C 300 de sowie C 300 de 4MATIC in Österreich & Schweiz bestellbar

Während deutsche Kunden aktuell noch auf die Bestellfreigabe für die Plug-In Hybrid Variante in Kombination mit der Diesel-Motorisierung (OM 654, 4-Zylinder) als C 300 de / C 300 de 4MATIC warten muss, ist die Variante in Österreich und in der Schweiz bereits schon bestellbar.

C 300 de sowie C 300 de 4MATIC in Österreich bereits bestellbar

Anzeige:

C 300 de und C 300 de 4MATIC

Der C 300 de verfügt über 197 + 129 PS und beschleunigt als Limousine innerhalb von 6.2 Sekunden auf die 100 km/h Marke. Die E-Reichweite nach WLTP liegt dabei bei 111 km, der theoretische Verbrauch gibt man mit 0,4 Liter an – die Höchstgeschwindigkeit mit 243 km/h. Die gleiche Variante in Kombination mit Allradantrieb 4MATIC – als C 300 de 4MATIC – liegt bei der Beschleunigung bei 6.2 Sekunden, die E-Reichweite sinkt auf 107 km und der Verbrauch nach WLTP erhöht sich minimal auf 0,5 Liter. Die Höchstgeschwindigkeit des 4MATIC-Modells liegt nur bei 235 km/h.

Preislich liegt bzw. startet der C 300 de in Österreich bei 64.896,00 Euro, als C 300 de 4MATIC steigt der Preis bei der Limousine auf 67.296,00 Euro. In der Schweiz liegt das Modell bei 78.700 Franken, mit 4MATIC bei 81.200 Franken.

C 300 de sowie C 300 de 4MATIC in Österreich bereits bestellbar

Werte der T-Modells

Das T-Modell als C 300 de bzw. C 300 de 4MATIC verfügt über die identischen Motorenvarianten, liegt aber mit Heckantrieb bei 109 km WLTP-Reichweite im reinen E-Betrieb und 0,5 Liter Verbrauch auf 100 km – die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 241 km/h. Die Allradvariante als C 300 de 4-MATIC (T-Modell) verfügt über die identischen Leistungswerte/Verbrauchswerte des C 300 de T-Modells, läuft jedoch nur bis 232 km/h.

Jede Motorisierung nutzt den OM 654 M mit 197 PS, sowie einen E-Motor mit 129 PS. Die Reichweite variiert im E-Modus dabei je nach Ausstattung zwischen 95-111 km.

Das T-Modell als jeweils C 300 de bzw. C 300 de 4MATIC liegt in Österreich bei 66.698 Euro bzw. mit Allrad bei 69.096 Euro. In der Schweiz liegt der Grundpreis bei 80.200 bzw. 82.700 Franken.

C 300 de sowie C 300 de 4MATIC in Österreich bereits bestellbar

Ladeleistungen identisch zum C 300 e-Modell

Bei den Ladeleistungen zieht das „de“-Modell mit der „e“-Variante gleich. So ist ein dreiphasiger On-Board Lader (AC) mit 11 kW sowie ein CCS DC Lader mit 55 kW verfügbar, der den 25 kWh-Akku bestenfalls in 20 Minuten von 10 auf 80 % SoC laden kann. Die Verkaufsfreigabe für Deutschland ist bislang noch nicht bekannt, sollte aber in absehbarer Zeit auch hier bestellbar sein. Preise für Deutschland liegen uns noch nicht vor.

C 300 de sowie C 300 de 4MATIC in Österreich bereits bestellbar

Anzeige:

Update: In Italien ist das Modell auch schon bestellbar – als Limousine 67.988 Euro bzw. mit Allrad 4MATIC 70.428 Euro –  als T-Modell für 69.464,10 Euro bzw. mit Allrad 71.904,10 Euro.

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Blablabla
1 Monat zuvor

Wird in absehbarer Zeit auch für die Plug In‘s größere Felgen zur Verfügung stehen? Die Auswahl ist ja sehr limitiert und überzeugt mich bisher garnicht.

Oliver
1 Monat zuvor

Das sind ja fast 8.000 Euro Aufpreis auf den 220d ! Das ist ja unglaublich … um dieses Geld wird das eh niemand wollen … das kann man nie an Treibstoff einsparen – solch ein Unsinn !

Horst
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Nur das C-Klasse Einstiegs-Luxus ist :-O

Oliver
Reply to  Horst
1 Monat zuvor

Exakt, wo ist der Luxus, wenn man belüftete Sitze nur mit Plastik und nicht mit echtem Leder bekommt ? Solche Sitzbezüge erinnern mich eher an den Opel Kadett BJ 1974 von meiner Mutter …

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Da hast Du was verwechselt, Markus. Ist kein Haute Voiture 😉

Oliver
Reply to  Markus Jordan
1 Monat zuvor

Tja, es gehören halt immer 2 Dumme dazu, wenn es solche Dummen gibt, die um diesen Mehrpreis das kaufen, ist das schön – ich kann rechnen.

Stef
Reply to  Oliver
1 Monat zuvor

Dienstwagenfahrer…0.5% auf 70k€ oder 1% auf 60…nicht so unsinnig…und die Firma reduziert ihren CO2 Fußabdruck.

Snoubort
Reply to  Stef
1 Monat zuvor

Du meinst den CO2 Abdruck für den Jahresbericht, nicht den realen.

PupNacke
Reply to  Stef
1 Monat zuvor

*auf dem Papier

Oliver
Reply to  Stef
1 Monat zuvor

Ich habe selber ein Unternehmen und bin leider mit mehreren Fahrzeugen von der 1 % Regelung betroffen. Ich kann das Argument nachvollziehen, jedoch muss auch hier das Auto ein paar Jahre laufen, damit man unterm Strich profitiert. Dann kommt das Risiko für höhere Anfälligkeiten außerhalb der Garantiezeit hinzu. Ich würde den Preis noch verstehen, wenn zumindest der Dieselmotor die 265 PS hätte, aber nicht die müde Gurke von 190 PS mit dem zusätzlichen Gewicht. Das Argument mit dem CO2 Fußabdruck ist verschwindend nebensächlich in Wahrheit …

Snoubort
Reply to  Oliver
1 Monat zuvor

Nein, für den Dienstwagenfahrer sind es gut 40% (Steuer-) Ersparnis zum 220d. Für jemand anderes sind diese Fahrzeuge nicht gedacht.

Ralf
Reply to  Oliver
1 Monat zuvor

Da kostet mehr Technik mal mehr Geld, weil „Ingenieurs-Auto“, und dann wird auch wieder gemeckert. 😉

Kuka.Berlin
Reply to  Oliver
1 Monat zuvor

Billiger als ein 300d …

Luca
1 Monat zuvor

Ein 400de parallel zum 400e mit 265PS OM654M wäre auch nicht schlecht… 🙂

axxxtz
Reply to  Luca
1 Monat zuvor

… oder einfach nochmal einen schönen c400 ohne (d)e 🙂

Marc W.
1 Monat zuvor

Überlese den Preis.
Frage mich nur, ob die nächste Meldung lautet:
In Slowenien ab sofort selenitgrau auch für C- und E-Klasse verfügbar. Preis orientiert sich an Gepflogenheiten des MANUFAKTUR Segment 😀

Dietmar Johnen
Reply to  Marc W.
1 Monat zuvor

Nö, nix Slowenien, Bild 1und 3 sind am Kölner Rheinufer, Zoobrücke und Rheinauhafen mit Kranhäusern aufgenommen.

Robojr
1 Monat zuvor

Hm, schade, das die Leistung geringer ist als beim W205, der läuft easy in den begrenzer bei 250… Auf 100 auch deutlich langsamer.
*grummel*