Erlkönig: Weitere Bilder zum Mercedes S-Klasse Facelift

Mercedes-Benz arbeitet aktuell intensiv an der Modellpflege der aktuellen S-Klasse Generation der Baureihe 223, die voraussichtlich jedoch erst Mitte 2026  zum Kunden rollen wird.

Mit der Modellpflege der S-Klasse bessert Mercedes-Benz die Baureihe 223 optisch auf. Neben einen neuen Front- und Heckdesign mit neuen Leuchten und neuen Frontgrill fallen dazu vor allen die Stern-Logos in den Frontscheinwerfern auf. Wie sonst üblich gibt es keinerlei Änderungen am Blechkleid, was Kosten bei den Pressteilen einspart. Eine optische Veränderung hat die S-Klasse jedoch nicht unbedingt nötig. Im Interieur erhält die S-Klasse optional ein Pillar-to-Pillar Display, wie man es bereits aus der E-Klasse kennt. Der Screen erstreckt sich dabei von der linken bis zur rechten A-Säule.

Technisch bessert man bei der S-Klasse bei der Hardware für autonomes Fahren mit Level 3 nach, wodurch der DRIVE PILOT zukünftig zuerst bis 90 km/h nutzbar sein wird. Ein Update für die bisherigen Modelle wird es dazu nicht geben, da hier eine neue Hardware bzw. Steuergeräte sowie Kameras mit höherer Auflösung notwendig werden. Mit der neuen Hardware in der sechsten Generation können zusätzlich die Daten des LIDAR-Sensors und des Radars schneller ausgewertet werden. Die neue Generation des notwendigen Steuergeräts erhält zusätzlich eine Wasserkühlung. Später wird der DRIVE PILOT zuerst auf 110 km/h freigeschaltet, bevor man im letzten Schritt auf bis zu 130 km/h erweitert.

Bei den Motorisierungen ändert sich bei der S-Klasse zur Modellpflege wenig. Eine Überarbeitung ist wohl nur beim S 580 mit M176-Motorisierung zu erwarten, der in anderen Baureihen bereits auf M177 umgestellt wurde. Die Leistung wird dann voraussichtlich von 503 + 20 PS auf 517 + 22 PS steigen. Die anderen Motorisierungen sind auf aktuellen Stand.

Mercedes Erlkönig S-Class FACELIFT 2025 Sterne im Scheinwerfer * S-Klasse MoPf W223 * 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko /walko-art.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Pano
25 Tage zuvor

Erst ein Walko-Video macht einen Erlkönig „offiziell“ 🙂
Grüße
Pano

Mike
25 Tage zuvor

Sieht richtig gut aus mit den Sternen in den Leuchten. Jeder, der was anderes behauptet, hat keinen Geschmack.

PupNacke
Reply to  Mike
25 Tage zuvor

Das sieht billig und bling-bling aus. LVMH pflastert auch seine Logos auf das Zeug für den Pöbel.

Die W222 Mopf hat das schon sehr schön gemacht mit den 3 Streifen 🙂

Dominik
Reply to  PupNacke
24 Tage zuvor

Offensichtlich kannst du nicht lesen. Wie bereits gesagt wurde, sieht das richtig gut aus.

Hans-Wurst
Reply to  Mike
24 Tage zuvor

xD … selten so gelacht.
Genauso Geschmackvoll wie Hart- und schwarze Hochglanzplaste.

Voegpid
25 Tage zuvor

Hoffentlich verschwinden die Schwarz Hochglanz Zierteile in den Türen. Oder das man das gegen Aufpreis ändern kann.

Snoubort
25 Tage zuvor

Da mir die aktuelle 223er Front doch extrem gut gefällt – gerade mit AMG Paket – kann ich nicht behaupten dass ich das Facelift herbeisehne.

Auch weil mir der W214 ebenfalls gut gefällt, bis auf die schwarze Grillumrandung – zudem finde ich die Heckleuchten zwar nicht hässlich, aber irgendwie kindisch, so unnötig aufmerksamkeitserhaschend.

Zuletzt editiert am 25 Tage zuvor von Snoubort