Rückruf für zahlreiche Baureihen wegen Problemen am Lenkgetriebe

Aufgrund Problemen an der Verschraubung des Lenkgetriebes erfolgt aktuell ein großer Rückruf für zahlreiche Baureihen. Betroffen sind dabei nahezu alle Baureihen beginnend mit der C-Klasse aus dem Produktionsfenster von 2010 bis 2017.

Rückruf für zahlreiche Baureihen wegen Problemen am Lenkgetriebe

Anzeige:

279.443 Fahrzeuge getroffen

Der Rückruf trifft Fahrzeuge vom Typ C-Klasse, CLS, E-Klasse, GL, GLC, GLE sowie GLK, GLS, M-Klasse sowie S-Klasse aus der Produktion von 2010 bis 2017 – weltweit 279.443 Fahrzeuge, davon 185.692 Fahrzeuge in Deutschland.

Ausfall der Lenkkraftunterstützung möglich

Grund für den Rückruf ist die Verschraubung des Lenkgetriebes, die sich schlimmstenfalls lösen kann und einen Ausfall der Lenkkraftunterstützung kommen kann. Im Rahmen des Rückrufes werden die Schrauben kontrolliert und die betroffenen Schrauben am Lenkgetriebe ausgetauscht (KBA: 012425, Hersteller: 4694204).

Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert. Über eine Dauer eines notwendigen Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Angaben vor, sollte sich jedoch grob im Bereich von bis zu 2 Stunden liegen.

Rückruf für zahlreiche Baureihen wegen Problemen am Lenkgetriebe

Bilder: Mercedes-Benz Group AG