Mille Miglia 2014 startet am 15. Mai 2014 – Veränderte Mille-Strecke über 1.700 km

Die Mille Miglia zählt als schönste Oldtimer-Veranstaltung der Welt – bei der 32. Auflage gibt es bei der Mille Miglia von Brescia nach Rom und zurück jedoch zahlreiche Änderungen der Wegstrecke. Gestartet wird bereits am Donnerstag, 15. Mai 2014 um 18 Uhr.

Anzeige:

Die Mille Miglia 2014 startet in der 32. Auflage bereits am Donnerstag, 15. Mai 2014 um 18:00 Uhr in Brescia – die Zielankunft erfolgt dafür erst am 18. Mai ab 18:30 Uhr. Von der Strecke über 1.700 Kilometer von Brescia nach Rom und zurück ändert sich ebenso einiges: der erste Etappenort nach Brescia führt Oldtimer nach Padua und Thermae Abano Montegrotto und ganzes Stück nördlich des bisherigen Zielorts Ferrara. Die zweite Etappe von Thermae aus bis Rom ist der längste Teilabschnitt – über 710 Kilometer und geplanten 15 Stunden im Fahrzeug für die Teams in ihren historischen Autos.

Die Strecke von Rom nach Brescia wird dafür geteilt: nach 552 Kilometer erfolgt ein Übernachtungsstopp in Bologna – davor werden weiterhin Viterbo, Radicofani und Siena passiert, jedoch nicht mehr Florenz – nun biegt die Strecke hinter Siena nach Westen und passiert Volterra, Pisa und Lucca – danach erfolgt der Futa- und Raticosa-Pass. Die letzte Etappe ist 218 Kilometer lang und fürt am 18. Mai von Bologna über Regio Emilia und Mantua nach Brescia zurück.


Mercedes-Benz wird auch dieses Jahr als einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung (a legendary journey) auftreten, aber auch ein eigenes Team von Mercedes-Benz Classic mit auf die Strecke schicken. An Fahrzeugen wird es dieses Jahr erneut einige SSK, aber auch 300 SL zu sehen geben, ebenso einen Ponton-Mercedes und den legendären 300 SLR.

Bilder: Daimler AG

10 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
herbert k
9 Jahre zuvor

also wenn die 2. Teilstrecke von Thermae nach Rom, 710km
lang ist……..wieviele Stunden dürfen Profis (LKW-Fahrer) am Lenkrad drehen ???
Wie sollen denn die „geladenen Fahrer“ z.B Fr. Uschi Glas
in einem 300 SL so eine Tortour überstehen ????
Warum malträtiert man die teuren Oldtimer derart ???

Frank D.
8 Jahre zuvor

Na, und wieviele der „einge SSK“ sind den nun wirklich echt? Es werden sich wohl wie immer Repliken ohne Ende tummel. Schade eigentlich…

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

beim ssk ist die frage der echtheit besonders schwierig – es wurden nur 33 gebaut, registriert beim weltverband der oldtimerclubs waren letztes jahr 120.

es wurden einige dieser 33 ssk bereits damals zum sskl umgerüstet, einige gingen unwiderbringlich verloren. es können also heute nur grob 20 echte ssk existieren. viele wurden im laufe der jahre durch karosserieänderungen oder ersatz der originalen technik vermurkst. für echt oder überwiegend echt werden entsprechend nur etwa ein dutzend gehalten.

dafür wurden im mercedes-werk einige ss zum ssk umgebaut. es stellt sich die frage, ob die auch als echt gezählt werden können. auch gab es in anderen ländern solche umbauten in der jeweiligen mercedes-niederlassung mit originalteilen und zulassung dieses autos nach umbau als ssk. zählen die auch?

dann gibt es reine fälschungen aus zeitgenössischem schiffsstahl, bei denen jedes teil aussieht wie das originalteil und die sogar einige originale teile aufweisen. und matching numbers eines verschwundenen exemplars. ohne extrem aufwändige chemische analysen ist das nicht zu widerlegen und diese analysen gibt niemand in auftrag. das ist also ein schwieriges feld.

Gottlieb
8 Jahre zuvor

Jeder der sich nicht sicher ist ob er in besitz eines echten ssk ( oder auch eines anderen modells) ist, kann beim MB Classic Center eine expertise in Auftrag geben. U.a. werden dort, wenn gewünscht bzw. notwendig, labortechnische oder chemische untersuchungen durchgeführt. wurde schon 100te mal gemacht, quasi fast schon daily business dort… Kost halt auch was…. 😉

Boris Hildebrand
8 Jahre zuvor

Liebe Rennsportfreunde,
der Höhepunkt des Oldtimerjahres in Brescia steht kurz bevor. Sind die Fahrer des Mercedes-Benz Teams mittlerweile veröffentlicht? Ist eventuell Sir Stirling Moss diese Jahr in Brescia auch anzutreffen? Für eine kurze Rückmeldung herzlichen Dank vorab.
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Mille Miglia 2014

Harald Baur
8 Jahre zuvor

.
Bin am 15.& 18. Mai 14 in Brescia –
werde mir eure Fahrzeuge, Fahrer/innen und Teams
anschauen ……!

may the best car/team win !

Grüße aus den Dolomiten

Harald Baur
8 Jahre zuvor

.
Ergänzung/Vergessen :

Wo hinterlegt ihr den Schlüssel
für den 722iger… ???

😉