Komforttüren bei Mercedes-Benz nun wieder bestellbar

Mercedes-Benz hat nun wieder die Komforttüren zur Bestellung freigegeben. Verfügbar sind die Komforttüren im KEYLESS GO Komfort Paket Plus für den EQE SUV, EQS SUV sowie für die EQS Limousine zum Aufpreis ab 1.428 Euro – jedoch nur in Kombination mit dem Premium Plus Paket.

Lange Zeit war das KEYLOSS GO Komfort-Paket Plus für die EQ-Baureihen von Mercedes-Benz nicht bzw. nicht mehr verfügbar, wobei das Paket nun endlich wieder bestellbar ist. Vorgestellt wurde das Paket zuerst mit der Vorstellung der EQS Limousine. Während man es später nicht mehr bestellen konnte, wurde das die Komforttür-Funktion bei bereits ausgelieferten Fahrzeugen teils mittels Softwareupdate / Over the Air temporär deaktiviert. Grund war u.W.n. die Sensorik an den Türen, wodurch eine Nachsteuerung notwendig war. Verfügbar ist das Paket nun sowohl beim EQS, wie auch im EQE Modell als SUV Modell, sowie bei der EQS Limousine.

Bei den Komforttüren von Mercedes-Benz steuert ein elektrischer Stellmotor die Türen und schwingt diese bei Bedarf kontrolliert auf. Parkt man am Hang, oder in einer Schräglage, lassen sich die Türen dank des Antriebs mit Leichtigkeit öffnen. Integrierte Sensoren schützt dabei vor Beschädigungen: hierzu nutzt man die Daten der Parksensoren, die beim Einparken die Umgebung überwachen. Erkannte Hindernisse berücksichtigt das System dann beim Öffnen der Türen. Im Stand sind zudem Annäherungssensoren in den Türen aktiv, die das Umfeld auch während des Öffnens überwachen.

Die Steuerung der Türen ist dabei vielfältig: klassisch über die Türgriffe, per Fahrzeugschlüssel, über das Zentral-Display oder über das optionale MBUX High-End Fond-Entertainment-System. Wahlweise kann man zum Schließen auch eine Handbewegung nutzen, sofern das Fahrzeug über den optionalen MBUX Interieur-Assistenten ausgestattet ist. Außerdem schließt sich die Fahrertür bei Betätigung des Bremspedals automatisch.

Bei der Annäherung an sein Fahrzeug in ca. 6 Metern Entfernung fährt zunächst der Türgriff aus. Bei etwa 3 Metern entriegelt das Fahrzeug automatisch und öffnet die Fahrertür für den Fahrer (Deaktivierbar über das MBUX System).

Bei Ein- und Ausstieg achtet das Fahrzeug bestmöglich auf die Sicherheit und das Wohl anderer Verkehrsteilnehmer. Die Türen öffnen sich nur dann, wenn dies auch gefahrlos möglich ist. Sobald der Totwinkel-Assistent andere Verkehrsteilnehmer im Türbereich erkennt, signalisiert eine Ausstiegswarnung.

Das Plus-Paket besteht im Detail aus:

  • Automatische Komforttüren hinten (68B)
  • Automatische Komforttüren vorne (67B)
  • Servoschließen für Türen (883)
  • integrierte Ultraschallsensoren für Blockier-Erkennung beim Öffnen sowie Hinderniserkennung (Einklemmschutz) mit Reversierfunktion
  • Ausstiegswarnfunktion, i. V. mit Totwinkel-Assistenten bzw. Aktivem Totwinkel-Assistenten

Bilder: MBpassion.de (MBUX Bilder) sowie Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Marc W.
2 Monate zuvor

Das ist eine Funktion, die mich über die hässliche Tachografik hinwegsehen lässt.
Ein- und Aussteigen ohne jede Berührung (mitunter kalter oder nasser) Flächen, keine übermäßige Verrenkung nach einer weit geöffneten Tür.
Endlich Luxus, der einer ist. Mit dem EQS SUV werde ich immer wärmer 🙂
Achja, anderer Name wäre toll….

Adrian
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Die Tachografik ist schick. Kannste ja ändern, wenn du willst

Dr. Elma Glanz
2 Monate zuvor

Kann das nachgerüstet werden.?
Ich brauche das nur auf der Fahrerseite meine Frau ist noch rüstig.

Phil
Reply to  Dr. Elma Glanz
2 Monate zuvor

…schrieb Mörtel Lugner. 😉