Mittels Near Field Communication (NFC) bietet Mercedes-Benz in der neuen E-Klasse der Baureihe 213 erstmals einen Digitalen Fahrzeugschlüssel für Smartphone an, mit dessen Hilfe sich das Fahrzeug nicht nur öffnen und schließen lässt, sondern auch ohne konventionellen Fahrzeugschlüssel das Fahrzeug auch starten lässt.

NFC Funktion auch mit leerem Akku des Mobiltelefons
Mit dem digitalen Fahrzeugschlüssel im Mobiltelefon wird die Zugangs- und Fahrtberechtigung mittels NFC Technik ermöglicht. Ebenfalls über NFC findet eine schnelle Verbindung zwischen Multimediasystem und Mobiltelefon durch Berühren des Touchpoints am “NFC”-Logo auf der Mittelkonsole der neuen E-Klasse statt – Telefonate werden danach automatisch über die Bluetooth-Freisprecheinrichtung geführt.

Mercedes-Benz E-Klasse Limousine (W 213) 2016Mercedes-Benz E-Cl

Freischaltung auf mercedes me – 3 Jahre kostenfrei nutzbar
Der digitale Fahrzeugschlüssel besteht u.a. durch ein NFC-Steuergerät bzw. NFC-Chip für Near Field Communication, einen Touchpoint in der Fahrertür für den Zugang zum Fahrzeug, sowie einen Touchpoint auf dem WMI (wireless mobil interface) für die Fahrberechtigung.

Die wichtigsten Eckpunkte der aufpreispflichtigen Option für die neue E-Klasse:

  • Funktion nur auf 1 mobilen Endgerät mit NFC-Technik möglich.
  • Ermöglicht Öffnen und Schließen sowie Starten des Fahrzeuges ohne Fahrzeugschlüssel, auch bei leerem Akku des Mobiltelefons.
  • Erfordert Freischaltung auf mercedes me
  • Dienst ist die ersten 3 Jahre kostenfrei nutzbar, ab dem 3. Jahr entstehen zusätzliche Kosten.
  • Pairen des Mobiltelefons mittels Berühren des Touchpoints

Bilder: Daimler AG

Anzeige:

36 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Christian
6 Jahre zuvor

Wahrscheinlich ist das ein Ausstattungskriterium, um dann zusätzlich das Handy-Parken bei der Bestellung ankreuzen zu können.

Naja, dann nehm ich ihn mir ohne Handyparken.

Christian
Reply to  Markus Jordan
6 Jahre zuvor

Also braucht man für den “Remote Parking Pilot” nicht zwangsweise das Mercedes me?

michael
6 Jahre zuvor

Sieht der normale Fahrzeugschlüssel so aus wie die bisherigen?

Wann ist mit der Veröffentlichung der Preisliste zu rechnen? Hab da was mit 16. oder 18.1. im Kopf?
Sorry für das OT

Oli
6 Jahre zuvor

hat die neue E-Klasse eigentlich einen CD-Player?

Anzeige:
BENZINER
Reply to  Markus Jordan
6 Jahre zuvor

Kein CD / DVD Laufwerk ?
Ist das ein Witz ?
und ein CD / DVD Wechsler ????

Tobi
Reply to  BENZINER
6 Jahre zuvor

Was soll daran ein Witz sein?
Wir haben 2016 und nicht mehr 2006.

LukasCLASB
Reply to  Tobi
6 Jahre zuvor

Für mich als technisch Doofen und CD-sammlung:
was mache ich dann damit wenn ich dies im Auto hören möchte?

Gruß

mehrzehdes
Reply to  Tobi
6 Jahre zuvor

…oder die CDs CDs sein lassen und einfach einen Streamingdienst abonnieren. Die haben sehr viele alte Titel und man kann meist gratis ausprobieren, ob man mit der Auswahl zufrieden ist.

Anzeige:
Tobi
Reply to  Tobi
6 Jahre zuvor

Der Datenverbrauch liegt (zumindest bei mir) bei etwa 60 MB pro Stunde.

Markus Jordan
Reply to  BENZINER
6 Jahre zuvor

Nein, auch kein Wechsler.

MercedesLiebhaberJetztEnttäuscht
Reply to  Markus Jordan
5 Jahre zuvor

Dumme Entscheidung MB. Mein Dad wird nun keinen Mercedes mehr kaufen und wechselt zum Konkurrenten! Wenn ihr 500 € sparen wollt und kein CD Laufwerk mehr einbaut, könnt ihr auch damit rechnen das ihr Kunden verliert die (so wie mein Dad) normalerweise 75 000 euro bei euch lassen. Wenn ihr euch so besser fühlt bitte…

Möhre
Reply to  MercedesLiebhaberJetztEnttäuscht
5 Jahre zuvor

Einer muss anfangen, den Weg in die Zukunft zu gehen und wenn deinem Dad der Mercedes nur das CD-Laufwerk wert war, wird er wohl bei der Konkurrenz auch nicht mehr lange glücklich sein, zumal er sich dann mit deren Problemen rumschlagen kann…

BENZINER
Reply to  Möhre
5 Jahre zuvor

Das stimmt so nicht. BMW hätte ja auch beim brandneuen 5er auf das Thema CD verzichten können, macht es aber nicht. MB könnte ja den Wechsler gegen Aufpreis verkaufen, wer ihn will, der zahlt dafür, fertig. So ist das aber eine Zwangsentmündigung des Kunden., die MB eben nicht unerheblichen Absatz kostet.

Möhre
Reply to  BENZINER
5 Jahre zuvor

Ich sprach auch nicht nur von jetzt, sondern auch von der Zukunft. In Zeiten von Flashspeichermedien, Streamingsdiensten, BT-Audio & Co. sterben die Silberscheiben (wie die Verkaufszahlen im Einzelhandel zeigen) immer mehr aus. Ich kenne aus meinem Privatumfeld nur sehr wenige Situationen in denen noch mit CDs gearbeitet wird. Ein mangelhaft integrierter optionaler Wechsler ist da im Vergleich zu der Verwendung anderer Speichermedien durch den Kunden im Nachteil.
Im Übrigen verzichtet BMW dafür auf andere sinnvollere Investitionen, die bei Mercedes-Benz nicht mal einer A-Klasse vorenthalten bleiben, wie z.B. eine einfahrbare, sich nicht ständig einsauende Rückfahrkamera.

Anzeige:
Nix
Reply to  BENZINER
5 Jahre zuvor

Es gibt keinen NENNENSWERTEN Vorteil der CD, gegenüber der digitalen Schnittstelle.

Nur dass manche nicht mit der Zeit gehen möchten.

Somit verstehe ich schon, dass Daimler sich nicht Multimediamodule mit CD-Laufwerk auf Lager legt, wenn 1.) der Kunde immer Innovation und Connectivity im Fahrzeug wünscht, und 2.) nur mehr ein sehr geringer Anteil CD’s hört.

Aus Kostengründen, aber sicher auch weil es nicht in das Konzept eines MODERNEN, INNOVATIVEN Fahrzeugs passt.

Da könnten wir jetzt auch darüber diskutieren wie verwerflich es von Daimler ist, dass sie bei der BR 213, beim 200er Diesel kein manuelles Schaltgetriebe mehr verbauen.
Wegen 0,1%… Ich denke dass das eine sehr sehr teure Nische wäre.

BENZINER
Reply to  MercedesLiebhaberJetztEnttäuscht
5 Jahre zuvor

Dem kann ich mich mit einer aktuellen Geschichte anschliessen. Ein Freund aus meinem näheren Umfeld (Alter 46) hatte seinen neuen Dienstwagen (E220d) mit Listenpreis TEUR 68 schon fertig konfiguiert und ist nun aufgrund der Nichtbestellbarkeit eines CD/DVD -Wechslers umgeschwenkt zum Audi A 6 (vorher 4 Mercedes in Folge, jeweils 36 Monatsverträge).
Die Ignoranz bzw. Arroganz von MB ist hier nicht mehr nachvollziehbar.
Die Konkurrenz freut es,

Nix
Reply to  BENZINER
5 Jahre zuvor

Wenn ich das schon höre…
Das wird früher oder später sowieso bei allen Herstellern entfallen. Ist auch bei sehr vielen schon der Fall.

Euer Argument würde nun gleich bedeutend sein mit “Mein Dad kauft sich jetzt keinen Mercedes um 75 000 mehr, weil er keine Kassetten abspielen kann”

Da würde sich jeder am Kopf greifen. Und nur weil noch ein Teil an der CD festhält, heißt das nicht dass die CD nicht schon der Vergangenheit angehört.

Manche haben halt ein Problem mit Veränderung.
War damals von Kassette auf CD auch nichts anderes.

mehrzehdes
Reply to  BENZINER
5 Jahre zuvor

mercedes hat sich das offenbar genauer angeschaut. daher gab es mal das statement, möglicherweise komme ein cd-spieler später ins angebot. davon ist man jetzt abgerückt. es gibt also doch nicht sooooo viele wertvolle kunden, die wegen einer krücke aus den 80er jahren keinen 213 neu bestellen werden.

wundert mich nicht. forderungen aus foren, die eine repräsentative gruppe solventer kunden zu vertreten scheinen, sind praktisch immer verquere einzelmeinungen von nicht-neukäufern. das wissen auch menschen aus dem marketing von daimler, deren job es schließlich ist, die kundenmeinung zu kennen.

Philipp
Reply to  Oli
6 Jahre zuvor

Ja klar, an der gleichen Stelle wie beim W222. 🙂

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

das ist ja blöd. gibt es wenigstens ein eingebautes tonbandgerät oder ein grammophon? 😉

Anzeige:
HaNe
6 Jahre zuvor

Sehe ich das jetzt richtig?
Es gibt dann insgesamt drei Zutrittsmöglichkeiten?
– Konventioneller Schlüssel für Fahrzeuge ohne Keyless-Go
– Keyless-Go Schlüsselkarte in neuer Form
– Handy NFC-Fähig für Fahrzeuge mit Keyless-Go

Über welche zusätzlichen Funktionen wird dieser neue Schlüssel verfügen?

HaNe
Reply to  Markus Jordan
6 Jahre zuvor

Und dieser optionale Fahrzeugschlüssel in den verschiedenen Kombinationen bietet neben den bisherigen Funktionen (öffnen/schließen, Kofferraumdeckel Bedienung) noch weitere zusätzliche Bedienungsmöglichkeiten?

Gibt es die Schlüsselkarte in der Größe eine Kreditkarte nicht mehr? http://www.hehlhans.de/sl55amg1/bilder/keyless/keyless2.jpg

Die flachste Möglichkeit bei Keyless-Go ist somit der bisherige Fahrzeugschlüssel bzw. künftig dieser neue Fahrzeugschlüssel? Da bin ich schon etwas enttäuscht! Andere Hersteller haben hier nach wie vor noch eine Scheckkarte

Dominic
Reply to  HaNe
6 Jahre zuvor

mir fällt spontan kein Hersteller mehr ein, der eine Checkkarte hat.
MB hat schon seit mind. 10 Jahren kein mehr!

Markus Jordan
6 Jahre zuvor

Keine weitere Funktion – keine Karte.

Gartenpriester
5 Jahre zuvor

Ab 06/2016: Nur mit Vodafone Vertrag vefügbar: https://www.vodafone.de/privat/service/digitaler-fahrzeugschluessel-wallet.html
Ab 09/2016: Auch ohne Vodafone Vertrag verfügbar

Anzeige:
Achim
5 Jahre zuvor

MP3 zu empfehlen ist wohl ein schlechter Witz. Der Klang ist aufgrund der Datenkompression erbärmlich. Aber ein Soundsystem dazu…. es gibt natürlich highfidele Streamingmöglichkeiten, z. B. http://www.highresaudio.de, da sind dann aber die Datenmengen für mobile Endgeräte zu hoch. Daher ist für die meisten “HighEnder” die CD nach wie vor erste Wahl, da gibt es schließlich auch verschiedene Qualitätsstufen. Renommierte Label wie Sieveking z.B. bieten hervorragend klingende Musik von CD, da kommt leider nichts vom Stick mit. Einfach mal vergleichen. Album z.B. via iTunes laden (auf jeden Fall besser als MP3), und das gleiche Album als CD hören, selbst über den gleichen D/A-Wandler ist die CD IMMER besser! Ganz zu schweigen von den hochauflösenden Medien wie der SACD oder der reinen Audio-Bluray. Die hätte das große Burmestersystem eher verdient. Der wichtigste Baustein in einer Kette ist neunmal die Quelle! Wo nichts kommt, kann man auch nichts mehr draus machen.