Der EQE SUV bietet die Möglichkeit, zusätzliche Fahrzeugfunktionen per Over-the-Air-Technologie (OTA) in einer Reihe von Funktionsbereichen zu aktivieren. So lässt sich nach dem Kauf und der ursprünglichen Neuwagen-Konfiguration manche Ausstattung des EQE SUV entsprechend den persönlichen Wünschen anpassen. Die OTA-Funktionen sind im Mercedes me Store erhältlich, das Angebot wird sukzessive erweitert.

Ist der EQE SUV mit DIGITAL LIGHT ausgerüstet, lässt sich per OTA auch DIGITAL LIGHT mit Projektionsfunktion freischalten[1]. Damit ist die Projektion von Hilfsmarkierungen oder Warnsymbolen auf die Fahrbahn möglich[2]. Bei einer Ausstattung mit Anhängekupplung und 360°-Kamera lässt sich der Anhängerrangier-Assistent nachträglich per OTA freischalten. Er erleichtert das rückwärtige Rangieren mit dem Gespann, indem er den Lenkwinkel am Zugfahrzeug automatisiert bis zu einer Geschwindigkeit von 7 km/h und bis zu einer Steigung von 15 Prozent regelt. Weitere OTA-Möglichkeiten sind der Verkehrszeichen-Assistent, MBUX Augmented Reality für Navigation und ENERGIZING COMFORT/ENERGIZING COACH. Auch die neue Klangwelt „Serene Breeze“ (siehe Kapitel zu den Sound Experiences) kann mit Hilfe der Over-the-air-Technologie freigeschaltet werden.

Im Mercedes me Store ist ferner das Individualisierungs-Paket erhältlich. Es umfasst:

  • die zusätzliche Sound Experience „Roaring Pulse“. Sie erinnert an kraftvolle Elemente wie großvolumige Verbrennungsmotoren, Turbinen und Naturgewalten.
  • mehrere kurzweilige Minigames für den Beifahrer wie Sudoku, Pairs und Shuffle Puck
  • weitere Coming-Home/Leaving-Lichtanimationen wie „Brand World”
  • emotionale und individuelle Modes wie der Romance-Mode.

Mit zwei digitalen Sicherheitsfunktionen lässt sich das Fahrverhalten des EQE SUV für bestimmte Zielgruppen anpassen. In beiden Modi wird nicht einfach nur die Höchstgeschwindigkeit begrenzt, sondern auch das Beschleunigungs­vermögen reduziert:

  • Beim Fahranfängermodus ist die Fahrcharakteristik bewusst sanfter. Das Fahrprogramm C ist automatisch aktiviert, das Fahrprogramm Sport und Individual gesperrt. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf ca. 120 km/h eingeschränkt, ESP-OFF kann nicht aktiviert werden.
  • Der Parkdienstmodus ist für die Nutzung von Servicekräften wie beispielsweise Hotelpersonal gedacht. Die Charakteristik ähnelt dem Fahranfängermodus. Maximal sind ca. 80 km/h möglich. Persönliche Profildaten wie zum Beispiel die Heimatadresse oder „letzte Ziele“ werden vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Der Hauptnutzer aktiviert und deaktiviert diese Programme über sein persönliches Profil, das mit einer PIN und/oder biometrischer Erkennung geschützt ist, oder bequem über die Mercedes me App vom Smartphone. Die Modi lassen sich nicht während der Fahrt, sondern nur im Stillstand aktivieren.

Anzeige:
Anzeige:

Unabhängig von diesen neuen Funktionen besteht auch die Möglichkeit, einen Großteil der Steuergeräte im Fahrzeug über OTA zu aktualisieren. Dadurch spart der Fahrer Zeit, da er nicht extra in die Werkstatt fahren muss. Des Weiteren können viele Funktionen seines Fahrzeugs aktualisiert werden. Voraussetzung für OTA-Updates ist immer die explizite Zustimmung des Nutzers. Mercedes‑Benz setzt wegen des hohen Sicherheitsstandards auf Mobilfunktechnik und das im Fahrzeug verbaute Kommunikations­modul.

[1] Nicht zur Markteinführung verfügbar.

[2]Es gelten Länderbeschränkungen.

Anzeige: