Mercedes-Benz hat zum 21. April 2020 nicht nur die Preise für alle Baumuster der neuen GLB Baureihe von Mercedes-Benz leicht nach oben geschraubt, sondern bietet nun auch das GLB 180 Modell mit 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe an, welches ab Anfang August 2020 ausgeliefert wird. Wir haben alle geänderten Details.

GLB 180 nun bestellbar - angehobene Preise für alle anderen Motorisierungen

GLB 180 als neues Einstiegsmodell in die GLB Baureihe

Regelrecht als normaler Vorgang passt Mercedes-Benz aktuell die Preise für das GLB Baumuster an – inflatorisch nach oben. Parallel stellt der neue GLB 180 mit 37.318,40 Euro inkl. MwSt das neue Grundmodell und den Einstiegspreis in die GLB Baureihe dar.

Demnach ändern sich die Grundpreise alle Motorisierungen der Baureihe X 247 um jeweils 761,60 Euro. Die neuen Preise dazu im Überblick (jeweils inkl. 19 % MwSt.:)

Anzeige:
  • GLB 180 d 38.532,20 Euro
  • GLB 200 d 40.019,70 Euro
  • GLB 200 d 4MATIC 42.233,10 Euro
  • GLB 220 d 43.506,40 Euro
  • GLB 220 d 4MATIC 45.362,80 Euro
  • GLB 180 37.318,40 Euro
  • GLB 200 38.508,40 Euro
  • GLB 250 43.762,25 Euro
  • GLB 250 4MATIC 45.618,65 Euro
  • GLB 35 4MATIC 55.081,10 Euro

GLB 180 nun bestellbar - angehobene Preise für alle anderen Motorisierungen

Preissteigerung für das MBUX Augmented Reality für Navigation

Neben den Preissteigerungen für die Motorisierungen passt man gleichzeitig den Preis für die Sonderausstattung der MBUX Augmented Reality für Navigation (Code U19) an, der sich von 297,50 Euro deutlich auf nun 464,10 Euro erhöht.

GLB Bestellungen, die übrigens bis zum 20.04.2020 vorlagen und bis zum 31.12.2020 beliefert werden, werden noch zum alten Preis berechnet.

Symbolbilder: Daimler AG

15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Helge
1 Jahr zuvor

In der Liste oben steht u. a. der GLB 220 (Benziner) für 39293,80 Euro.
Den gibt es aber noch nicht im Konfigurator, – kommt er auch bald?

Helge
1 Jahr zuvor

Diese Motorisierung wird sicher kaum Einer kaufen, zumal man für ca. 1200 Euro mehr die gleiche Maschine mit mehr Leistung bekommt und nahezu gleichen Verbrauchswerten.
Somit stellt sich schon die Sinnhaftigkeit nach einem 180er. Vielleicht dient der 180er auch nur dazu, einen günstigen Einstiegspreis in diese Klasse zu suggerien, wo man gerade die Preise angepasst hat, sozusagen als „Marketing-Gag“.

Ich
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Ich würde mir die kaufen. Warum soll ich 1.200,- € mehr ohne echten Mehrwert ausgeben?

Helge
Reply to  Ich
1 Jahr zuvor

Sind mehr PS (beim GLB 200) kein Mehrwert bei nahezu identischem Verbrauch?
Und wahrscheinlich auch bessere Chancen später beim Wiederverkauf, da der GLB 200 mehr gefragt sein dürfte.

martin
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Anstatt hier wiederholt seine verengte Weltsicht zu präsentieren, würde kurzes Nachdenken zur Erkenntnis führen dass die Welt nicht nur aus Deutschland besteht.
In sehr vielen Ländern Europas wie Italien, Österreich sehr viele Osteuropäer berechnen ihre KFT Steuer unter anderem auch nach der Motorleistung.
Zumal in allen anderen Ländern die Höchstgeschwindigkeit zwischen 100 und 140 km/ h begrenzt ist. Dies allein mach hohe Motorleistungen schon obsolet.
Und von daher macht es grossen Sinn solche Fahrzeuge anzubieten.

Und auch wenn es bei Ihnen vermutlich anders ist, es gibt viele Leute für die auch 1200€ immer noch viel Geld sind.

Nicholas
Reply to  martin
1 Jahr zuvor

Indeed, for example even in Belgium the GLB 180 will be popular, due to the fact that fleet companies are taxed by the amount of horsepower the engines of their cars are producing. There’s a category from 85kW (116hp) to 100kW (136hp), so the GLB 180 is in that category. The difference is € 744,00 for the registration. That’s why we got an W210 E 250 Turbodiesel and a W205 C 180 CDI BlueEFFICIENCY VorMopf for example.

@ mbpassionblog: keep up the good work, you also have fans in Belgium!

Helge
Reply to  martin
1 Jahr zuvor


Anstatt gleich mit Sätzen: „Anstatt hier wiederholt seine verengte Weltsicht zu präsentieren“ persönlich diffamierend zu werden, wäre weniger „Schärfe“ eher angebracht.

Das es in anderen Ländern Tempolimits gibt, war mir natürlich noch nicht bekannt, da ich natürlich hinter dem Mond lebe.
Aber auch da könnte eine eine höhere Motorisierung sinnvoll sein. Es geht nämlich nicht nur um die Höchstgeschwindigkeit, wozu mehr PS nützlich sind. Wenn es danach ginge und denn Tempolimits, würde auch ein GLB mit 90 PS noch rechen, um 110 oder 120 zu fahren.

Und das 1200 Euro viel Geld ist, sehe ich auch so.
Wer sich aber ein neues Auto für fast 40000 Euro leistet oder leisten kann, da dürften 1200 Euro nicht unbedingt kaufentscheidend sein. Denn er wird sicher noch Geld für einige Sonderausstattungen haben und nicht die Grundausstattung nehmen (nur weil er gerade so den Kaufpreis auftreiben konnte).
Soweit mir bekannt ist, gibt es in Italien, Frankreich, Schweiz und Österreich auch Berge.
Und der GLB ist ein Familienauto, welches sogar als 7 Sitzer ausgebaut werden könnte. Und wenn so ein Auto voll gepackt ist, dann wäre es auch sinnvoll, wenn man steile Passstraßen nicht nur im 2. Gang bewältigen könnte, und etwas Leistungsreserven hat. Ein GLB 200 hat also hier schon Vorteile, Von daher teile ich Dein Argument nicht.

Nun zur Steuer. Sofern es wirklich nicht nach dem Hubraum bemessen wird, sondern nach der Leistung in PS – hast Du natürlich recht, wobei der Preisaufschlag sicher nicht so exorbitant sein dürfte

Beim 250er kann ich die Argumentation schon eher verstehen, denn zwischen dem GLB 200 und dem GLB 250 ist der finanzielle Abstand weitaus größer, und da überlegt man es sich schon zweimal, ob man das Geld in eine höhere Motorisierung steckt oder für SA’s ausgibt.

Der GLB 180 macht für mich allenfalls für Gewerbetreibende (Handwerker, Taxi usw.) Sinn, die einen geräumigen Lademeister brauchen, und hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind. Da braucht man nun wirklich nicht viel PS
Aber die fahren dann oft auch wieder Diesel und keinen Benziner.

martin
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

ach was, es gibt Berge in diesen Ländern? Ja klar und die GLB Besitzer aus Italien , Österreich usw. natürlich nur auf steilen Passtrassen unterwegs, vorzugsweise vollgeladen mit einem Anhänger unterwegs und braucht daher unbedingt die 163 PS des 200er weil 136 PS ja nicht reichen um einen Berg hoch zu kommen.
Sorry Ihre Argumentation ist so abwegig das es schon weh tut.
Zum Thema Geld hat sich Nicholas ja schon darüber ausgelassen was in Belgien allein der Unterschied bei der Zulassung ausmacht. Hätten Sie evt mal lesen sollen.
Ich belasse es hierbei. Gott sei Dank sind hier keine Produkt- Entscheider bei Daimler unterwegs

Joachim
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

@Helge: Nun sei mal nicht immer so ein „Sensibelchen“. So eine kritische Äußerung kann Mann in der Regel aushalten. Eine persönliche Diffamierung sehe ich da bei nicht. Fakten sollte man schon äußern dürfen. Was natürlich wirklich schwer auszuhalten ist, sind deine unsääääglich langen Antworten darauf. Das ist dann schon gleich nochmal erneute Höchststrafe für andere Leser.

Helge
Reply to  Joachim
1 Jahr zuvor

@Joachim
Also ein Sensibelchen bin ich bestimmt nicht. Aber man kann doch einfach, ohne persönlich zu werden, seinen Text anfangen mit: Ich sehe das anders, oder ich habe die Meinung xyz….. anstatt mit so was anzufangen.

Und das die Texte länger von mir sind, liegt einfach daran, daß ich auf jede These von Martin eine Antithese aufgestellt habe, und diese begründet habe, Da wirds nunmal länger. Aber ich werde mich versuchen in Zukunft kürzer zu fassen.
Nur wenn es dann wieder zu kurz wird, kommen wieder die Leute und sagen: Du behauptest irgendwas, und kannst es noch nicht mal belegen…..
Wie man es macht, ist es dann verkehrt.
Aber wenn Martin den GLB 180 so toll findet, soll er ihn doch kaufen, mir doch egal.
Ich kaufe mir lieber die stärkste Motorversion eines Motors
z.B: beim W176 gabs den 1,6 l in 3 Varianten: A 160, A180 und A 200. Und da der Spritverbrauch bei allen drei nahezu identisch ist, nahm ich den A 200 als Jungen Stern.
Die Anderen wären auch nicht viel preiswerter gewesen.

Ich
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Irgendwie bin ich bisher jeden Berg hochgekommen mit meinen Autos, trotz arme Leute Motorisierung 😉 Ich lass‘ mir auf jeden Fall nicht die Kohle aus der Tasche ziehen, weil mir irgendwelche Autotester aufschreiben, dass man unter 300kW nicht mehr vor die Tür gehen kann Und Spaß durch schnellere Beschleunigung – das ist irgendwie so gääähn…

MFA2 Seidi
1 Jahr zuvor

Es ist nur konsequent, dass jetzt die Kassenmotorisierung nachgeschoben wird. Dadurch wird der GLB „optisch“ billiger (niedrigerer Einstiegspreis) und die anderen Motorisierungen können entsprechend als Ausgleich preislich inflatoriisch werden. Dem Konzern wird es gut tun, schließlich hat die Marge arg unter der Corona-Krise sowie der Kaufzurückhaltung gelitten.

Helge
Reply to  MFA2 Seidi
1 Jahr zuvor

@MFA2
Das dachte ich mir auch. Nur fahrtechnisch macht das wohl kaum einen Sinn. Denn mit dem 180er (wobei das ist ja der gleiche Motor wie der 200er – nur gedrosselt), ist der GLB dann untermotorisiert. Fahrspaß kommt da sicherlich nicht auf. Dann lieber noch die 1200 Euro drauflegen, und zumindest ein Bisschen Spaß bekommen.

Joachim
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Mir geht es auch so, Mann hat es schon nicht leicht im Leben. Insbesondere wenn man als Mann auch noch Spass haben will !!!! Also mit dieser „Weltsicht“ würde ich mir doch einen AMG GLB kaufen ……. .Wer will denn schon untermotorisiert Auto fahren? Und auch immer an die verbleibende Restlebenszeit denken ……. Mann lebt nur einmal … 😉 😉