GLS 350 d 4MATIC bleibt weiterhin im Angebot

Während die GLE 350 d 4MATIC Variante für den GLE als SUV und Coupé (V/C 167) ersatzlos mit dem Änderungsjahr 1/1 (Modelljahr 802) entfallen, bleibt die Variante für den GLS (X 167) nun doch weiterhin im Angebot.

GLS 350 d 4MATIC bleibt weiterhin im Angebot

Anzeige:

Aktuell keine Änderungen bei den GLS Motorisierungen

Für das aktuelle GLS Modell schränkt man die bestehenden Motorisierungen somit auch mit dem Änderungsjahr 21/1 nicht ein. So bleiben die zwei OM 656 Diesel-Varianten GLS 350 d 4MATIC sowie GLS 400 d 4MATIC mit 286 bzw. 330 PS weiterhin unverändert im Angebot. Bei den Benzin-Varianten gibt es ebenso auch zukünftig keine Änderungen beim GLS 450 4MATIC sowie GLS 580 4MATIC mit 367 bzw. 489 PS.

Änderungsjahr 21/1 ab kommender Woche bestellbar

Details zum Änderungsjahr 21/1 folgen in der kommenden Woche bei uns, wobei es Änderungen bei den Ausstattungen sowie bei der Serienausstattung geben wird.

Symbolbilder: Daimler AG

11 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Matthias
1 Jahr zuvor

Ist bekannt ob bereits bestellte GLE 350d und GLE 350d Coupes auch nach der ÄJ21/1 Produktionsumstellung noch gebaut und ausgeliefert werden? Der Motor selber entfällt schließlich nicht, nur eine Softwarevariante.

Alex
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Wann wir denn die Produktionsumstellung erfolgen? Bzw. wenn man einen Liefertermin im Oktober hat, wie wahrscheinlich ist es, dass man noch das alte Änderungsjahr mit dem GLE 350d bekommt?

S-Fahrer
1 Jahr zuvor

Dieses Schiff mit Hilfe eines 4-Zylinders angemessen in Bewegung zu setzen wäre auch ziemlich schwer, finde es gut, dass dieser Vernünftige Antrieb erhalten bleibt.

Wird es eigentlich noch einen GLS-Hybrid geben? Ein GLS 580e würde der Baureihe gut stehen.

Stefan Camaro
Reply to  S-Fahrer
1 Jahr zuvor

Die Frage ist, ob sich das stückzahlenmäßig lohnen würde. Europa, ein Hauptmarkt der Plug In Hybride, ist sicher nicht der Hauptmarkt des GLS. Wie die USA und China zu Plug-In Hybride stehen kann ich nicht sagen. Im Arabischen Raum wo es durchaus auch viele GLS gibt, sind Plug-In Hybride überhaupt nicht gefragt. Ich habe dort in meinem ganzen Leben noch keinen einzigen Plug-In gesehen. Auch Elektroautos sind dort nicht präsent, außer ein paar Teslas und Taycan wegen dem Prestige. Elektro-SUVs (Etron, EQC etc.) sieht man dort überhaupt nicht, obwohl normal SUVs dort sehr beliebt sind.
Weis jemand wie es in China und den USA bei Plug-In Hybriden aussieht? Ich könnte mir vorstellen, dass China nur zwischen reinem E-Auto und Verbrenner unterscheidet…

Marc W.
Reply to  S-Fahrer
1 Jahr zuvor

Mitunter wird der GLS aber artgerecht (cruisend) als „Nutzfahrzeug“ eingesetzt (zB Pferde im Flachland; VIP-Shuttle). Nichts spräche also gegen den OM654M, eigentlich sogar viel dafür.

Snoubort
Reply to  Marc W.
1 Jahr zuvor

Gerade für dieses beschriebene Anforderungsprofil ist der 350d 656 ideal – real dann sicher nicht durstiger und noch viel weniger angestrengt bzw. niedertouriger als mit dem 654er.
Und, konfigurier dann mal den GLE300d mit den Extras die beim GLE350d Serie sind…

Snoubort
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Sollte „die beim GLS350d Serie sind“ heißen…

Andreas
1 Jahr zuvor

In den neuen Preislisten 06/21 sind diverse Motorvarianten weggefallen.

GLE SUV: 580er, AMG 63, AMG 63s

GLE Coupe: 450er, AMG 63, AMG 63s

GLS: 580er, AMG 63, AMG 63s

Fallen dies Motoren nur für die zweite Jahreshälfte weg, um den Flottenverbrauch für 2021 zu sänken und in der ersten Jahreshälfte 2022 sind diese wieder bestellbar? Oder war’s das mit den großen Motörchen 🙁  Wisst ihr näheres?

Zuletzt editiert am 1 Jahr zuvor von Andreas