Der Mercedes-Benz SLS AMG Black Series ist schon in der Serie atemberaubend. Der Veredler Domanig aus Großostheim hat sich dem Serienfahrzeug angenommen – neben anderen Radsätzen gab es ein modifiziertes Fahrwerk von KW-Automotive mit Hydraulik Lift (HLS 4).

Der SLS AMG Black Series ist bereits in der Serie nahezu perfekt – der Veredler Domanig aus Großostheim hat hier jedoch nochmals Hand angelegt, um noch wenige Details zu verändern. Bereits in der Serie verfügt das Fahrzeug über etliche Teile aus Kohlefaser, wie Motorhaube, Getriebeglocke – auch die Auspuffanlage wurde komplett in Titan gefertigt. Die Abstimmung der Schaltzeiten, Anhebung der Motordrehzahl und der Sound ist für ein Serienfahrzeug bereits mehr als beeindruckend.

Verbesserungsfähig ist, nach Angaben des Spezialisten aus Großostheim, das Fahrwerk – hier wurden ab Werk Dämpfer verwendet, bei denen es nicht möglich ist, die Zug- und Druckstufe 10fach am Dämpfer separat einzustellen. Bislang wurden bei bisherigen Black Series Fahrzeugen KW-Fahrwerke verwendet, im Serienmodell des SLS AMG Black Series jedoch nicht.

Vorteilhaft ist aktuell ein KW Fahrwerk Variante III mit Zug- und Druckstufeneinstellung mit DTC, welches Domanig nun auch verwendet hat. Mittels Hydraulik-Lift ist das Fahrzeug nun in der Höhe verstellbar – passend für Parkhäuser, dabei kann die Grundhöhe über die Gewindeeinstellung festgelegt werden. Die Ansteuerung geschieht via Schalter im Innenraum, alternativ via iPhone App.

Anzeige:

Bei den Felgen verwendet Domanig zwei Felgendesigns in Schwarz-Hochglanz mit Beschriftung im Außenbett – wie in der Galerie zu sehen: Domanig Ultra Light oder das Scheibenrad DOM03 bzw. DOM 06 in den Dimensionen 11×20″ mit 285/30ZR20 (P-Zero Pirelli) auf der Vorderachse und 13×21 mit 325/25ZR21 auf der Hinterachse.

Die Exterieurteile aus Chrom des SLS AMG Black Series wurden von Domanig in Schwarz beschichtet, einige Teile (z.B. Tankdeckel) wurden zusätzlich in Wagenfarbe lackiert. Der Motor kann auf Wunsch – mittels Kompressorumbau – auf 800 PS gesteigert werden, sollte die Serienleistung nicht ausreichen.

Bilder: Domanig

Anzeige:

9 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Schalter Weel
8 Jahre zuvor

Furchtbar entstellt (mal wieder).

Erst letzte Woche habe ich wieder einen SLS auf der Straße gesehen: das Auto ist perfekt.

Lexi
8 Jahre zuvor

Ein wunderschönes Auto – aber NUR(!) im Original!

Wolle
8 Jahre zuvor

Voll peinlich das Design. Gottseidank ist meiner in yellowbeam Original.Die Felge passt eher auf oide 3er BMW, weißt Du.

Karsten
8 Jahre zuvor

Hallo,
ich muss sagen das ich etwas an der Fachkompetenz, der hier auftretenden Kommentatoren zweifle.

“Furchtbar entstellt (mal wieder)” ? ? ? ?
Wie entstelle ich denn einen Sportwagen ?
Mit einer voll elektronisch verstellbaren Tieferlegung,
Montage von edelsten und perfekt abgestimmten Rädern
und der schwärzung von Chromteilen auf einem roten Sportwagen,
der da sogar “BLACK SERIES” und nicht “CHROME SERIES” heißt ?

Da das Fahrzeug ansonsten vollkommen der Serie entspricht,
mögen die “Astra”-fahrer hier im Forum vielleicht mal ein Wochenende
an einem Design- und Geschmacksschulungs-Seminar teilnehmen.

Unabhängig davon dass das Fahrzeug nach der Veredelung optisch atemberaubend und perfekt aussieht, gewinnt es zu dem noch deutlich an Fahrdynamik gegenüber dem Original.
Zweifler aus den Reihen der Poster dürfen sich übrigens sicher gerne davon bei einer Probefahrt überzeugen, wenn sie zu dieser mit dem eigenen “Serien SLS” anreisen.

In diesem Sinne, immer freie Sicht . . .

Billy
8 Jahre zuvor

Ich zweifele an der Fähigkeit der Menschen mittlerweile die den Unterschied eines Fahrzeuges nicht erkennen.
Was heist da Entstellt??? Das Fahrzeug ist immer noch so gut wie Original.
Es wurden wie man sehen kann die Räder und eine Tieferlegung per Knopfdruck was auch serienmässig bei AMG Fahrzeugen verbaut ist.ein paar chromteile schwarz gemacht was das Design vom Auto besser zur Vergeltung macht.
Aber Laien die nur alte Karren fahren haben davon keine Ahnung.
Es gibt nichts schöneres wie in eine Tiefgarage zu fahren und das Fahrzeug per knopfdruck einfach höher zu legen und sich keine Gedanken zu machen das man mit seinem Teuren Fahrzeug irgendwie mit dem Unterboden hängen bleibt.
Ich kenne viele Fahrzeuge von Herrn Domanig und bin wieder von seiner Arbeit beim Black series Überwältigt…

Ein edles Fahrzeug ist es geworden mit den Rädern sieht das Teil Hammer aus.

Ich erweise Herrn Domanig meine allergrösste Annerkennung und meinen Lob.
weiterso und die besten

Grüsse von Billy

E.Sönmez
8 Jahre zuvor

BLack Red Series sage ich dazu.

arbeite beim Reifenhändler in der nähe von Herrn Domanig der auch ab und zu mit den brutalen Autos mal vorbei fährt.

Jedes Fahrzeug hat sein Individuelles Design und sieht jedes mal schicker aus.
Der Black Series habe ich auch schon Live gesehen und durfte mal Probesitzen.
ich muss sagen Live sieht das Fahrzeug einfach Hammer aus.Ein Stern mit einem Touch von einem Edel Tuner der aus dem Fahrzeug was richtig schönes gemacht hat.Die elektrischeTieferlegung ein Sahnestück die Felgen mit den schwarzen Sternen eine Augenweide

Das Gesamtbild des Fahrzeuges einmalig und wunderschön…

Freue mich achon wenn Herr Domanig mit dem Nächsten Schmückstück ankommt und wieder sein eigenes Design bekommt…

in diesem Sinne

weiter so Herr Domanig

und zum Schluss noch ein kurzes Wort an die Fahrer aus der mittleren Schicht
Ihr tut so als hättet ihr Ahnung und besitzt einen riesen Fuhrpark und Urteilt über Autos die ihr nur am vorbei fahren seht…

Behaltet doch eure negativen Denken einfach für euch und Urteilt nicht über Tuner die sehr gute und perfekte arbeit machen

E.Sönmez

Stefan
8 Jahre zuvor

Amüsant diese Kommentare.. es gibt scheinbar zuviele selbst ernannte Designer, die wunderbar die “Perfektion” dieses Designs beschreiben und anderen zum Geschmacksseminar raten.

Ich kann das nur gerne zurückgeben, denn alles was gegenüber dem Original verändert wurde ist nun schlechter. Denn wie auch die, die hier die Kommentare schreiben, sitzen bei Tunern oft nur “hobbydesigner”

Anzeige: