Für die Becker Map Pilot Navigation steht nun das Updatepaket Europa 2018/2019 V 17.0 (Q4/2017) zum Download zur Verfügung. Die Kartendaten für insgesamt 45 europäische Länder sowie historischen Verkehrsdaten (Traffic Pattern) für über 13.5 Millionen Kilometer ist für 89,95 Euro beim Hersteller erhältlich.

Becker MAP Pilot Navigigationsmodul

Mit dem Becker Map Pilot Navigationsmodul verwandelt sich das Audio 20 CD zahlreicher (älterer) Modellreihen von Mercedes-Benz in ein durchaus intuitiv bedienbares, vollwertiges Navigationssystem. Der Becker® MAP PILOT lässt sich dabei unauffällig im Handschuhfach per Steckverbindung anschließen und jederzeit entnehmen (Vorrüstung mit Code 508 notwendig). Das einzelne Update erfolgt via USB-Anschluss am Windows-Rechner / Apple PC und umfasst i.d.R. bis zu 4.8 GByte.

Bei Fragen zum Update kann dafür der Support des Herstellers Becker (by Harman) in Anspruch genommen werden – Kontakt hier über die Rufnummer 0800 / 142 762 6 – geführenfrei Mo-Fr von 8-20 Uhr sowie Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Anzeige:
Im Lieferumfang enthalten: mehr als 13.5 Millionen Straßenkilometer

Die Kartendaten umfassen aktuell mehr als 13.5 Millionen Kilometer Straße (13.579.772 km) sowie über 7 Millionen „Points of Interest“ (POIs, in Summe 7.684.914) für Fahrten durch ganz Europa.
Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawische Republik, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal (inkl. Madeira und Azoren), Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien (inkl. Kanarischen Inseln), Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Weißrussland.

Symbolbilder: Daimler AG

 

11 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ing W.J. van der Burgh
2 Jahre zuvor

Leider ist diese update V17 nicht was Mann erwarten darf. Autobahnen rundum Lyon sind veraltet obwohl die Änderung da sind seit Frühling 2018. Die in Frankreich Generelle Maximum Geschwindigkeit von 90 km/h auf nicht geschützte Landesstrassen ist seit 1e Juli 2018 auf 80 km/h gestellt. Auch diese Änderungen sind NICHT verarbeitet.

Heinz Millowitz
2 Jahre zuvor

Kartenupdate vom 03.05.2019
Das Kartenupdate für den Map-Pilot enthält für sehr viele Straßen vollkommen falsche Geschwindigkeitsangaben, die es bisher noch nie gab bzw. auch aktuell nicht vorhanden sind. Das Update ist einfach eine Zumutung. Ich kann nicht vestehen, dass dieses Ding nicht einfach gestoppt wird. Auf die Bitte den Kaufpreis zu erstatten, bekomt man nur den Hinweis auf die AGB. Ein Vorgehen, dass meiner Ansicht nach gar nicht geht. Ich bekam den Hinweis, mich doch an den Kartenhersteller zu wenden. Hat man bei dieser Firma schon mal was von Kulanz gehört?

Fridolin Vetsch
2 Jahre zuvor

Ich habe am 15. Juli 2019 ein Kartenupdate gemacht und stelle auch fest, dass Strassen falsche Geschwindigkeitsangaben anzeigen. Die Umfahrung von Ebnat-Kappel (Schweiz) hat seit bestehen eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Jetzt zeigt das Navi in Fahrtrichtung Wattwil 80 km/h. In der Gegenrichtung aber die erlaubten 100 km/h bis kurz vor dem Ende der Umfahrungsstraße plötzlich 60 und dann die erlaubten 70. Das ist eine Strecke, die viel fahre und darum ist das für mich sehr störend, wenn es immer heisst: „Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkung“. Für so etwas bezahlt man 100 CHF! Da nehme ich besser wieder mein Garmin Navi, bei dem habe ich gratis Kartenupdates. Mercedes ist sonst für guten Service bekannt, aber beim Navi ist er schlecht.

Max Glanzmann
2 Jahre zuvor

Die Handhabung des MapPilot ist eher umständlich, nicht Mercedes-Like. Was allerdings überhaupt nicht geht, ist die Behandlung der Kunden bei Kartenupdates: Dass ich dafür bezahlen soll, ist noch in Ordnung, dass es aber mit neueren Macs von Apple gar nicht möglich ist, ist beschämend, dass es auch mit dem PC nur eingeschränkt funktioniert, ist unter jedem Niveau.
Ich verstehe nicht, wie Mercedes es zulassen kann, eine solch kundenferne Firma mit einem relativ wichtigen Auftrag beizubehalten. Ich hätte das Heft schon längst selber in die Hand genommen, um sowohl anständige, aktuelle und auf den „normalen“ Computern laufende Software zu entwickeln, als auch um einen Kundendienst zu bieten, der dem Niveau des Produktes entspricht.

Richard Riemer
Reply to  Max Glanzmann
1 Jahr zuvor

Sehr richtig!

Michael Buchta
2 Jahre zuvor

Mein Navi hat sich beim letzten Update aufgehangen und funktioniert seitdem gar nicht mehr. Das Geld wurde einkassiert, auf Serviceanfragen reagiert Harman-Becker nicht. Der Service bei MB konnte das Problem auch nicht lösen. Nun stehe ich da und navigiere mit dem Handy! Es ist nicht nachvollziehbar was MB und Harman-Becker unter Kundenservice verstehen. Bin stinksauer!!! Was soll ich nun als Kunde tun?

Richard Riemer
1 Jahr zuvor

Habe das gleiche Problem mit dem Becker Map Pilot und jetzt auch mit Becker Harman Service. Für 90 EUR das Europa Update gekauft und in den Wind geschossen!
Das Firmwareupdate hat auch bei mir den Becker Map Pilot zerschossen.Das Gerät kostet neu 800 EUR und weist solche grosse Schwachstellen auf, dass es angeblich unwiderbringlich zerstört ist.
Das stellt die Daimler AG und Becker Harman in schlechtes Licht.
Hier hätte man eine offene Plattform verwenden sollen, zum Beispiel mit Hardware, die leicht und kostengünstig getauscht werden kann. Das Hybrid-Navi bzw. das BMP hat als gutes Konzept angefangen, aber die Unsetzung ist in der Praxis erbärmlich.
Daimler und Becker Harman Automotive lässt hier seine Kunden hängen!

Gisawer
1 Jahr zuvor

Habe vor drei jähren ein Daimler B klasse gebraucht 2 Jahre alt gekauft. Zunächst habe ich mich über das eingebaute Navi gefreut. das änderte sich als ich das erste mal in eine mir unbekannte Gegend zum Arzt fahren musste. Das Navi kannte zwar die Strasse aber nicht die Hausnummer. Habe mir erst mal keine Gedanken gemacht aber leider kann ich nicht mehr nachvollziehen wo ich überall war. Jetzt als ich das zweite mal hin musste hat es mich so kreuz und quer durch die Gegend geschickt das ich mit einer Stunde Verspätung beim Arzt eingetroffen bin.. am PC habe ich dann nach Updates gesucht. Info Firma Becker Insolvent und Updates nicht mehr möglich. Das ist jetzt der 5. Daimler aber das habe ich bei keinem erlebt. Bin stinkesauer.

Albert
1 Jahr zuvor

ich hab heute neue navi sd karte für 158 euro gekauft bei mersedes autohaus,mit update und einbau.Nach kontrolle bei allen Lender steht 2018 Jahr. Weist emand ob das bedrüg ist.

Albert
1 Jahr zuvor

SD karte war 2019-2020