HWA bringt Neuauflage des legendären 190 E 2.5-16 Evo II

HWA hat nun eine Neuauflage des legendären Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II angekündigt – als „HWA EVO“ ein auf 100 Exemplare limitiertes Kundenfahrzeug. Erste Auslieferungen sind bereits für das Jahresende 2025 angekündigt.

 

HWA EVO kommt Ende 2025

Mit dem HWA EVO plant man eine hochmoderne Hommage an einen der berühmtesten DTM-Boliden aller Zeiten, den Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II, dessen Serienmodell in den frühen Neunzigerjahren aus Homologationszwecken mit einer Auflage von nur 500 Stück produziert wurde. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung informiert, will man die Designsprache des Klassikers aufgreifen, es aber mit „zukunftsweisenden Technologien füllen“. Aufgebaut wird der HWA AVO auf der Basis der W201-Baureihe von Mercedes-Benz, wobei das Fahrzeug von der HWA AG entwickelt und im Hinblick auf Antrieb, Leistung, Fahrwerk, Bremsen, Aerodynamik und Sicherheit auf den neuen Stand der Technik produziert wird. Die genauen technischen Spezifikationen werden dazu momentan finalisiert.

714.000 Euro zzgl. MwSt. 

Geplant ist die Auslieferung der ersten Exemplare des HWA EVO voraussichtlich zum Jahresende 2025. Der HWA EVO verkörpert wie kein anderes Fahrzeug Gegenwart und Zukunft der HWA AG. Zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens, in denen die HWA AG zu einer festen Größe im Bereich Engineering und der Produktion von Hochleistungsfahrzeugen gewachsen ist, möchte HWA mit dem HWA EVO seinen Kunden etwas ganz Besonderes bieten. Diese Außergewöhnlichkeit hat jedoch seinen Preis. So soll der Fahrzeugpreis bei 714.000 Euro zzgl. MwSt. beginnen.

Bilder: HWA AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
harry
8 Monate zuvor

Die 100 Exemplare dürften schon alle weg sein. Mega Sache!!!

Pano
8 Monate zuvor

Ein Performance-Vierzylinder in einer aufgemotzten Mittelklasse-Limousine aus Affalterbach. Wieso kommt mir das bekannt vor…
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
8 Monate zuvor

Hier passt es aber im Sinne der Originalität, statt als V8 Ersatz.

Was hatte Aufrecht mit dem EVO (II) zu tun, außer dass er ihn in der DTM eingesetzt hat?

Zuletzt editiert am 8 Monate zuvor von Snoubort
Ralf
Reply to  Pano
8 Monate zuvor

Allerdings leichter Motor und leichtes Auto. Heute etwas anders. Für mich ist der A45 (W176) ein Nachfolger – auch weil das Platzangebot, auch wenn es damals Mittelklasse hieß, heute doch anders ist.

Dieter Maier
8 Monate zuvor

Cool!

Hoffentlich bald erste Bilder.

Onold
8 Monate zuvor

Statt 100 Stück hätten es doch auch 502 Stück werden können… Bin, da ich ja auch noch einen W201 haben, schon sehr gespannt wie es weiter geht. Auf jeden Fall eine richtig geile Sache, allein schon die ersten Skizzen davon….

martin
8 Monate zuvor

Interessant. Bin nur mal gespannt wo man den Rohbau dafür her bekommt. Original 201er gibt es keine mehr und neu aufbauen dürfte an fehlenden Presswerkzeugen schwer werden.
Und Mercedes baut die Autos selbst? Ja wo denn?

martin
Reply to  Markus Jordan
8 Monate zuvor

liest sich im veröffentlichten Text aber anders:

„Aufgebaut wird der HWA AVO auf der Basis der W201-Baureihe von Mercedes-Benz, “

aber danke für die Klarstellung

Björn
Reply to  martin
7 Monate zuvor

Wie bei Restomods üblich, werden 100 gebrauchte Karossen aufgekauft und als Basis genutzt.

B B
7 Monate zuvor

Schon eine sehr coole Idee. Der Preis ist entsprechend.

Ich würde mir allerdings lieber eine Serien-W201-Neuauflage wünschen mit guter Leistung, die hohe Stückzahlen und erschwingliche Preise bietet. Aber da könnte ich auch gleich ne Zeitmaschine verlangen. 😀

Thomas
Reply to  B B
7 Monate zuvor

Und wie soll diese W201 Neuauflage das genau leisten?
Die heutigen Anforderungen zu erfüllen kostet Geld.
Und ein Fahrzeug der 80er zu bauen, kostet heute deutlich mehr als damals, Inflation und Mehrinhalt außen vor gelassen. Da steckt so viel manueller Umfang drin, das ist nicht wirtschaftlich darstellbar.