Nach der Bestätigung des Comeback von Mercedes in der DTM mit der Unterstützung von Kundenteams kristallisiert sich aktuell, mit wieviel Fahrzeugen man starten wird. Bis zu sechs Boliden sind wohl in Planung.

Starten vier Mercedes-Teams in der DTM 2021 ?

Bestätigungen stehen noch aus

Auch wenn die Verhandlungen mit den Teams für die DTM wohl noch nicht abgeschlossen sind, kann man neben der GruppeM aus Hongkong – dessen Einsatz bereits im Herbst 2020 bekanntgeworden war – wohl auch noch mit Fahrzeugen von HRT und von HTP-Winward rechnen. Als viertes Team ist wohl Mücke Motorsport denkbar. Offizielle Bestätigungen dazu gibt es aktuell aber noch nicht.

Anzeige:

HRT und HTP Winward setzen wohl jeweils zwei Fahrzeuge ein, wo das GruppeM Team sowie Mücke wohl jeweils nur ein Auto plant. Interessant wird dann aber auch, wer die Cockpits im Detail besetzen wird.

Das Team GruppeM hat bereits in GT3-Fahrzeugen Erfahrungen sammeln können, z.B.  im Jahr 2017 als Meister in der Blancpain GT-Serie. 2018 wurde man bei den „10 h von Suzuka“ mit Maro Engel, Raffaele Marciello und Tristan Vautier am Steuer Sieger, 2019 gewann Marciello dann auch den GT-Weltcup in Macau.

Neue DTM Sprintserie nach GT3-Reglement

In der neugestalteten DTM Sprintserie, die ab dieser Saison ebenfalls mit Fahrzeugen nach GT3-Reglement ausgetragen wird und ihren Auftakt Mitte Juni 2021 in Monza feiert, möchte AMG bekanntlich an die erfolgreiche DTM-Historie mit elf Fahrer-, 14 Team- und sieben Herstellertiteln anknüpfen. Bestätigt hat man bislang jedoch nur die Planungen zu den DTM Kundenteams mit sowie den Start von „mehrerer Customer Racing Teams,  die mit ihren Mercedes-AMG GT3 auf Punktejagd gehen sollen„.

Bilder: Daimler AG