„CES 2016: Erstmals öffentliches Interieur der neuen E-Klasse
Auf der CES 2016 (CES2016) zeigt Mercedes-Benz u.a. exklusiv das neue Cockpit der kommenden E-Klasse mit hochauflösenden Displays erstmals der Öffentlichkeit. Das Kombi-Instrument verfügt bekanntlich überhochauflösenden Displays, frei programmierbaren Visualisierungen und Animationen, berührungssensitivem Touch Control, sowie Smartphone-Integration mit kapazitiver Antennenkopplung und Wireless Charging eine neue Ära der Digitalisierung und Vernetzung einläutet.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Im nun veröffentlichten Teaser zur CES 2016 (International Consumer Electronics Show) in Las Vegas zeigt Mercedes-Benz die neue E-Klasse der 10. Generation der Baureihe 213 am Las Vegas Strip .

Peinliches Leak vorab?
Auch wenn die Bilder der neuen E-Klasse (W213) bereits vorab im Internet „leakten“, spielt man beim Stuttgarter Hersteller weiterhin das Spiel mit getarnten Fahrzeugen – und hält an der Weltpremiere auf der Nordamerikanischen Autoshow NAIAS 2016 in Detroit in wenigen Tagen fest.

Anzeige:

Der schwäbische Konzern forderte einige wenige Medien -wie auch uns- sogar nachträglich auf, die vorab im Internet aufgetauchten Bilder wieder von ihren Seiten zu nehmen. Schade eigentlich, wo dem Stuttgarter Konzern mit Fortschritt ja eigentlich zu unterstellen wäre, er hätte das Prinzip des Internets bereits verstanden.

17 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
mehrzehdes
6 Jahre zuvor

mal wieder eine großartige arbeitsprobe der presse- und öffentlichkeitsarbeit vom daimler. diejenigen, die mercedes-fans mit hirn wirklich bei der stange halten – engagierte blogger – mussten ihren artikel canceln. halloooo, opaaaaa! das ist das iiiinternet, da kann man nichts löschen! jeder interessierte hatte sofort die bilder gespeichert. das macht übrigens der browser für einen. dabei ist das in diesem fall noch nicht einmal nötig, wenn man so dermaßen töricht vorgeht: motor-talk ist noch online.
um festzustellen, dass da top-chefs tätig sind, brauchte es allerdings diese aktion nicht. das war auch vorher schon klar: dieses billige fakten und zahlen hindrehen, dieses stupide einhalten der milestones zum pad – egal, was draußen geschieht. das ist fast noch mehr birne als diese semi-säuberungsaktion selbst.
was glauben die denn, was man anläßlich dieses „teasers“ jetzt hier besprechen soll? wie der 213 wohl ohne tarnung aussehen wird? als die bilder vorgestern kamen ist das design aller varianten en detail besprochen worden.
als ob das so schwer wäre, ein paar alternativszenarien vorzubereiten oder auf eh vorhandenem rohmaterial schnell situativ ein paar brandaktuelle texte zu machen. schließlich ist ein leak gar nicht mal soo selten…das kann man sogar nutzen anstatt den kim jong-un zu machen.

Erik
6 Jahre zuvor

Richtig, der Pressearbeit mit Stern sollte man hier sogar den Stern aberkennen. In Vegas auf Technologie-Führer machen, im Grunde aber nicht mal die Grundlagen im Netz kapieren wollen.

Marc W.
6 Jahre zuvor

Um der wirklich überforderten PR-Abteilung noch Spuren guten Willens zu unterstellen: dies ist der „Schutz“ der zur „Premiere“ Geladenen, damit diese (oder auch um die die Fristen einhaltenden Medien zu belohnen) sich noch einigermaßen elitär vorkommen…
Dabei gibt es ja Beispiele, wie auf Pannen kreativ reagiert werden kann – man denke an den Elch…

Schoppmann
6 Jahre zuvor

Naja ich würde Daimler nicht soviel gestriges zutrauen, ich denke der Leak ist keiner und der halbherzige versuch das wieder einzusammeln dient nur dazu die Leak Geschichte glaubhaft zu halten. Um einen Hype zu generieren muss mann die Häppchen zur richtigen Zeit servieren das hat MB ganz gut gemacht als die Zeit zwischen 4.1 und 11.1 zu lang wurde hat man sich entschlossen kurzfristig die Bilder zu leaken um den Hype nicht abflauen zu lassen. Die Videos haben zu viel Vorlaufzeit um damit flexible reagieren zu können, ausserdem hat der heutige Teaser keinerlei Mehrwert ob getarnt oder nicht das einzige was ich sehe ist eine Stadt bei nacht.

harry
6 Jahre zuvor

Vielleicht ist das alles auch genau so eingeplant gewesen um so noch mehr Aufmerksamkeit auf die neue E-KLASSE zu lenken!!! Was einmal im Netz ist bleibt auch im Netz. Das weiß doch Daimler auch.

Anzeige:
Brandon
6 Jahre zuvor

peinliche nummer. da hat jemand das internet nicht verstanden und brüskiert mit seinem unzeitgemäßen vorgehen im handumdrehen reihenweise meinungsbilder und influencer, so wie hier. wer sich als vorreiter und innovator im umgang mit digitalisierung positionieren möchte, muss auch das kleine 1×1 der online-kommunikation verstehen. und flexibel genug aufgestellt sein, um zügig und angemessen reagieren zu können. wäre die presseabteilung auf zack, hätte man nicht eine teil-zensur versucht, sondern die leaks genutzt, sie mit kurzen, spritzigen botschaften kommentiert (ein augenzwinkern und etwas selbstironie schaden nicht…) und mit einer handvoll fakten angereichert und sie so als zwischenschritt bis zur weltpremiere nächste woche genutzt.

mehrzehdes
Reply to  Brandon
6 Jahre zuvor

absolut, brandon. dass man mit etwas humor mit seriösem image verträgt, sollte man aus den eigenen werbespots verstanden haben. hat man aber nicht.
es ist nicht nur aufgabe der für kommunikation und marketing verantwortlichen zu wissen, dass z.b. leaks die realität sind und welche strategien da zielführend sind. wenn erst einmal das kind in den brunnen gefallen ist und man dann plötzlich mit einer neuen strategie kommt, gehen bei chefs im hirn die sicherheitsmechanismen an. das machen die dann nicht. deshalb muss man die obersten chefs proaktiv und repetetiv mit den vorteilen solcher neuer strategien vertraut machen.
übrigens weiß ich auch gar nicht, ob das so toll ins 21. jahrhundert passt, wenn kommunikation und marketing getrennt sind. ja, das ist im wettbewerb auch so. das heißt aber lange nicht, dass es noch richtig oder gar klug ist. und, ja, ich ahne, dass beide abteilungen auf nachfrage sagen werden, dass sie sehr eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten…hahaha
industrie 4.0 mit chefs 2.0 und strukturen 1.0 – das geht gar nicht.

Thomas
6 Jahre zuvor

Man muss sich 2016 schon fragen, ob so etwas wie Sperrfristen zeitgemäß ist. Wenn man konsequent will, gibt man gar nichts heraus. Klar, dass dann die Konsumenten (Blogger, Print, etc.) mehr oder weniger leiden, aber in Zeiten des Internets wird eine Sperrfrist zum Glücksspiel.

Schoppmann
6 Jahre zuvor

Ich frag mich nur warum es die Bilder nicht In hoher Auflösung gibt, eine Agentur müsste auch die haben. Was auch verwunderlich ist das es z.B keine vollständigen Daten gibt z.B. Breite oder Drehmoment. So bleibt es ja noch interessant

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

es bleibt ja sowieso spannend. gut, farben und ausstattungen sind im kern verraten. aber die technischen daten sind noch gar nicht kommuniziert. breite? wen interessiert die? wird ohne spiegel 1,85m sein. mehr dürfte viele der co2-wert interessieren. hier sind wohl zweistellige werte zu erwarten. der tankinhalt wird schrumpfen – auf wieviel? da wird sicher gejammert. die beschleunigung dagegen soll wohl von besserer drehfreude des motors und knackigerer anpassung des 9-gang-automaten profitieren. da fallen sicher die 8s von 0-100 km/h. und ich tippe auf 240 km/h höchstgeschwindigkeit für den diesel.
interessant ist als nächstes, wann die preisliste leaked. am 18.01. darf sie erscheinen, ich tippe auf leak am 12. oder 13.01.. für die echten besteller wird dann noch spannend abzuwarten, wann die leasingdaten kommen. da rechnet man mit dem 25.01. und leaks gibt’s da keine.
als nächstes kommt das berühmte extra-verzögerungs-bingo: welches extra ist jetzt plötzlich doch nicht so schnell zu haben, weil man zu hohe nachfrage / lieferengpässe / techn. schwierigkeiten/ irgendwas hat. die matrix-led und das digitale cockpit sowie das autonome parken sind da meine favoriten.
dann ist zu fragen, wann der 250 und die anderen motoren kommen, dann der kombi und die 48v hybriden, der amg, das coupe und cabrio und schon kommen die r6-motoren, dann die mopf, dann der 214… 😉 irgendwas ist immer.

Peter F.
Reply to  mehrzehdes
6 Jahre zuvor

Weil ja bei den Kommentaren von Mehrzehdes immer „mehr“ zu erwarten ist, sage ich jetzt mal einfach, dass die Aufzählung zuletzt nicht rein zufällig ihre Reihenfolge gefunden hat. Heißt also:
Erscheinung Kombi und Hybride ungefähr zusammen? „Nur“ 4 Zylinder Hybride? Erst nach Coupé und Cabrio die R6- Motoren. Letzteres wäre leider recht spät…

mart
6 Jahre zuvor

mehrzehdes gehört zur mercedes-pr-mafia. case closed ! 😉

Anzeige:
Markus Bussmann
6 Jahre zuvor

Mal ganz ab von PR-Politik & Co: Das Video ist völlig aussagefrei – das autonome Fahren wird visuell/symbolisch/erklärend nicht mal angedeutet – da fahren 3 Kisten nebeneinander, hintereinander mit Fahrer….was für eine Sensation.

Die geleakten Bilder – na ja, dass ist so aktuelles PR Verhalten, was man von Apple versucht abzukupfern: Im Kern soll ja alles eine totale Überraschung sein – so machen die das. Mittlerweile liefert aber jeder x-beliebige Zulieferer in Asien irgendwelche Prototypenbilder – da ein „seriöser“ Automobilzulieferer wohl bei so einem Käse mitmacht (wenn interessieren auch Bilder von Achsschenkeln ausser Ingenieure), leakt man jetzt künstlich Bruchstücke. Ich kann mich da nicht drüber ärgern – ich war nur überrascht, dass Mercedes-Fans die ersten geleakten Bilder zeigte und nicht Ihr hier – ich habe quasi täglich geschaut, ob es jetzt das erste „Komplettbild“ der Karre gab….

Markus Bussmann
Reply to  Markus Jordan
6 Jahre zuvor

Ah, verstehe. Ich dachte schon…..da habe ich dann wohl tatsächlich einen Tag mal nicht Eure Seite besucht 🙂 Mea culpa!

Jetzt sind sie ja endlich raus!