Der GLK von Mercedes-Benz kommt in sein erstes Änderungsjahr – das neue Modelljahr 2015 kommt ab Mai 2014 bei der Produktion in die Auslieferung und ist ab 14. März 2014 bestellbar.

Modelljahr 2015: Keine Änderungen bei Preis oder Motorisierungen
Das Modelljahr 2015 für den GLK von Mercedes-Benz bringt eher wenig Änderungen, die erste Auslieferung des neuen Modelljahres geschieht ab Mai 2014. Vorab wohl das wichtigste: die Preise bleiben gleich, bei den Motoren werden ebenso keine Änderungen vorgenommen.

Jetzt Serienumfang: Reifendruckkontrolle
Zum Serienumfang gehört beim GLK nun die Reifendruckkontrolle (Code 475), die aufgrund von gesetzlichen Vorschriften nun mitgeliefert wird. Parallel erhält man nun ab Serie das Multifunktionslenkrad im 3-Speichen-Design in Leder Nappa mit 12 Bedientasten (mit 11.4cm-Multifunktionsdisplay (TFT) im Kombiinstrument inkl. ATTENTION ASSIST (Code 442)).

Anzeige:

Bild: Daimler AG

15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Jan
7 Jahre zuvor

Ihr meint wahrscheinlich GLK nicht GLA

Brandon
7 Jahre zuvor

Hallo Markus, nachdem es um den GLK und nicht den GLA geht, hat sich der Fehlerteufel vermutlich auch in den ersten Satz eingeschlichen. Das MJ 2015 ist nicht das erste Änderungsjahr des X204, sondern doch vermutlich eher das letzte, oder?! 😉

Snoubort
7 Jahre zuvor

Länger kann auch nicht sein, mehr Ausstattung zum selben Preis passt ja nicht in die aktuelle Daimler Strategie. Ganz klares Zeichen für Auslauf sowas…

Gernot
7 Jahre zuvor

Naja, Einführung 10/2008, d.h. der Nachfolger wäre 2015 fällig. Somit passt das schon mit dem letzten Änderungsjahr. So gut, wie er läuft, ist das aber ziemlich egal.

Oli
7 Jahre zuvor

läuft der Wagen gut?

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

nein.

Dominic
7 Jahre zuvor

DOCH!
Nachfrage ist gleichbleibend hoch, Angebot gering!

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

nein. ist deutlich abgehängt von x3 und q5. verkaufszahlen haben von der mopf kaum profitiert. nachfolger mit ganz anderem design => so lief er nicht so top. daß er dennoch gefragt ist, ist dem fakt geschuldet, daß suv mittelklasse-premium aktuell das stärkst nachgefragte segment auf dem gesamten automarkt ist.

Brandon
7 Jahre zuvor

Zum Thema Verkaufszahlen: Die AutoBild stellt online aktuell die zehn meistverkauften SUV in Deutschland vor. Der Q5 taucht in den Top 10 auf, der X3 auch (auf den Plätzen 6 und 7), der GLK nicht.

M 93
7 Jahre zuvor

Deutschland, Neuzulassungen:

2009:
Audi Q5: 22.716
Mercedes-Benz GLK: 13.217
BMW X3: 12.433

2010:
Audi Q5: 23.148
Mercedes-Benz GLK: 12.588
BMW X3: 10.440

2011:
Audi Q5: 21.742
BMW X3: 20.863
Mercedes-Benz GLK: 14.062

2012:
BMW X3: 25.680
Audi Q5: 20.167
Mercedes-Benz GLK: 18.776

2013:
Audi Q5: 20.937
BMW X3: 20.800
Mercedes-Benz GLK: 17.668

2014 (Jan. + Feb.):
Audi Q5: 2.641
BMW X3: 2.345
Mercedes-Benz GLK: 2.118

Seit dem Facelift läuft der GLK sehr zufriedenstellend, davor war er markanter und deshalb nicht so beliebt.

Gernot
7 Jahre zuvor

Löst euch doch mal von D. Die Produktion in Bremen kommt nicht hinterher, da die weltweite Nachfrage hoch ist. Und in China ist es aktuell das lokal meistgebaute Modell.

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

es gibt planungen, wie man deutlich mehr glk herstellen kann. es ist kein geheimnis, daß man sich weltweit mehr erwartet hat, weil das segment am raschesten wächst. es werden übrigens etwa 100k im jahr hergestellt.

das kantige design wird beim nachfolger komplett aufgegeben. da hatte man sich offenbar mehr von der strahlkraft des g-modells erwartet. vom nächsten glk wird es zudem eine rechtsgelenkte version geben, eine fehlkonstruktion verhindert beim aktuellen modell die passung des vorderachsantriebs, so daß man wichtige märkte der konkurrenz oder jetzt dem gla überlässt.

Hartmut
7 Jahre zuvor

@Markus Ich habe schon lange nicht´s mehr vom NEUEN GLK 2015 gehört! Weis man ob er im Sommer oder Herbst kommt? Gibt es neue Bilder ?