Speziell für die E-Klasse der Baureihe 238 und 213 (E-Klasse Limousine, T-Modell, Coupé sowie Cabriolet) ist nun das COMAND Online System vergünstigt erhältlich – zumindest solange man das System ohne Widescreen Cockpit bestellt.

Besteller eines Widescreen Cockpits für die aktuelle E-Klasse können es wohl sich denken, warum Mercedes-Benz nun das COMAND System vergünstigt anbietet – solange man auf ein Widescreen Cockpit verzichtet. Wohl nur aufgrund der angespannten Liefersituation ist das System nun bis Ende Juni 2018 vergünstigt erhältlich.

Bei E-Klasse Limousine und T-Modell nur in Kombination mit Business Paket Plus

Anzeige:

Der Sonderpreis gilt für die Limousine bzw. das T-Modell der E-Klasse jedoch nur in Verbindung mit dem Business Paket Plus – ohne Widescreen System. Als Aufpreis für das Business Plus Paket mit COMAND werden demnach lediglich 357 Euro inkl. MwSt fällig. Im Business Paket Plus ist bekanntlich die normale SD-Kartennavigation bereits enthalten.

E-Klasse Coupé und Cabriolet ohne Paketbindung günstiger

Für die Baureihe 238 – E Klasse Coupé und Cabriolet ist das System preisreduziert für 2.380 Euro – anstatt dem Listenpreis von 3.272,50 Euro inkl. MwSt – erhältlich, solange man auf das Widescreen System verzichtet.

Der veränderte Preis gilt für Bestellungen ab 05.03.2018 bis Ende Juni 2018. Eine Änderung von bestehenden Bestellungen sind – nach unseren Informationen – nicht möglich.

Der Sonderpreis ist für die Baureihen 213 / 238 auch mit dem Modelljahr 809 und dem dort erhältlichen neuen Business Paket (DB1) weiterhin im Angebot. Der Sonderpreis gilt hier nicht in Verbindung mit dem Widescreen Cockpit (Code 463), und nur in Verbindung mit dem Business Paket.

Bilder: Daimler AG

 

 

12 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
chitchat
3 Jahre zuvor

Lol, die Versuche die vollkommen verbockte Fehlplanung beim WSC zu reparieren werden immer absurder.

Da wurde die Take-Rate wohl viel zu gering geschätzt und jetzt schafft man es nicht den Zulieferer (LG?) zu motivieren die Stückzahlen hochzufahren. Wobei sich eine Henne-Ei Frage auftut: Kommt das MBUX deswegen von einem anderen Zulieferer weil der aktuelle die Stückzahl nicht hochfährt oder fährt er die Stückzahl nicht hoch weil der Folgeauftrag bei einem anderen Zulieferer gelandet ist?

mehrzehdes
Reply to  chitchat
3 Jahre zuvor

du irrst dich. es hat mit den zulieferern wenig zu tun. klar, die brauchen planungsvorlauf, um vernünftig liefern zu können.
es ist ja jetzt schon durchgesickert, dass die take-rate beim 206 ebenfalls viel zu niedrig angesetzt wurde. und schon letztes jahr konnte das niemand mehr bei mercedes reparieren. warum? weil die erhöhung ein investitionsantrag in achtstelliger höhe ist, den sich niemand traut zu stellen. das ist das topmanagement im 21. jahrhundert – überbezahlt und hilflos.

Thomas
Reply to  mehrzehdes
3 Jahre zuvor

Aber dann nicht in dem 206, der kein WSC bekommt. Oder reden wir von zwei verschiedenen 206?
Manchmal fragt man sich schon, was hier geschrieben wird…

driv3r
Reply to  Thomas
3 Jahre zuvor

Das fragt man sich leider mittlerweile SEHR oft…
Was hat der aktuelle Lieferengpass mit dem 206er zu tun?

Hoho
Reply to  chitchat
3 Jahre zuvor

Hab mal was von einer geplanten Orderrate von 25% des WSC gehört 😀
Das hätte man wohl im vorhinein wissen können, dass es eher 25% sind die es NICHT ordern.
Natürlich kommt auch die S-Klasse hinzu die es Serie hat, und nicht gerade wenig davon nach Asien und Amerika verkauft werden.
Da muss sich die E-Klasse leider in der Hierarchie hinten anstellen, und treffen tut es nur den Kunden.

wolfi
3 Jahre zuvor

Das ist schon hart!
Da hat man die Serienversion schon mit Absicht so hässlich gemacht und wundert sich dann, wenn die Leute alle das (vermeintlich) schönere und bessere Widescreen-Cockpit bestellen.
Mir persönlich gefällt weder die Serienvariante, noch das Widescreen-Brett.
Wie es sauber geht, zeigt die C-Klasse Mopf mit dem digitalen Kombiinstrument. Da gibt es dann vermutlich auch Engpässe…..

werwennichtich
3 Jahre zuvor

Finde jetzt die Rundinstrumente nicht so schlimm. In Ö ist die Aktion nur etwas sinnvoller gelöst. Da gibt es 2000,– zusätzlich Rabatt wenn man nicht Widescreen bestellt! Ob jetzt Comand oder „nur“ das Media Display hat ist dann schon egal. Wertfrei betrachtet ist das Media Display mit Android Auto und Normalen Anzeigen genauso effektiv und nutzbar wie Comand mit Widescreen. Beides zeigt mir wie schnell ich fahre und beides navigiert, und bei uns 2.000,– weniger. Passt es auch vom Preis. *lol* das sage ich mit Widescreen und Comand. Man denk ja im geheimen auch an den Wiederverkauf….

zw78
3 Jahre zuvor

Da bestellst die E Klasse im Mai 2017 und hast bis heute nicht mal einen bestätigten Liefertermin. Daimler soll sich schämen.

Snoubort
3 Jahre zuvor

Statt Rabatt sollten sie beim Comand einfach auch ohne Widescreen ne Scheibe drauf kleben. Ohne sieht es trotz 3.000€ Aufpreis billig aus (und das tut es auch mit Rabatt), die Analoginstrumente selbst finde ich sogar ganz ansehnlich.
Beim C Facelift wird man ja anscheinend Glas-Comand mit analogem Tacho kombinieren können…

JJ
3 Jahre zuvor

Im Konfigurator ist die Reduzierung für Command bei Business Plus Paket aber noch nicht hinterlegt, oder sehe ich das falsch?

Thomas C.
3 Jahre zuvor

Mein Händler sagte mir diese Woche, dass der Sonderpreis für das Command nicht mehr existiert. Der Konfigurator auf der MB Seite , E-Klasse T-Modell zeigt ihn aber noch an.
Weiß jemand was nun richtig ist?