Optisch recht wenig tut sich aktuell beim Testträger zur zweiten Generation des GLE Coupés der Baureihe C 167, welches wir frühestens im Jahr 2020 beim Händler erwarten.

Unter der Baureihe 167 wird nicht nur die neue GLE Baureihe produziert, sondern als C 167 auch die zweite Generation des GLE Coupés. Die neue GLS Generation erwarten wir übrigens bereits im 2. Halbjahr 2019 beim Händler, während das GLE Coupé von uns erst im Jahr 2020 erwartet wird.

Der aktuelle Prototyp lässt mit seiner Tarnung noch recht wenig erblicken. Die Linienführung zum Vorgänger bleibt jedoch klar erhalten: das neue GLE Coupé wirkt weiterhin durchaus wuchtig.

Technisch übernimmt das neue GLE Coupé alles vom normalen GLE SUV der Baureihe 167. Wir gehen davon aus, das auch das neuartige eABC-Fahrwerk im Coupé seinen Platz finden wird. Topmodell des GLE Coupé wird natürlich wieder aus dem Hause Mercedes-AMG kommen, hier können wir den GLE 63 mit V8 und den GLE 53 mit R6 erwarten. Dazu erwarten wir ebenso den GLE 450 Benziner, wie auch den Diesel als GLE 400 d.

Mercedes Erlkönig - GLE Coupe II 2019 auf der Straße - spotted on the road 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Anzeige:

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com

18 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Gewindebolzen
3 Jahre zuvor

Tötet es, bevor es auf den Markt kommt!

Reply to  Gewindebolzen
3 Jahre zuvor

Liebe Betreiber der Seite. Bitte fangt an Kommentare zu löschen. Danke

Ralf
Reply to  [email protected]
3 Jahre zuvor

Ja, deinen…
Der erste Kommentar war witzig!

Joachim
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

Und das ist jetzt wahrscheinlich auch wieder witzig ? ! ?

Ron
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

Richtig.

War brauchen hier keine sinnlose Zensur der Meinungsfreiheit.

Joachim
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Hier geht es doch nicht um die Meinungsfreiheit, sondern um die Begriffswahl. Aber wenn es sich um Kunst handeln sollte, ist diese Begriffswahl natürlich rechtlich gerechtfertigt. M.E aber immer noch unpassend.

Nik
3 Jahre zuvor

@Gewindebolzen
Solche unnötigen Kommentare sind nicht erwünscht!
Wann wird die Präsentation dann sein, wenn er Mitte 2019 beim Händler steht?

Anzeige:
Ralf
Reply to  Nik
3 Jahre zuvor

Ich finde die Kommentare lustig, erheiternd und auch erwünscht. Das sollte man als Mercedes-Fan schon mal aushalten können.

Alex
3 Jahre zuvor

Hallo Markus, danke für den Artikel. Letztens hattest du noch in den Kommentaren folgendes geschrieben: “Ich erwarte das Fahrzeug frühestens 2020.” Im Artikel steht jetzt etwas von Ende 2019. Hast du da genauere Info zum Erscheinungstermin?

Marc W.
3 Jahre zuvor

Heute brennen nur solche Autos. Morgen dann die Fahrerinnen. Insoweit ist es berechtigt, das Sakrosankte insgesamt in Frage zu stellen, also auch die Meinungsfreiheit.

Ralf
Reply to  Marc W.
3 Jahre zuvor

Ach herrje… Man kann auch in alles irgendwas hineininterpretieren.
Gleich kommt jemand mit der Grundgesetz und Verfassungsschutz um die Ecke…
Leute, bleibt mal locker!

Marc
3 Jahre zuvor

Mal was positives. Ich freue mich auf das neue GLE Coupé. Finde es ein sehr schönes und imposantes Fahrzeug. Für mich mitunter einer der coolsten SUV‘s neben dem G. Aber auch den normalen GLE finde ich Klasse. Ist halt Geschmacksache.

driv3r
Reply to  Marc
3 Jahre zuvor

Ich zitiere mal Marc in seinem Kommentar: “Ist halt Geschmacksache”, Aloys… Wozu dann eine Einzelmeinung aus der SZ bemühen, wenn Marc völlig richtig sagt, dass Design eben nichts anderes als zum größten Teil Geschmacksache ist?
Design ist und bleibt zu einem großen Teil subjektiv. Dem einen gefällt es. Dem anderen weniger. Und wenn Designkritik geübt wird, dann wäre das mindeste, dass der Kritiker in verständlicher Sprache erklärt, was ihm missfällt. Gleiches tun ja auch Kommentatoren, denen das Fahrzeug gefällt.
Dem Autor der SZ hat es anscheinend nicht gefallen. Na und? Der kann dreimal von der SZ sein, dass macht seine Wertung und Worte auch nicht wichtiger.

Anzeige:
Marc
Reply to  Marc
3 Jahre zuvor

Ohje Aloys. Und wenn du die SZ als Mass aller Dinge siehst, dann gute Nacht.
Die Jungs von fünf komma sechs fanden das Coupé auch toll und denen kannst du ja nur schwerlich schlechten Geschmack vorwerfen. Aber die Diskussion führt zu nichts. 😉

Werk 68
3 Jahre zuvor

Was interessiert mich die SZ. Ich finde das Coupé cool und freue mich auf den Nachfolger. Das Auto muss ja nicht jedem Gefallen

Mario
3 Jahre zuvor

In dem Herrn Prantl seiner linksgrünen SZ kommen halt große SUV‘s nicht so gut an. Ist jedoch naheliegend wenn man sich mit der SZ eingehender befaßt.

MrUNIMOG
Reply to  Mario
3 Jahre zuvor

Seit wann ist die SZ “linksgrün”? Was soll dann die taz sein?
Aber auch als Linker oder Grüner darf man SUVs gut finden…

Ich kann dem C 292 durchaus was abgewinnen, auch wenn das Teil nunmal fett ist wie ein Schwein. Ist es deshalb hässlich? Bleibt Geschmacksache, ich finde nicht. Trotzdem ist es gut, wenn der Nachfolger optisch etwas abspeckt, die Erlkönige sind da ja recht vielversprechend.