Der Mercedes-AMG ONE als Klemmbaustein RC-Modell

In Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG hat die Firma CaDA jetzt auf Basis des AMG ONE eine originalgetreue Nachbildung im Maßstab 1:8 aus 3.295 Klemmbausteinen erschaffen. Das Modell selbst stammt aus der Feder des renommierten Designers BruniJJ1.

Der Mercedes-AMG ONE als Klemmbaustein RC-Modell

Gemacht von Enthusiasten. Gemacht für Enthusiasten.

Das Modell made for Mercedes-Benz by CaDA im Maßstab 1:8 ist eine originalgetreue Nachbildung des Mercedes-AMG ONE und besteht aus 3.295 Einzelteilen. Obwohl es aus Klemmbausteinen zusammengesetzt wird, hat Designer BrunoJJ1 es geschafft, die unverkennbare Linienführung und charakteristischen Elemente dieses außergewöhnlichen Supersportwagens perfekt nachzubilden: zum Beispiel die ikonische Längsfinne, den ausfahrbaren Heckflügel oder die 10-Speichen-Räder mit den Reifen im originalen Michelin-Muster.

Der Mercedes-AMG ONE als Klemmbaustein RC-Modell

Nicht nur äußerlich besticht das Modell mit einer Länge von 57 Zentimetern, einer Breite von 24,5 Zentimetern und einer Höhe von 16 Zentimetern durch seine hohe Detailtreue. Es ist vollmotorisiert und verfügt über eine Einzelradaufhängung vorne und hinten, Stoßdämpfer und eine funktionale LED-Beleuchtung. Der Motor ist dem 6-Zylinder Kraftpaket des Originals nachempfunden ist, das Kinetic Energy Recovery System (KERS) wird mit Rückzugsmotoren simuliert. Dank seiner beiden L-Motoren, die auf jeweils separate Tasten der Fernbedienung abgestimmt sind, nähert sich das Modell dem innovativen Antriebsstrang des großen Vorbilds sehr stark an. Ermöglicht wird diese durch ein Zweiganggetriebe, über das nur wenige Klemmbaustein-Modelle verfügen. Per mitgelieferter Fernbedienung lässt sich das Auto vorwärts/rückwärts und nach rechts/links bewegen, auch die beiden Türen öffnen sich per Knopfdruck, die Geschwindigkeit kann reguliert und die Beleuchtung gesteuert werden.

Der Mercedes-AMG ONE als Klemmbaustein RC-Modell

So nah am Original, wie möglich

Für den bekannten Designer BrunoJJ1, dessen Liebe für Klemmbaumodelle bereits im Alter von zehn Jahren begann, war die Arbeit an dem Supersportwagen Herausforderung und Ehre zugleich. Das Design eines Modells beginnt für ihn im Innenraum, d.h. mit dem Fahrwerk, dem Motor und der Radaufhängung. Im zweiten Schritt folgt die äußere Gestaltung des Fahrzeugs. Besonders wichtig ist dabei die Positionierung der Scheinwerfer, da sie quasi das Gesicht des Fahrzeugs bilden. Nicht zuletzt dank den im Vorfeld von CaDA gelieferten, mittels 3D-Technolgie gedruckten Prototypen verschiedener Spezialteile, stellt Designer BrunoJJ sicher, dass jedes Modell dem Original-Fahrzeug so nah wie möglich kommt.

Im Lieferumfang des Mercedes-AMG ONE Klemmbaustein – Modells (Bestellnummer B6 696 1283) enthalten sind ein L-Motor Pro, ein Servomotor Pro, eine Empfänger-/Akkubox, ein Lichtset, eine Fernsteuerung mit Lenkradsteuerung sowie eine bebilderte Bauanleitung. Das exklusive Modell selbst ist u,a  ab sofort auf Amazon.de bestellbar (die Preise variieren stark, bitte ggf. nochmals manuell nach dem Modell suchen).

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Bensen
9 Monate zuvor

Zwei sehr wichtige Details fehlen!
– Keine Aufkleber, nur Drucke!
– Die Finne am Heck hat ein eingeprägtes AMG-Logo, was eine Premiere bei Klemmbausteinsets sein dürfte (das Teil lässt sich nicht für andere Sets verwenden)!

Lasst euch nicht davon abschrecken, dass kein LEGO Logo auf dem Set ist. Dieses Set bietet sehr viel mehr für deutlich weniger Geld.

Sorry, dass das wie Werbung klingt, aber es ist leider die Wahrheit.

Und bitte nicht bei Amazon für aktuell 599 € bestellen! Das Set wird für ca. 275 € verkauft, sofern es lieferbar ist. Aktuell ist die Nachfrage sehr hoch, aber es wird sicher bald Nachschub geben.

Bensen
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Das Set ist leider überall ausverkauft und soll Ende November wieder vorrätig sein. Die Klemmbausteinecke ist ein namhafter Shop:
https://www.bausteinecke.de/produkt/cada-mercedes-amg-one-c61503w/

Ich habe mich nicht getraut, den Helden zu verlinken, da man dann schnell in eine Ecke gesteckt wird. Aber oft hat er einfach Recht.

Armin
Reply to  Markus Jordan
7 Monate zuvor
Benzo
Reply to  Bensen
9 Monate zuvor

Soll wohl auch bald wieder im offiziellen MB-Shop erhältlich sein.

juepoe
9 Monate zuvor

Schon allein sich gegen Lego zu entscheiden, ist für das Endergebnis, wie zu sehen, gut.

T.Sandor
9 Monate zuvor

Wirklich ein sehr gelungenes Set. Kein Vergleich zu LEGO.
Preis/ Leistung/ Qualität einfach top.

Schön das MB mit CaDA zusammenarbeitet!

Markus Heuberger
9 Monate zuvor

Ein klasse Auto,man stelle sich vor,2 lizensen und der diseigner.Bei lego ab 450-500€ und nur nebenbei ohne motoren.Das cada modell ist ferngesteuert MIT fernbedienung und das unter 300€.Wer immernoch überteuertes lego kauft………..

LordBFC
9 Monate zuvor

Bruno Jenson heißt der Designer. Ich empfehle den Text zu editieren

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von LordBFC
MrUNIMOG
9 Monate zuvor

In meinen Augen ein absolutes Unding, als renommierte Marke wie AMG mit einem Imitat-Hersteller zusammenzuarbeiten. Fast alle Teile an diesem Set sind 1:1-Kopien von LEGO-Teilen, wie auf den Bildern unschwer zu erkennen.

Daran ändert auch nichts, ob man nun meint, das Imitat biete ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
Nachbauten von Mercedes-Originalteilen mögen fallweise auch das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bieten..

Pano
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Klemmbausteine gibt es von mehreren Anbietern. In der Regel sind die mit Lego kompatibel. Lego mag es nicht mögen aber die Sachen sind völlig legal.
Grüße
Pano

MrUNIMOG
Reply to  Pano
9 Monate zuvor

Was legal und was legitim ist, sind doch zwei paar Schuhe.

Eigene Bausteine zu designen, die kompatibel zum Lego-System sind, dagegen wäre in meinen Augen nichts zu sagen.

Was „Alternativ“-Hersteller wie CaDa anbieten, sind aber fast ausschließlich 1:1-Kopien von Teilen, die von LEGO entwickelt wurden. Und nicht etwa bloß simple Steine wie es sie seit 60 Jahren gibt, sondern tausende verschiedene Form- und Spezialteile.
Das betrifft mit Ausnahme der Räder und Heckfinne auch so ziemlich alles an diesem AMG ONE Modell.

Das finde ich schlicht dreist, ob legal oder nicht.
Und seitens AMG peinlich, mit einem solchen Imitat-Hersteller zu kooperieren.

Bensen
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Ich wiederum finde es schlicht dreist, dass Lego im Jahr 1949 Bausteine eingeführt hat, die ein Imitat der Bausteine von Kiddiecraft waren. Sie haben sehr ähnliche Steine bereits Ende der 30er Jahre eingeführt. Das war auch legal, weil das Patent nur in Großbritannien galt. Legitim war es trotzdem nicht.

So funktioniert unsere Welt nun mal. Alles, was nicht geschützt ist, wird kopiert. Und zwar in allen Kategorien. Wenn es nicht so wäre, hätten wir nur einen Autohersteller, einen Haartrocknerhersteller, einen Telefonhersteller… usw. (Ich habe diese Geräte und deren Geschichte nicht geprüft, aber das Prinzip ist bestimmt klar.)

Außerdem imitiert LEGO auch heutzutage fleißig Bausteine anderer Hersteller. Ein Beispiel sind die Technic Liftarme mit Löchern von beiden Seiten.

MrUNIMOG
Reply to  Bensen
9 Monate zuvor

Noch mal: Es geht nicht um die Übernahme eines grundsätzlichen Prinzips (Analogie Kiddiecraft), auch nicht um die Kompatibilität zum System von LEGO.

Es geht um die 1:1-Kopie konkreter Designs, nicht nur einzelner, sondern tausender – praktisch des gesamten Teileportfolios von LEGO.

Das ist die ganze Existenzgrundlage dieser Hersteller.

Adrian
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Manche Leute heulen echt wegen allem. Die Preis-und Produktqualität von LEGO aktuell lässt Mercedes im Vergleich wie einen heiligen wirken.

Mark
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Lego hat halt leider nicht auf alles, was mit Klemmbausteinen zu tun hat ein Patent.
Siehe auch Cobi, ein europäischer Hersteller, und produziert auch in Europa.
Lego zockt die Leute halt schon ab, produziert aber auch teilweise in Fernost.
Qualität ist auch nicht mehr so wie früher.

MrUNIMOG
Reply to  Mark
9 Monate zuvor

Ich verweise auf meinen ursprünglichen Kommentar und meine Antwort auf Pano.

Es geht nicht um das Klemmbaustein-Prinzip an sich oder die bloße Übernahme des Lego-Systems, sondern um 1:1-Kopien fast sämtlicher Teile.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von MrUNIMOG
T.Sandor
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Lego hat die Lizenzen von Mercedes in letzter Zeit mit Händen und Füßen getreten.
Horrende Preise, mangelhafte Qualität und (meiner Meinung) brutal hässliche Sets.
Siehe Set 42129 

Kein Wunder, das selbst MB nicht mit einer Marke zusammenarbeiten möchte, dessen Qualität stetig nachlässt.
LEGO hat Klemmbausteine auch nicht erfunden und kann logischerweise auch kein Patent drauf setzten.
D.h. ein Hersteller, kann ich einem freien Markt bzgl Klemmbausteinen nur mit Qualität und Preis/Leistung punkten.
Wenn diese entsprechend nachlässt und die (legitime) Konkurrenz in allen Punkten besser abliefert …

Möglicherweise sind die 1:1 Kopien kontrovers, aber genau diese brauch Lego momentan. Denn Konkurrenz ist ein Gegner, den man nur besiegen kann, indem man es besser macht.

Adrian
Reply to  MrUNIMOG
9 Monate zuvor

Wow, davon stimmt fast nichts. Und dass die Klemmbausteine zwischen den Marken genormt sind ist doch super!

Außerdem keine Sorge, die Qualität hier ist besser als bei Lego.

MrUNIMOG
Reply to  Adrian
9 Monate zuvor

Bitte genau: Was soll nicht stimmen?

Und Abkupfern hat nichts mit Normung zu tun, wirklich gar nichts.

Buri
8 Monate zuvor

Moin leute, aktuell habe ich noch 4 davon in meinem Besitz. Wer eins möchte für 550 Euro verkaufe ich es.