Mercedes-Benz präsentiert sich im Jahr 2014 auf der Techno Classica 2014 mehr als 30 Rennwagen aus 120 Jahre Motorsportgeschichte der Marke mit Stern. Die Messe in Essen gilt als automobile Leitmesse im Klassik-Bereich.

Techno Classica 2014

Techno Classica 2014

120 Jahre Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz bilden eine Zeitlinie einzigartiger Siege, die seit 1894 auch stets für herausragende Innovationen in der Rennsporttechnik stehen. Auf der diesjährigen Fachmesse Techno Classica in Essen, die am heutigen 26. März 2014 eröffnet worden ist – und noch bis 30. März 2014 läuft) zeigt Mercedes-Benz CLassic mehr als 30 Rennwagen aus allen Epochen und Disziplinen des Motorsports auf über 4.800 Quadratmetern. Wir haben uns heute vor Ort einen ersten Überblick verschafft.

Anzeige:

Techno Classica 2014

Mercedes-Benz Classic hat zahlreiche Fahrzeuge mit nach Essen gebracht, so den über 110 Jahre alten Mercedes-Simplex – aber auch die Grand-Prix-Rennwagen der letzten Saison 2013 stehen zur Besichtigung in den Messehallen bereit. Die Classic-Abteilung zeigt komplett originale Wettbewerbsfahrzeuge aus zwölf Jahrzehnten – ob Grand-Pric Rennen, Rallyes oder Sportwagenrennen oder DTM, bis zum Truck-Racing und zu Geschwindigkeitsrekord-Fahrzeugen reicht die Spannweite der Ausstellungsstücke auf der Techno Classica 2014.

Techno Classica 2014

Zu sehen gibt es legendäre Silberpfeile der Reihe W25, W125, W154 sowie W165 aus den 1930er Jahren, sowie W196R von 1954 und 1955, sowie u.a. der Siegerwagen des Teams Penske-Mercedes der 500 Meilen von Indianapolis des Jahres 1994. Neue Silberpfeile von McLaren-Mercedes und Mercedes-AMG Petronas sind ebenso vor Ort.

Der Simplex von 1902 zeigt vor Ort in Essen zusätzlich einen Blick auf die Anfänge des Rennsports, ein “Prinz Heinrich” Spezialtourenwagen von 1910 der Marke Benz – seinerzeit noch Konkurrenz von Mercedes – ist ebenso zu besichtigen, wie ein SSK aus der Zeit nach der Fusion von Daimler-Motoren-Gesellschaft und Benz & Cie.

Vom erfolgreichen Wiedereinstieg in den Motorsport nach dem 2. Weltkrieg erzählen desweiteren die Modelle vom Typ 300 SL (W194) von 1952 und 300 SLR (W196S) von 1955. Von 1998 steht ein Gruppe-C-Rennsportwagen Sauber Mercedes C9 von 1998, aus aktuellen Kundensport-Erfolgen ist ein Mercedes-Benz SLS AMG GT3 zu sehen.

Techno Classica 2014

Techno Classica 2014

Techno Classica 2014

6 Rennsport-Tourenwagen vom Typ 190 E 2.3-16 von 1988 über den CLK DTM von 2001 bis zu den DTM-Fahrzeugen der C-Klasse zeigen das erfolgreiche Engagement der Marke Mercedes-Benz in der DTM in den Jahren 1988 bis 1996, sowie den Deutschen Tourenwagenmasters seit deren Gründung im Jahr 2000. Abseits befestigter Pisten zeigt die Galerie die Rallye-Fahrzeuge, wie den W112 – Mercedes-Benz 300SE, 280 E (W123) aus 1977, 450 SLC (C107) von 1978 und ein 280 GE von 1983 – Gesamtsieger der Rallye Paris-Dakar – sowie einen Unimog U400.

Auch in besonderen Disziplinen des Rennsports wie dem Truck-Racing ist Mercedes-Benz erfolgreich – was ein Race-Truck als rasantes Schwergewicht der Ausstellung deutlich macht. Aus dem Jahr 1954 ist ebenso der Renntransporter „Blaues Wunder“ zu sehen, der für die Saison 1955 für den Transport zur Rennstrecke benützt worden ist.

Für Schnelligkeit einer ganz anderen Dimension steht ein Rekordwagen, der Mitte der 1930er-Jahre auf Basis des Grand-Prix-Rennwagens W 25 aufgebaut wird. Ein Mercedes-Benz SLS AMG in der Ausführung als offizielles Safety-Car der Formel 1 erinnert an die lange Tradition, die Fahrzeuge von Mercedes-Benz für die Sicherheit auf den Rennstrecken in aller Welt spielen.

Techno Classica 2014

Techno Classica 2014

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe