Over-the-Air Updates bringen neue Funktionen

Mercedes‑Benz führt per Over-the-Air-Update (OTA) ein umfangreiches Paket an neuen Unterhaltungs- und Navigationsfunktionen in mehr als 700.000 Fahrzeugen weltweit ein. Die neuen Features erhalten zwischen August und November 2023 Modelle, die mit MBUX der zweiten Generation[1] ausgestattet sind. Kunden können über den Update-Assistenten auf dem Display ihres MBUX Infotainmentsystems oder über die Mercedes me App auf das MBUX Entertainment Update (2.4) zugreifen, nachdem sie eine Benachrichtigung über die Verfügbarkeit in ihrer Region erhalten haben.

„Unsere eigenentwickelte Mercedes‑Benz Software ermöglicht großartiges In-Car-Entertainment, immersives Dolby Atmos® Audio, Video-Streaming und erweiterte Navigationsmöglichkeiten. Ausgestattet mit unserem wegweisenden MBUX Infotainmentsystem erfüllen unsere Fahrzeuge die sich schnell ändernden Wünsche unserer Kunden weltweit durch regelmäßige Over-the-Air-Updates.”Magnus Östberg, Chief Software Officer Mercedes‑Benz AG

Dolby Atmos® und Videostreaming

Dolby Atmos® geht über die Möglichkeiten von Stereosound hinaus und verleiht der Musik mehr Raum, Klarheit und Tiefe. Ob Zuhörer nun die verschiedenen Ebenen der Instrumente um sich herum hören, den Atemhauch des Sängers zwischen den Zeilen wahrnehmen oder spüren, wie Melodien sie umschließen: Mit Dolby Atmos® können Fans die Musik so genießen, wie es der ursprünglichen Vision der Künstlerin oder des Künstlers entspricht. Mit dem MBUX Entertainment Update profitieren Kunden zudem von neuen Video-Streaming-Optionen einschließlich der YouTube Web-App.

NewsFlash und Tourguide

Mercedes-Benz hat NewsFlash in Kombination mit „Hey Mercedes“ im Jahr 2022 bereits in acht Ländern und fünf Sprachen eingeführt. Bald wird es auch in weiteren Märkten verfügbar sein. Mit der neuesten Version können Kunden Nachrichtensendungen zu Wirtschaft, Finanzen, Sport, Kultur und anderen Themen abrufen. Dies ist auch über den MBUX Sprachassistenten mit dem Befehl „Hey Mercedes, spiele die Nachrichten“ möglich. Ihre Lieblingssender können sie in der Mercedes me App konfigurieren. Der akustische Reiseführer Tourguide ist seit 2022 in Deutschland in zwei Sprachen verfügbar und kommt nun auch nach Großbritannien und Frankreich. Auf den Sprachbefehl „Hey Mercedes, starte Tourguide“ reagiert das System auf die braunen touristischen Unterrichtungstafeln entlang der Autobahnen und gibt Wissenswertes zu Burgen, Museen und anderen Sehenswürdigkeiten aus.

Beifahrerdisplay unterstützt jetzt das Soundsystem 

Eine weitere Neuerung im Rahmen der OTA-Updates betrifft die Audiowiedergabe für das Beifahrerdisplay. Den Ton von dynamischen Inhalten wie Filmen und Fernsehsendungen auf dem Beifahrerdisplay kann jetzt das Soundsystem wiedergeben – dafür sind keine Kopfhörer nötig. Darüber hinaus können Insassen über die Mercedes me App ein persönliches Zierbild wählen, das dauerhaft auf dem Beifahrerbildschirm angezeigt wird.

Fahrzeuge mit erster MBUX-Generation profitieren von erweiterten Navigationsfunktionen

Alle Fahrzeuge mit MBUX verfügen über die neueste Technologie. Damit unterstreicht Mercedes‑Benz sein Engagement für seine Kunden: Wer einen Mercedes mit MBUX der ersten Generation[2] hat, erhält Zugang zu den Google „Place Details“. Diese Funktion – die bereits für die zweite MBUX-Generation verfügbar ist – bietet detaillierte Informationen zu mehr als 200 Millionen Geschäften und anderen Orten weltweit, einschließlich Öffnungszeiten, Fotos, Bewertungen und Rezensionen. Dieses Update wird serverseitig realisiert und steht damit Kunden automatisch zur Verfügung.

Darüber hinaus wird die Routenplanungs- und -führungsfunktion beider MBUX-Generationen verbessert, um die Reichweite von Plug‑in‑Hybrid- und reinen Elektrofahrzeugen zu erhöhen.

Verfügbarkeit nach Feature:

  • Dolby Atmos® (unterstützt von Apple Music): Baureihe 223, 297, 296, 295, 294, 167, 232 mit NTG7, Burmester® Soundsystem und aktiviertem Entertainment Paket (Plus)
  • Video-Streaming: Baureihe 223, 297, 296, 295, 294, 214 mit aktiviertem Entertainment Paket Plus
  • YouTube: Baureihe 214, 236 und bald in den Baureihen 223, 297, 296, 295, 294
  • Entertainment Paket Plus: ab Ende 2023 im Mercedes me store verfügbar
  • NewsFlash: Märkte: Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Spanien, Schweiz, UK; Sprachen: Deutsch, Englisch (UK), Französisch, Italienisch, Niederländisch
  • Tourguide: Frankreich, Deutschland, UK
  • Audiowiedergabe Beifahrerdisplay über Soundsystem: Baureihe 297, 296, 295, 294 mit Hyperscreen
  • Persönliches Zierbild: Baureihe 297, 296, 295, 294 mit Hyperscreen und Mercedes me App
  • Place Details bereitgestellt von Google: NTG7- und NTG6-Fahrzeuge mit Navigation in Connect-Märkten außer China und Korea

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

[1] Die Verfügbarkeit und der Umfang des MBUX Entertainment Software Updates (2.4) ist abhängig vom jeweiligen Markt, den technischen Gegebenheiten des Fahrzeugmodells sowie den individuellen Konfigurationen und Einstellungen im Fahrzeug.

[2] Die Verfügbarkeit und der Umfang des MBUX Entertainment Software Updates (2.4) ist abhängig vom jeweiligen Markt, den technischen Gegebenheiten des Fahrzeugmodells sowie den individuellen Konfigurationen und Einstellungen im Fahrzeug.

27 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
RON
10 Monate zuvor

Ich brauche es nicht.

Gordon
10 Monate zuvor

Katzenvideos auf dem Beifahrerscreen mit Sound übers Soundsystem. Geil. Darauf ein TikTok Video …

Urs
10 Monate zuvor

Kann die E-Navigation dann auch endlich um Staus herumfahren, wie es die normale Navigation auch kann?

C300eeeeee
10 Monate zuvor

Wird das auch in der 206er ankommen?

Hakan Kiliç
Reply to  C300eeeeee
10 Monate zuvor

Das frage mich auch jetzt

Ralf
Reply to  C300eeeeee
10 Monate zuvor

Laut Beschreibung nicht. Wobei ich auch dachte, dass das MBUX in der C-Klasse nicht mehr die 2. Version ist…

Mick Briesgau
10 Monate zuvor

Ich finde das Dolby Atmos nicht uninteressant. Dafür würde ich warscheinlich das Entertainment Paket Plus im Mercedes Me store kaufen.

Yannic
10 Monate zuvor

Ich habe eine A-Klasse mit Baujahr 2023 in Vollausstattung und erhalte keinerlei Zusatzfunktionen?! Nicht einmal die Youtube-App?

MBJNKY
Reply to  Yannic
10 Monate zuvor

So geht echter Luxus. Immerhin ist die Vogeltränke exklusiv den gemopften Kompakten vorbehalten.

driv3r
Reply to  Yannic
10 Monate zuvor

Augen auf und so…
Die allermeisten der Features (Dolby Atmos, Google Places…) sind bei einer 2023er A-Klasse mit NTG7 bereits enthalten! Daher braucht es kein OTA-Update…
Und da die A-Klasse bekanntlich über kein Beifahrer-Display verfügt, muss man sich auch keine Sorge um das individuelle Beifahrer-Display-Zierbild machen.

Marc W.
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Ja, das plötzliche google places Symbol in der Map nervt. Mittendrin, wo die reine Info gebraucht wird.
Finde, alles müsste wesentlich personalisierbarer sein.

Mick Briesgau
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Dann müsste meine 2023er W223 auch Dolby Atmos haben, aber ich finde es nicht.

driv3r
Reply to  Mick Briesgau
10 Monate zuvor

Ich sprach ja auch von der BR177. 😉

Dolby Atmos ist bei der BR223 ab Änderungsjahr 22-2 (Prod. ab 01.12.22) enthalten i.V.m. Burmester 3D (810) oder 4D (811).
Funktioniert für passende Audio-Formate oder mit Amazon Music oder Apple Music.

Mick Briesgau
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Vielen Dank! Dann versuche ich es mal mit Apple Music.

Gartenpriester
Reply to  Mick Briesgau
10 Monate zuvor

Atmos ist bei Mercedes-Benz über Apple Music und das MBUX Entertainment Paket verfügbar – wahlweise über Atmos tracks auf dem USB Stick.
Apple Music muss über die MBUX integration Verbunden sein (Medien -> Online Music), man kann kein Atmos über Bluetooth oder Kabel vom iPhone Anspielen. Das ist technisch bedingt.

Amazon Music und Dolby Atmus wird noch nicht unterstützt, aber dafür TIDAL und Apple Music

Mick Briesgau
Reply to  Gartenpriester
10 Monate zuvor

Vielen Dank!

Yannic
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Es geht mir aber darum, dass ich im Stand in Pausenzeiten auch gerne mal ein Video schaue. Das ging bei meinem Model 3 ab Werk. Von der Rechenleistung her könnte die A-Klasse das allemal!

Gartenpriester
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Richtig. Und dann braucht man als Nutzer noch das Entertainment Paket Plus. Wenn man das nicht bucht bekommt man auch nicht die YouTube App.

Eric, der kein Bier trinkt
10 Monate zuvor

Habe ein E300e, EZ 10/22, knapp 90 t€.

Ein Jahr alt, also auf den Müll damit.

Dr.med. Alexander
10 Monate zuvor

Wo bleibt das Furzkissen von Tesla?

Daniel K.
10 Monate zuvor

Irgendwann ist es wie beim Smartphone,
Sorry es gibt keine Updates mehr

Daniel K.
10 Monate zuvor

Irgendwann ist es wie beim Smartphone,es tut uns leid aber es gibt keine Updates mehr

Helge
10 Monate zuvor

Es ist schon etwas ärgerlich, daß beispielsweise die MOPF – Modelle der Kompaktklasse, wenn sie das Burmester Surround System haben, auch Dolby Atmos implementiert haben. Beim Vormopf war das noch nicht der Fall. Leider kann man das nicht per Software nachrüsten.

Im W246 gab es beim Haman-Kardon System Dolby Digital (AC-3)) und DTS.

Völlig unverständlich, warum man heute ein Surround Soundsystem nicht gleich mit allen aktuellen Signalprozessoren und Codecs ausliefert. So teuer können doch die Lizenzgebühren nicht sein.

Gartenpriester
Reply to  Helge
10 Monate zuvor

Es liegt nicht am Soundsystem sondern am Infotainmentsystem. In der Vor-MOPF Variante ist eine MBUX der 1. Generation verbaut. Die kann technisch kein Dolby Atmos, auch wenn das Soundsystem drin ist. Hier fehlt Performance.

In allen MOPF Varianten ist nun die MBUX 2. Generation drin, die kann das. Performance wie in der S-Klasse sozusagen.
Aber Vorsicht: die C-Klasse 206 hat ebenfalls MBUX 2. Generation, allerdings kein Atmos (und wie man dem Update hier entnimmt wird sie auch kein Atmos kriegen). Warum? Das weiß nur der Baureihen Chef selbst, gut möglich dass sie bei der C-Klasse zu geizig waren und eine abgespeckte Variante verbauen die sich nun nicht aktualisieren lässt.

Helge
Reply to  Gartenpriester
10 Monate zuvor

Danke für die Info. Ich dachte immer, daß das mit dem Burmester-System etwas zu tun hat. Denn im Konfigurator stand meines Wissens auch mal der Hinweis, daß es nun Dolby Atmos zertifiziert ist.

Adrian
10 Monate zuvor

Nett. Verstehe das Rumgeheule in den Kommentaren nicht

Onkelkurti
Reply to  Adrian
9 Monate zuvor

das MBUX ist der größte quatzsch ich fahr mit Handy oder Tablet wo die kostenlose TomTom app drauf ist. Die hat wenigstens richtige Blitzer