Kunden wollen keine Beziehung oder ” das besondere” zu einer Kreditkarte oder Bank.
Der Kunde will damit nur bezahlen.

Der Spruch zum Lauch dieser Karte nun auch für die Leute im Blog hier war ja wohl

“Dinge die nichts kosten sind in Augen vieler Leute nichts wert !”
Man hat hier einen Preis X geschaffen um dem Produkt den Touch Premuium zu geben !

Hier sieht man das versnobte, abgehobene. MB Bank sucht hier ein Klientel der Geld mitbringt zum Geldausgeben.

Wenn man 2011 das Paket aller Versicherungen für 12.50 anbieten konnte, so kann man es 2012 auch, oder wurde alles zusammen um 16.50 Euro teurer ?

Hier werden Dingen wie Bonusprg, Versicherungen einen Wert gegeben um es hochpreisig als Premiumwerte zu verkaufen.

Das der Gesetzgeber die kostenfreie Auslandskrankenversicherung in den BKK´s verboten hat spielt offensichtlich der MB Karte in die Hände, wie aber oben erwähnt ist man wonanders nun mit der ganzen Family auch schon füt 16.90€ versichert…

Wenn ein Kunde sich gezieht versichern will, wäre es besser er macht es bei einer Versicherung und nicht über eine Kreditkarte die wieder nur diese Leistung für andere promotet mit deutlich schlechteren Leistungen.

Herr Schmidt reden sie die Karte nicht so schön. Es git genügend kündigungen, denn 29 bzw 69 euro verteuerungen aus dem Stand sind nicht wenig.

“Das Beste oder nichts” gilt dies auch hier ??