Das optionale MBUX Rear Seat Entertainment (Code 864) für die GLE sowie GLS – Baureihe (V167 / X167) wird voraussichtlich frühestens erst Mitte Januar 2020 erhältlich sein. Bislang gingen wir von einer Lieferbarkeit ab dem 4. Quartal 2019 aus.

MBUX Fond Entertainment mit zwei 11,6″ Full HD Touchscreens

Das MBUX Fond-Entertainment bietet im Fond zwei hochauflösende 11,6 Zoll Touchscreens  mit den direkten Zugriff auf Internet sowie Telefonie sowie dem Multimedia- und Navigationssystem. Beiden Mitfahrern im Fond steht es dabei frei, unabhängig Filme oder Musik zu genießen, oder Infos zur Fahrt abzurufen und einzugeben. Neben dem Angebot des MBUX Multimediasystems lassen sich sogar eigene Medien vom Mobiltelefon, Tablett oder Laptop einspielen. Alle gebuchten Mercedes me connect Service stehen den Fondpassagieren ebenso zur Verfügung. Darüber hinaus steuert man die elektrische Sitzverstellung der Fondsitze über die Screens.

Kombination mit MBUX Fond Tablett möglich

Mit der entsprechenden Remote-App können mobile Endgeräte sogar als Fernbedienung für das Fond-Entertainment genutzt werden. Wenn das Fahrzueg mit dem optionalen MBUX Fond Tablett ausgerüstet ist, lässt sich das MBUX Fond-Entertainment zusätzlich darüber steuern.

Anzeige:

Bestandteile des Paketes im Überblick:

  • 2 fest integrierte Full-HD 11,6 Zoll Touchscreens mit Full HD Kamera (Tonausgabe über Lautsprecher, Kopfhörer oder Bluetooth Kopfhörer)
  • Anschlussmöglichkeiten für USB-C, Mikro-HDMI, Kopfhörer Anschluss 3,5 mm oder Bluetooth.
  • Zugriff auf: MBUX Multimediasystem, Telefon und Video-Telefonie, Fahrtinfos, Mercedes me connect Services, eigene Medien per Screen Mirroring Funktion sowie elektrische Sitzverstellung).

Grundsätzlich ist das System nur mit dem Memory-Paket (P64) kombinierbar, jedoch nicht mit jeder Polsterung.. Der Aufpreis für die Option liegt bei rund 2.796,50 Euro.

Bilder: Daimler AG

Anzeige:

17 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Michael
2 Jahre zuvor

Kann das System einfach nachgerüstet / eingesteckt werden, wenn man die Vorrüstung (866) hat?

Page Dominique
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Kann dieses System auch beim GLC 63 S mit Code 866 nachgerüstet werden? Besten Dank

Page Dominique
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Kann dieses System auch beim GLC 63 S mit Code 866 nachgerüstet werden? Besten Dank

Stefan
2 Jahre zuvor

Optisch waren die Screens in den Kopfstützen am schönsten. Die hier sehen aufgeklebt aus.
Natürlich ist hier das Bild größer…

Snoubort
2 Jahre zuvor

Das bestellt jemand? Ernsthaft?

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Dafür gibt es ja iPads, 2 Stück kosten mit Halter (die auch nicht schlechter aussehen) 700€ und sehen wesentlich älter aus.
Also bleibt für 2.000€ Aufpreis die Möglichkeit auf MBUX zuzugreifen, wow… (also ja, für Vorführwagen interessant, aber sonst???)

driv3r
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Der Hauptmarkt vom GLS ist weniger Europa als vielmehr die USA, China und der Nahe Osten. Dort werden die Modelle oftmals in Vollausstattung oder auch als Shuttle- oder Chaffeur-Fahrzeuge eingesetzt.

Feri
1 Jahr zuvor

Wie kann ich mein Handy an das Fond Entertinment System anschließen ? Kann ich zb. Amazon Prime Video oder Netflix anschließen?

Finsterwald
Reply to  Feri
1 Jahr zuvor

Die einzige sinnvolle Möglichkeit Videos auf dem Gerät zu schauen ist foglende:
1. Sie verbinden die Bildschirme per Hotspot mit Ihrem Handy, damit beide Bildschirme Internet haben
2. Sie öffnen http://www.youtuber.com oder netlfix und schauen die Videos dann über den Webbrowser. Einen direkten Zugriff auf die Apps Ihres Handys ist nicht möglich. Sie können z.B. nicht YouTube auf IHrem Handy starten und dann auf die beiden Bildschirme streamen. Das geht nicht. Auch die Möglichkeit die Inhalte auf beiden Bildschirmen durch den Fahrer des FAhrzeugs zu steuern gibt es nicht.

Wie gesagt: Sie müssen auf beide Bildschirme den Webbrowser starten (mit Internetverbindung) und dann auf http://www.youtube.com oder netflix.com gehen.

Die Bildschirme haben USB-C und HDMI Anschluss, aber wer hat schon Lust weitere externe Geräte an die Bildschirme anzsuchließen. Die Webbrowser Mölgichkeit ist für mich die sinnvollste Lösung.

Page Dominique
1 Jahr zuvor

Kann dieses System auch beim GLC 63 S mit Code 866 nachgerüstet werden? Besten Dank

Prof. Dr. med. Sebastian Wille
1 Jahr zuvor

Ich habe seit zwei Wochen einen neuen GLS mit MBUX Fond Entertainment. Ziel war, dass die Kinder im Fond Filme schauen können. Dies ist leider nicht möglich! Ist das Smartphone als Hotspot angeschlossen, kann kein Netflix Film abgespielt werden. DVD‘s können nicht einfach als mp4 Datei formatiert werden.
Insgesamt sehr enttäuschend.
Wer kann mit helfen?

Finsterwald
Reply to  Prof. Dr. med. Sebastian Wille
1 Jahr zuvor

Guten Tag,

selbiges Problem hier. Neuer GLE Coupe + Fond Entertainment. Steuerung der Inhalte durch den Fahrer nicht möglich. Steuern von YouTube, Netzflix etc. von vorne bzw. durch den Fahrer nicht möglich.

Ich verbinde beide Bildschirme ebenfalls per Hotspot und lasse für meine Kinder per Webbrowser Zeichentrick auf YouTube laufen, ohne die Mögliichkeit aus der 1. Sitzreihe die Inhalte zu steuern. Insgesamt leider sehr enttäsuchen für 2021.

ich hoffe das Mercedes hier nachbessert. Eventuell mit einem Software Update.

Anzeige:
Sandro
1 Jahr zuvor

Passen diese dann auch für die E-Klasse W213 ab 08/20?
Oder wird es neue geben?
Die alten Monitore sind im Abverkauf und nicht mehr bestellbar.

Akif Yildirim
1 Jahr zuvor

Enttäuschend !!!

130000€ Taudend Euro für GLE d400 (2020) ausgegeben und kann dafür bei allen 3 Monitoren gleichzeitig keine Videos abspielen lassen. Es gibt sogar Fond Systeme bei Ebay gerade einmal für 400€ die das können.

Finsterwald
Reply to  Akif Yildirim
1 Jahr zuvor

Guten Tag,

wer hat denn Lust und Zeit irgendwelche 3. Systeme auf E-BAy zu kaufen, sich damit zu ärgern und dann noch per Fummelarbeit in ein Fahrzeug einzubauen das ggf. auch noch geleast ist?

Ich nicht, sorry.