Nur wenige Tage vor der Weltpremiere der neuen E-Klasse Limousine der Baureihe 213 auf der Nordamerikanischen Autoshow NAIAS in Detroit im Januar 2016 zeigen sich die Erlkönige rund um Sindelfingen bereits nahezu ohne Tarnkleid. Bis auf eine Tarnung an den Scheinwerfern bzw. Heckleuchten und den Markenlogos sowie Frontgrill verzichtet man in der letzten Tarnstufe nahezu auf Tarnmaterial.

Die E-Klasse Limousine wird ab 18. Januar 2016 bestellbar sein – und steht im April 2016 im Verkaufsraum. Im September 2016 folgt das T-Modell der neuen Baureihe 213 von Mercedes-Benz beim Händler.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Anzeige:

Update: Infos zur Baureihe 213 zum Thema Premiere, Verkaufsfreigabe und Markteinführung findet man hier bei uns.

Quelle: Jens Walko / Walko-art.com

Anzeige:

13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
SvenM
6 Jahre zuvor

gibt es was Neues auf der Motorenseite? einen V8 (E500) wir es wahrscheinlich nicht mehr geben, einen R6-Diesel erst nach der Premiere. Gibt es schon einen Zeitplan, wann was kommt?

Ralf Wiesenburg via Facebook
6 Jahre zuvor

Ideenloses Design !

Dominik Wal via Facebook
6 Jahre zuvor

warum behält die E Klasse nicht ein eigenständiges Design. S und C sind schöne Fahrzeuge und noch halbwegs gut unterscheidbar. Wird wohl bald so wie bei Audi das man nur noch an den Tagfahleuchten erahnen kann um was für ein Modell es sich handelt.

Christian
Reply to  Dominik Wal via Facebook
6 Jahre zuvor

Das hat Audi und auch schon BMW schon länger geschafft.

Dass das jetzt auch bei Mercedes zutrifft finde ich ebenfalls schade…

SvenM
6 Jahre zuvor

schade, ein bärenstarker E500 V8 mit 455PS hätten der BR213 gut gestanden, somit geht in der Baureihe auch eine schöner Sound verloren (abgesehen von den deutlich teureren AMG-Modellen)

außer AMG, was ist dann der Ersatz für den E500? ist ein E500e (Hybrid) geplant?

Anzeige:
Adis Rugova via Facebook
6 Jahre zuvor

Nichts als eine C Klasse Lang Version, zumindest was das exterior angeht….Leider

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

man muss schon staunen, wenn einige zeitgenossen die drei baureihen nicht unterscheiden können. guckt ihr eigentlich bei euren frauen auch nicht hin? zwei beine, zwei arme, ein kopf – sind ja alle gleich. ich finde das design einen tollen kompromiß aus familienähnlichkeit und eigenständigkeit.

erstens, die größe: so konnte man schon damals die sehr viel ähnlicheren baureihen unterscheiden: http://5komma6.mercedes-benz-passion.com/wp-content/uploads/2013/12/84F319.jpg

zweitens, das lichtdesign: dienstgradabzeichen durch tfl in den Scheinwerfern – ein balken c-klasse, zwei balken e-klasse, drei balken (ab mopf) s-klasse. eine geniale Idee, über die sich der wettbewerb sicher schon ärgert.

drittens, die flanke: nur die e-klasse hat eine durchgehende bügelfalte auf der flanke, sie verläuft ganz klassisch durch beide türgriffe.

viertens, die proportionen. die c-klasse hat einen mini-kofferraumdeckel. die s-klasse hat ein sehr langes greenhouse.

Dominic
Reply to  mehrzehdes
6 Jahre zuvor

Ich widerspreche dir ungern. Das Grunddesign ist einfach ziemlich ähnlich. Die Größen Unterschiede haben ja auch Audi und BMW zu bieten.

Abgesehen von diesen Dingen, auch etwas zu Deinen Argumenten. Die E und C-Klassen haben mind. 4 Gesichter anzubieten. Wenn man sich am Grill orientiert, dann hat S sogar nur 2.
Die Heckleuchten sind aber wirklich zum verwechseln ähnlich.

Trotzdem freue ich mich auf den neuen E.

Em Pi via Facebook
6 Jahre zuvor

Schlimm. Daimler Designer wo sind eure Ideen geblieben?

Zsolt Gy T via Facebook
6 Jahre zuvor

Mut kann man nicht verkaufen, deshalb sind eher zu vorsichtiger geworden…..Und tja dann muss man sich nicht wundern das die Münchener und Ingolstädter dann mehr verkaufen

Alfi
6 Jahre zuvor

Sehr sehr langweiliges Exterieur-Design. Kennt man eigentlich schon seit knapp 3 Jahren, als die S-Klasse eingeführt wurde. Danach kam der 205er, ebenfalls mit dem Einheitsbreidesign und nun der 213er. Laaaaaangweilig!

Echt traurig. Genau so wie die zweiflutigen Auspuffanlagen geschlossen als fake oder offen bei den größeren Motoren. Sieht so billig und einfallslos aus. Beim 212 machen die schon nix her. Das eckige Design der doppelflutigen Anlage, das anfangs dem 500er vorbehalten war, sah super aus. Die neu ovale Form machen das Fahrzeug unten eng und entstellen es mehr, als dass sie es aufwerten finde ich.