Integrierter Wartungsservice für alle EVA2-Fahrzeuge!

Ab dem Änderungsjahr 23/2 erhalten alle Fahrzeuge auf EVA2-Plattform (EQS und EQE sowie EQS SUV und EQE SUV) als Serienausstattung den integrierten Wartungsservice, der zusätzlich auf den Folgehalter übertragbar sein wird.  Den Anfang macht dazu die EQS Limousine, die bereits gestern die Verkaufsfreigabe des Änderungsjahres hatte. Andere Änderungsjahre folgen zum 17.10.2023.

Integrierter Wartungsservice für alle EVA2-Fahrzeuge!

Integrierter Wartungsservice für EVA2-Modelle

Der integrierte Wartungsservice deckt bei den Fahrzeugen zukünftig alle reine Wartungsarbeiten ab, bis zu sechs Jahre bzw. maximal 90.000 km (je nachdem, was zuerst eintritt). So sind die Kosten für den Service A &B, Wechsel der Luftfilter, Überprüfung und Wartung der Bremsanlage sowie alle EQ-spezifischen Funktions- und Sichtprüfungen inklusive. Der integrierte Wartungsservice ist gültig ab Erwerb und Erstzulassung des Fahrzeugs.  Für Bestandsfahrzeuge der Modelljahre 804 und früher gilt die Option zukünftig auch, wodurch bei Erwerb man den integrierten Wartungsservice ebenso als Serienausstattung erhält.

Integrierter Wartungsservice für alle EVA2-Fahrzeuge!

Auch Bestandsfahrzeuge erhalten nachträgliche Option

Die neue serienmäßige Serviceoption selbst umfasst grundsätzlich nicht ausstattungsabhängige Arbeiten, wie das Erneuern oder das Auffüllen des Duftflakons des Beduftungssystems und z.B. die Erneuerung der Schlüsselbatterie bei KEYLESS-GO. Weiterhin optional sind dazu passend Service-Pakete, um den Umfang über die Wartung zu erweitern, z.B. Abdeckung von Verschleißarbeiten oder gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchen (Hauptuntersuchung/HU), verfügbar.

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
9 Monate zuvor

Was passiert wenn man das vorher erworben hatte?

Moni
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Ich habe einen EQS im Juni 2022 erworben.
Für mich sind diese Anpassungen (6 Jahre kostenlose Wartung, Hyperscreen usw.)- ohne Änderungen des Grundpreises – , eine Unverschämtheit und eine Verhöhnung der Kunden.
Ich bin nur noch fassungslos!!

Ralf
Reply to  Moni
9 Monate zuvor

Na ja, dann bist du schon ein Jahr EQS gefahren. Mehr als viele andere…

Mercedes muss das machen, um am Markt zu bleiben.
Und wer gerne zuerst neue Technik hat, zahlt drauf. Überall.

Moni
Reply to  Ralf
9 Monate zuvor

Das stimmt leider so auch nicht.
Die meiste Zeit stand er nämlich defekt in der Werkstatt.
Soviel zu deiner ironischen unangebrachten Bemerkung.

Ralf
Reply to  Moni
9 Monate zuvor

Meine Bemerkung war nicht ironisch gemeint und meiner Meinung nach auch nicht unangebracht.

Es kommt eben vor, dass sich Rabatte und Ausstattungen ändern. Mal ist man froh, dass man das Fahrzeug schon hat, weil diverse Ausstattungen rausfallen, und mal ist es zum Nachteil.
Und ehrlich gesagt bei einem Jahr, da kann so viel passieren, dass ich mich nicht ärgern würde.

Was war denn defekt?

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Ralf
Phil
Reply to  Moni
9 Monate zuvor

Stand das Fahrzeug tatsächlich die meiste Zeit in der Werkstatt, hätte ich das Fahrzeug gewandelt. Sollte solches noch andauern, würde ich jedenfalls eine Wandelung anstreben, d.h. Fahrzeug zurückgeben und Nutzungen bezahlen gegen Rückerstattung des Kaufpreises plus Zinsen; danach ggf. einen neuen EQS unter den neuen Konditionen kaufen.

Jürgen
9 Monate zuvor

Aber bloß nicht den Grundpreis senken. Das würde ja ein scheitern der Strategie offenbaren..

Yes!
Reply to  Jürgen
9 Monate zuvor

Ich finde es so deutlich cleverer, damit spart man Komplexität und Varianz. Auch wenn es weiterhin Kunden geben wird, die sich es nicht leisten können.

Pano
9 Monate zuvor

Waaaas? Das Auffüllen des Duftflakons ist nicht im Wartungsservice enthalten? Skandal! Die sparen echt am falschen Ende!!
Grüße
Pano

Thomas
Reply to  Pano
9 Monate zuvor

Der Batterietausch (Kosten 0,5€ +2min Arbeit ca. alle 18Monate) auch nicht….

Phil
Reply to  Thomas
9 Monate zuvor

Der Austausch der Schlüsselbatterie fand in der NDL -zumindest für Stammkunden- kostenlos und routinemäßig bereits bei der Fahrzeugannahme statt.

Adrian
Reply to  Phil
9 Monate zuvor

Kann ich bestätigen. Viele Händler machen das als nette Geste umsonst

Peter
9 Monate zuvor

Was ist mit Bestandsfahrzeugen, die jetzt in der Oktober-Aktion verkauft, aber noch nicht ausgeliefert wurden? Zählt das Verkaufs- oder Auslieferungs-/ Zulassungsdatum?

Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Gut, sollte heutzutage aber auch absolut selbstverständlich sein, dass die Hersteller für ihr Produkt bzw. dessen Qualität bürgen und kostentechnisch haften.

EyeInTheSky
9 Monate zuvor

Markus, im Text müsste es wahrscheinlich heißen “ EQS und EQE sowie EQS SUV und EQE SUV“ oder ? P.S. Danke für Deinen klasse Blog.

Marc W.
9 Monate zuvor

Wann kommt denn endlich die Gewinnwarnung ?
Wo ist die Börsenaufsicht ? Ich hege den Anfangsverdacht, dass mithilfe Zuliefererengpässen (siehe Artikel zu Bosch) ein dramatischer Absatzeinbruch nicht offengelegt wird.

Urs
Reply to  Marc W.
9 Monate zuvor

Genau. Alles Verbrecher. Kann man nicht irgendeine Behörde vorbeischicken und den Laden zu machen….
Habt ihr sie noch alle?
Ein Produkt kommt am Markt nicht an, dann wird es halt attraktiver gemacht. Der Laden verkauft fast doppelt so viele Autos wie 2012 und ihr redet vom Untergang? Wie verzerrt kann eine Wahrnehmung sein? Oder ist das einfach nur das übliche Tastaturtäter-Gesülze ohne Substanz?

Dietmar Johnen
Reply to  Marc W.
9 Monate zuvor

Mag sein. Mich interessiert. ob andere Hersteller auch unter Lieferschwierigkeiten von Bosch leiden.

EQ44fahrer
Reply to  Dietmar Johnen
9 Monate zuvor

Nö, Bosch beliefert bekanntlich exklusiv nur MB.

martin
Reply to  Marc W.
9 Monate zuvor

Dann packt schon mal die Aluhüte aus, die Weltverschwörung ist in vollem Gange:-)