In der Nähe von Barcelona finden aktuell die Testtage – insgesamt 4 – der DTM statt – am Circuit de Catalunya. Mercedes-Pilot Gary Paffett fuhr heute bereits Bestzeit – mit 1:06,149 Minuten.

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

Gary Paffett fuhr die Bestzeit am zweiten von vier DTM-Testtagen in Spanien. Mit seinem DTM Mercedes AMG C-Coupé umrundete der Brite den 2,977 km langen Kurs Circuit de Catalunya nahe Barcelona in 1:06,149 Minuten. Mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,026 Sekunden belegte Augusto Farfus im BMW M3 DTM Platz zwei. Die Top-3-Positionen komplettierte Neuzugang Timo Glock. Der Rückstand des BMW-Piloten auf Paffetts Topzeit betrug 66 Hundertstel.

Anzeige:

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

„Abgesehen von dem Regen heute Morgen hatten wir wieder einen erfolgreichen Testtag in Barcelona. Wir haben uns heute auf Long-Runs mit den Options- und den Standard-Reifen konzentriert, um die Balance- und Performance-Unterschiede verstehen zu können. Es macht schon Spaß, am Ende des Tages am Anfang der Zeitenliste zu stehen. Aber eigentlich zählt das im Moment noch nicht.“ – so Paffett.

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

Betrachtet man das kombinierte Ergebniss des 2. Testtages (27.03.2013), platzieren sich die Mercedes-Piloten hier – neben Paffett – auf Position 4 mit Robert Wickens mit 1:06.652 und Position 5 – Daniel Juncadella (1:06.809) nach 141 Runden. Paffett selbst fuhr 150 Runden, Wickens 146.

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

Motorsports / DTM 2013, Test Barcelona 2013

Bilder: Daimler AG