Mercedes-Benz hat nun die Details zum kommenden GLE 300 e 4MATIC veröffentlicht, den man erstmal offiziell auf der IAA 2019 in Frankfurt zeigen wird. Demnach verfügt das Modell über einen 4-Zylinder Benzinmotor mit 1.991 cm³ sowie 155 kW / 211 PS (bei 5.500 u/min) sowie 350 Nm (bei 1.200-4.000 u/min) -der verbaute E-Motor hat eine Nennleistung von 90 kW sowie 440 Nm Drehmoment. Als Systemleistung stehen 235 kW / 320 PS sowie 700 Nm Drehmoment zur Verfügung.

GLC 300 e 4MATIC: auch für Anhängerbetrieb nutzbar

Beim neuen GLC 300 e 4MATIC müssen Kunden nur geringe Einschränkungen beim Ladevolumen hinnehmen. Als SUV mit Allradantrieb ist auch der GLC 300 e für Anhängerbetrieb prädestiniert, die Anhängelast beträgt 2.000 kg (gebremst). Der GLC wurde von Anfang an so konstruiert, dass eine Batterie platzsparend integriert werden kann. Dazu tragen die abgesenkte Hinterachse und der auf Batterie-Integration ausgelegte Rohbau bei. Daraus resultiert ein ebener und großer Gepäckraum, der mit 395-1.445 Litern nur etwas kleiner ist als bei anderen GLC.

Anzeige:
Akku-Kapazität von 13,5 kWh

Der GLC 300 e 4MATIC mit einer Akku-Gesamtkapazität von 13,5 kWh liegt im Stromverbrauch – kombiniert – bei 17,8-16,5 kWh pro 100 km. Die angegebene E-Fahrt Reichweite liegt so – nach NEFZ – bei 46-49 km, nach WLTP bei 39-43 km. Beim Verbrauch des Benzinmotors errechnet Mercedes-Benz einen kombinierten Wert von 2,5-2,2 Liter pro 100 km.

Bereits dritte Hybrid-Generation

Bei den Hybridantrieben der Fahrzeuge mit längs eingebautem Motor von C- bis S-Klasse, von GLC bis GLE handelt es sich bereits um die dritte Hybrid-Generation seit der Einführung des S 400 Hybrid im Jahr 2009. Der aktuelle Elektromotor wurde für das Plug-in-Hybridgetriebe 9G-TRONIC neu konzipiert und ist nach dem Prinzip einer permanent erregten Synchronmaschine als Innenläufer aufgebaut.

Die Bestellfreigabe für den GLC 300 e 4MATIC sollte im 4. Quartal 2019 – jedoch nicht vor November 2019 –  erfolgen. Genaue Informationen dazu haben wir bislang aber noch nicht.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de

54 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Jochen
1 Jahr zuvor

Hallo zusammen,

kann mir einer bitte erklären wieso der Elektroantrieb und der Verbrenne immer zusammengezählt werden? Systemleistung 235 kW / 320 PS sowie 700 Nm. Irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, dass sich das wirklich so sauber addieren lässt. Denn permanent hab ich die 700Nm und 320 ps dann ja auch nicht zur Verfügung.

Grüße
Jochen

Jan
Reply to  Jochen
1 Jahr zuvor

Einfach zusammen addiert wären es 245KW (333PS) und 790Nm

Jochen
Reply to  Jan
1 Jahr zuvor

man sieht ich hab es nicht^^ aber trotzdem kann ich mir nicht wirklich vorstellen das das realistische werte sind die einem nachher dauerhaft zur Verfügung stehen. Spätestens wenn die Batterie leer ist “gammelt” man mit dem 211ps und 350Nm rum. bei dem Gewicht…
finde diese angaben irgendwie Augenwischerei

MrUNIMOG
Reply to  Jochen
1 Jahr zuvor

Richtig, *permanent* hast du die 700 Nm und 320 PS natürlich nicht zur Verfügung – genau wie auch bei einem reinen Verbrenner oder reinem Elektrofahrzeug das Maximaldrehmoment und die Maximalleistung nicht *permanent* zur Verfügung steht, sondern nur in begrenzten Drehzahlbereichen (oder gar nur punktuell).

driv3r
Reply to  MrUNIMOG
1 Jahr zuvor

Danke. Genau so ist es. Auch Verbrenner/Elektrische Antriebsstränge haben eben *nicht* permanent XXXPS oder XXXNm Drehmoment.

Robert K.
1 Jahr zuvor

Hallo miteinander,
hat jemand schon ein Bild des Kofferraums gesehen? Im Artikel wird von ebenem Ladeboden gesprochen, was richtig gut wäre 🙂
Gruß
Robert

Robert K.
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Wäre super, wenn ihr dann dazu was postet 🙂

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Apropos IAA: Wann ist die offizielle Pressekonferenz morgen?

Karl
1 Jahr zuvor

Ist es richtig, dass der 300e GLC/Coupe keine Förderung und kein E-Kennzeichen bekommen wird?

Karl
1 Jahr zuvor

?? Erfüllt er nun die Voraussetzung oder nicht?

Karl
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für die Bilder Markus!
Die Art des Artikels irritiert mich aber. Handelt es sich nicht um das identische Fahrzeug, welches vor 6 Monaten in Genf vorgestellt wurde? Insofern ist nicht wirklich was Neues am IAA Auftritt – oder?
Hier die Bilder von Genf:
https://www.youtube.com/watch?v=R4wjDIJ5bfo&t=11s
https://www.youtube.com/watch?v=8yeUGO25tso&t=228s

Wenn die erreichten Werte für ein “normal” ausgestattetes Fahrzeug nicht ausreichen, warum hat man dann den GLC 350e vor 2 Jahren vom Markt genommen? Wegen der 10 km mehr Reichweite kann es sicher nicht sein.
https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/mercedes-glc-300-e-4matic-phev-plug-in-hybrid-daten-preis-ausstattung/
Ich hoffe ja noch immer, dass es sich bei der AMS um ein Missverständnis oder um einen schlecht recherchierten Artikel handelt und das E-Kennzeichen sowie die Verkaufsfreigabe in Kürze bestätigt werden.

Tom
1 Jahr zuvor

Soviel Aufwand und soviel Verzoegerung … und dann soll es der GLC 300e nicht mal auf die BAFA-Liste schaffen? Das waere ja ein harter Schlag ins Gesicht, wenn dieser weder die Voraussetzungen fuer die staatliche Foerderung noch fuer das E-Kennzeichen erfuellen wuerde … insbesondere fuer die brav und geduldig wartenden treuen Mercedes-Kunden (in spee), die sich vielleicht dann doch besser einen Audi Q5 55 TFSI e quattro bestellt haetten (oder es noch tun werden)… denn der hat bereits den Sprung auf die BAFA-Liste geschafft!
Komischerweise hat es die neue C-Klasse 300e auch noch nicht auf die aktuelle BAFA-Liste geschafft, was hoffentlich kein boeses Omen ist.
Und ich frage hier besser nicht nach einem konkreten Termin fuer die Bestellfreigabe ;o||

Karl
1 Jahr zuvor

@ Tom
danke, ich bin so ein Wartender, wenn auch nicht geduldig… Im Moment bin ich einfach nur fassungslos über soviel Trixerei oder wie soll man das nennen? Interessierte hinhalten, Modelle vorstellen, die nachträglich als Vorserienmodelle deklariert werden, dann jagt eine Verzögerung der Bestellfreigabe die Nächste…. und jetzt wird nicht einmal das Minimalziel Bafa und E- Kennzeichen erreicht? Was hat man in den letzten 2 Jahren beim Glc 300e in Bezug auf Plug-In investiert!? Ist eben ein zu kleiner Prozentsatz Marktanteil für diese Modelle… man ist scheinbar nicht wirklich interessiert…. Wie gesagt, es macht einfach nur fassungslos.

Thomas
1 Jahr zuvor

Gibt es für den GLC 300e schon genauere Infos zum CO2 Ausstoß und der elektrischen Reichweite nach WLTP?
Bisher waren 51g CO2 Ausstoß und bei der Reichweite ausstattungsbedingt zwischen 39 und 43 Kilometer im Gespräch.

Reply to  Thomas
1 Jahr zuvor

@Thomas CO2 57-51 g/km und elektrische Reichweite nach WLTP 39-43 km

Thomas
Reply to  Philipp Deppe
1 Jahr zuvor

@Philipp
Danke für die Rückmeldung.
Heißt im Umkehrschluss, dass die 50g CO2 Grenze gerissen wurde und dass je nach Ausstattung auch keine 40km Reichweite drin sind…sprich kein Umweltbonus und je nach Ausstattung auch kein E-Kennzeichen. Was wiederum bedeutet, dass es beim Firmenwagen auch keine 0,5% gibt.
Danke dann bin ich raus und nehme den Q5.
Das Beste oder nichts eben… 🙂

meckimeck
Reply to  Thomas
1 Jahr zuvor

Das Beste muss man sich halt auch leisten können. Aber schön das es auch Angebote von anderen Herstellern gibt um preissensitivere Kunden ansprechen.

Thomas
Reply to  Philipp Deppe
1 Jahr zuvor

@Philipp
Danke für die Rückmeldung.
Heißt im Umkehrschluss, dass die 50g CO2 Grenze gerissen wurde und dass je nach Ausstattung auch keine 40km Reichweite drin sind…sprich kein Umweltbonus und je nach Ausstattung auch kein E-Kennzeichen. Was wiederum bedeutet, dass es beim Firmenwagen auch keine 0,5% gibt.
Danke dann bin ich raus und nehme den Q5.
Das Beste oder nichts eben… 🙂

Thomas
1 Jahr zuvor

@Philipp
Danke für die Rückmeldung.
Heißt im Umkehrschluss, dass die 50g CO2 Grenze gerissen wurde und dass je nach Ausstattung auch keine 40km Reichweite drin sind…sprich kein Umweltbonus und je nnach Ausstattung auch kein E-Kennzeichen. Was wiederum bedeutet, dass es beim Firmenwagen auch keine 0,5% gibt.
Danke dann bin ich raus und nehme den Q5.
Das Beste oder nichts eben. 🙂

Stefan
1 Jahr zuvor

Da wartet man mehr als 9 Monate auf die MOPF und den Hybrid und dann kommt die Ernüchterung.
Wer in anderen Unternehmen die gesetzten Ziele nicht erreicht, muss mit Konsequenzen rechnen. Das scheint ja bei MB bzw. Daimler niemanden zu interessieren. Da kündigt man einen Hybrid an, weiß genau, welche Vorraussetzungen für die Förderkriterien und die geringere Bemessungsgrundlage bei der Besteuerung von Dienstwagen gelten, und dann das. Schlechter geht es wirklich nicht mehr. Da kann man den Glauben an die Marke und deren sonst so großspurigen Ansprüche tatsächlich verlieren.
Da bleibt einem aktuell ja wirklich nur die Bestellung eines Audi Q5 e.

Ferdinand Boldewin
1 Jahr zuvor

Seit Bekanntgabe der einzelnen GLC Mopf Motorisierungen liest man fast nur Berichte über die grossen Maschinen. Bisher habe ich weder bei euch noch in der Autofachpresse einen Fahrbericht über den GLC 200 Benziner gefunden. Fahren denn alle Leute nur noch AMG Modelle, 400er oder grosse Hybridvarianten?

driv3r
Reply to  Ferdinand Boldewin
1 Jahr zuvor

Also die Testberichte in der deutschen Fachpresse beschränken sich auf den GLC300 4MATIC und GLC300d 4MATIC sowie einige Berichte zum 220d, 300e und AMG 63 S.
Der 200-Benziner ist für den GLC nicht das Volumenmodell und für die breite Masse dürften die 220d und 300d-Varianten sicherlich am interessantesten sein, da testen die Journalisten natürlich das, was auch am meisten gekauft wird. Die grundsätzlichen Eigenschaften vom GLC sind jedoch motorisierungsunabhängig.
Ansonsten einfach einmal beim Händler nach einer Probefahrt fragen. Vielleicht hat der ja einen 200er zur Verfügung.

Ferdinand Boldewin
1 Jahr zuvor

Danke für die Antwort, aber ich glaube dass der GLC 200 gerade zu den Volumenmodellen gehören wird. Ich habe zwar keine Zahlen über die verkauften X253 Modelle, aber m E hat sich der Vorgänger GLC 250 Benziner sehr gut verkauft. Damals wurden auch Vergleiche zwischen 250er Benziner und dem 220er bzw 250 Diesel veröffentlicht. Habt ihr eventuell den neuen GLC 200 gefahren und Eindrücke gegenüber dem X253 250er mit 211 PS gewonnen?

Tom
1 Jahr zuvor

Ich erhielt gestern einen Anruf von einem Daimler-Mitarbeiterder, der mir als Termin fuer die Bestellbarkeit den Oktober genannt hat. Ebenfalls seien das E-Kennzeichen und die Versteuerung des halben Bruttolistenpreises SAVE … es darf also weiter gehofft werden!!!

Karl
1 Jahr zuvor

Danke… und bezüglich Oktober, wie Tom schreibt…, verdichten sich da die Hinweise?

Karl
1 Jahr zuvor

@ Markus Jordan
Wenn schon Händler anscheinend Informationen bekommen, gibt es für euch Sperrfristen und Ihr deshalb nichts veröffentlichen dürft?

Karl
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

“Keine weiteren Infos” bedeutet, dass die Info von Toms Händler soweit auch bei Euch bekannt ist! :-))

Simon
1 Jahr zuvor

Ich gehe davon aus, dass auch weiterhin keine neuen Infos vorliegen!?

Tom
1 Jahr zuvor

Mein Freundlicher hat mir nun (natuerlich voellig unverbindlich) den 22.10.2019 als (voraussichtlichen) Verkaufsfreigabetermin genannt … ich kann’s natuerlich nur so weitergeben und garantiere fuer nix!!!

Karl
1 Jahr zuvor

Na das wär doch mal was positives in Sachen GLC Hybrid. Ich hoffe natürlich, dass das dann zeitgleich auch für das Coupe gilt.
Besten Dank für den “Silberstreif am Horizont” Tom und Markus!

Mattias
1 Jahr zuvor

Haben Sie Informationen zum Gesamtgewicht?

Karl
1 Jahr zuvor

Hallo Markus,
gibt es zwischenzeitlich Anzeichen, dass sich bezüglich der Bestellfreigabe des GLC Coupe 300e in der kommenden Woche was tut?
Vielen Dank!

Karl
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Hallo Markus,
bei Motor-talk wird berichtet, dass ab Mitte November die Preise für den GLC 300e veröffentlicht werden sollen. Damit wächst ja wieder die Hoffnung, dass sich endlich was tut mit der Bestellfreigabe. Habt Ihr ähnliches “rascheln” hören?

Tom
Reply to  Karl
1 Jahr zuvor

In Deutschland angeblich ab dem 20.11.2019 konfigurier- und bestellbar … wie immer ohne Gewaehr ;o))

Tom
1 Jahr zuvor

Meinen Infos nach wird er in Deutschland ab dem 20.11.2019 konfigurier- und bestellbar sein – wie immer ohne Gewaehr ;o))
Beim Preis (57.892,66 Euro) in Italien (nicht Coupé) bleibt mir allerdings die Spucke weg! Ich hoffe, dass das (zumindestens in D) noch nach unten korrigiert wird!

Vince
1 Jahr zuvor

Laut italienischem Konfigurator ist das GLC300e Coupé (selbst nur mit 19 Zöllern) nicht mit AMG Paket förderfähig. 58g/km und 39km Reichweite nach WLTP. Ich will hoffen, dass diese Werte fehlerhaft sind.

GM
1 Jahr zuvor

Kann mir jemand erklären warum der GLC 300e in Italien konfigurierbar und bestellbar ist und in Deutschland nicht ?

Gongi66
1 Jahr zuvor

In Italy the AMG package is included in premium and penumbra plus versions. You cannot order the AMG package as standing alone.

Also, in Italy you can configure the 300e online but dealers are not able yet to place orders via their internal system.

Christoph
1 Jahr zuvor

Ich verstehe den Hype um Elektro- bzw. Hybridfahrzeuge einfach nicht. Ich fahre seit zwei Jahren den GLC 350e. Die Energiebilanz ist auch im Durchschnitt eines Jahres verheerend. Liegt die Reichweite im Sommer bei idealen Temperaturen von ca. 22 – 25 Grad bei ca. 20 km, (also weit weg von der angegebenen Reichweite >30 km), fällt die Reichweite mit der Temperatur. Aktuell fahre ich bei ca. 5 – 8 Grad Außentemperatur den GLC maximal 15 km durch die Stadt. Dann ist bei schmalen 4 kw/h Ladeleistung “tanken” angesagt. Hochgerechnet sind das ca. 50 kwh pro 100 km. Die Reichweitenoptimierung von MB liest sich abenteuerlich. So wird empfohlen, die Heizung im Winter zu drosseln und Klima im Sommer auszuschalten. Das wären wohl die Stromfresser. Nun kaufe ich mir kein Auto in diesem Segment, um dann wie im Mittelalter unterwegs zu sein. Über die unmögliche Ladeinfrastruktur will ich besser den Mantel des Schweigens legen. Als ob das alles nicht schon genug ist, hat MB die wichtige Ladeüberwachung des GLC aus der Windows Version von Mercedes me genommen. Unglaublich, dass das auch noch als Modernisierungsbeitrag beworben wird. Zu allem Überfluss kam im Sommer dann noch die Meldung, dass unser Zweitwagen (SLC) nicht mehr weiter produziert werden soll. Wenn ich dann noch Politik, Greta und andere Visionäre einpreise, stellt sich die Frage, warum ich viel Geld für so wenig Gegenleistung ausgeben soll. Verrückte Zeit…

GLC Hybrid
1 Jahr zuvor

Mein MB-Händler meinte heute, dass es beim GLC-Hybrid keine Assistenzsysteme verfügbar sind bis Ende 2020. Ist das bei euch auch so?