Nach Aussagen von Dr. Dieter Zetsche in einer gestrigen Telefonkonferenz mit Analysten möchte der Daimler-Konzern die große Nachfrage nach seinen Fahrzeugen nutzen, um höhere Preise durchzusetzen – um bei der Marge im Vergleich zur Konkurrenz aufschließen zu können.

Nach Dr. Dieter Zetsche möchte man die Rabatte auf Neuwagen deutlich zurückfahren, – speziell bei den Kompaktmodellen (NGCC) ist die aktuelle Nachfrage höher, als das Angebot. Angedacht sind nicht nur weniger Rabatte, es sei auch durchaus möglich, die Listenpreise einiger Modelle zu erhöhen.

Bislang hat der Konzern z.B. bereits für die E-Klasse auf die Hälfte zurückfahren können – für die neue C-Klasse ist ähnliches geplant. Für die kommende Generation des neuen smarts stellte Zetsche parallel Verbesserungen in Aussicht – die neue Generation wird endlich Gewinn bringen, die Zielmarge wird jedoch keine 10 Prozent erreichen – welche bei der Marke Mercedes-Benz anvisiert ist (2013 lag die Marge bei 6.2 Prozent).

Anzeige:

Bild: Daimler AG

14 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Alex Ernst via Facebook
7 Jahre zuvor

Deshalb gibts für den W205 bereits Sonderrabatte..

Murat Uguz via Facebook
7 Jahre zuvor

Dann würde er die Kunden verlieren und wieder bei Null anfangen

Juergen Bischoff via Facebook
7 Jahre zuvor

Das beste oder nichts….für echte Qualität wird dies klappen…jedoch sind die Einsparungen beim Kundensupport und die Arroganz Maastricht deutlich sichtbar. Kurzfristig klappt was Zetsche vorhat, jedoch fällt es Daimler vor die Füsse….verkaufen ja, kümmern nicht mehr….das ist heute gut, jedoch nicht das beste….

Markus Petermann via Facebook
7 Jahre zuvor

Am Besten gleich nochmal ne Preiserhöhung nachschieben…

Mercedes-Benz Köln | Motor Fritsche GmbH via Facebook
7 Jahre zuvor

Super Idee!

blablub
7 Jahre zuvor

Was heißt „NGCC“?

Suchmaschine meiner Wahl liefert hauptsächlich diese Dinge (Auswahl), auf Mercedes passt da keines (auch nicht von den hier jetzt nicht genannten):

Natural Gas Combined Cycle
Navire de la Garde Côtière Canadienne
New Generation Community Church
National Guard Computer Center
Nick Gale Custom Cycles
Next Generation Call Centre
Next Generation Children’s Center, Inc.
Nassawango Golf & Country Club
Nepal Girls Care Centre

Immer diese Abkürzeritis… Das erschwert das lesen ungemein. Insbesonderewenn sich hinter den Abkürzungen Wortneuschöpfungen verbergen, die es ohnehin erst seit ein paar Monaten gibt…

Manuel B.
7 Jahre zuvor

Manches war gar nicht so daneben 😉
New Generation Compact Car

Roman
7 Jahre zuvor

New Generation Compact Cars 😉
War bei mir unter dem Suchbegriff „Mercedes NGCC“ bei Google an erster Stelle 😉

Karl
7 Jahre zuvor

NGCC steht für die New Generation of Compact Cars (W176, W246, W242, C117, X156)…

Gernot
7 Jahre zuvor

Wird NGCC intern oder extern verwendet (oder beides)? Und was ist mit MFA? Das findet Google auch. Ist das intern/extern? Weiß jemand Genaueres?

blablub
7 Jahre zuvor

@Roman
Ich nutze nicht Google. 😉 (auch vor der NSA-Affäre schon nicht, die hat mich aber darin bestätigt, dass das ein guter Entschluss war)

Tom
7 Jahre zuvor

Wenn das passieren würde, würde man wieder auf Audi Niviau landen, und davon bin ich gerade weg. Eben gerade WEIL ich Kundenservice haben möchte und nicht wenn mal was am Auto ist, es wie bei Audi gehandhabt wird. Denn noch lobt man Mercedes genau in DIESEN Punkten und ist stolz drauf. Aber ansonsten könnte man auch jede andere Klasse fahren, da sie von der Austattung, Material, Design, Innovation alle gleich sind. Bitte ändert nichts, wäre schade drum wenn Mercedes genau DIESEN Fehler machen würde. Denn genau das ist das was aktuelle Mercedes-Fahrer bei Mercedes bleiben lässt, und nichts anderes. Selbst wo jetzt Motoren schon von Renault kommen und keine DEUTSCHE WERTARBEIT mehr sind, obwohl sich niemand einen Renault kaufen würde. Überstrapaziert es nicht mit uns, sonst sind wir weg zu Audi und Co., denn der Tag für ein neues Auto kommt bei mir alle 2 Jahre.