Neuer Vito: 5 Motorisierungen – neues Interieur – mit Front-, Heck-, oder Allradantrieb verfügbar!

Der neue Vito von Mercedes-Benz überrascht uns: er kommt mit 5 Motorisierungen, dabei mit Heckantrieb, aber auch mit Allradantrieb und -neu – als Frontantrieb-Variante. Das Interieur wird sich eher an den Sprinter anlehnen, was uns eher verwundert.

Aktuell zeigt uns Mercedes-Benz in Berlin erste Daten rund um den neuen Vito von Mercedes-Benz, der zu unserer Verwunderung im Interieur ganz anders kommen wird, als die V-Klasse: eher an den Sprinter angelehnt. Neu im Angebot ist auch ein Frontantrieb, bei den Motorisierungen wird auf den OM622 und auf den OM651 von 65 bis 140 kW zurückgegriffen.

Die Motoren halten Euro 5 Norm ein, bis auf den 119 BlueTEC – die Spitzenmotorisierung erreicht Euro 6 (Details in den Bildern!).
Bei der OM622-Variante handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Motorisierung aus der Zusammenarbeit mit Renault, Details dazu folgen jedoch noch.

Bei den Lines wird es deren 3 geben, wie bereits gestern von uns angekündigt. „Base“ ist dabei die Minimalausstattung – und die robusteste Variante, Pro ist Standard – und Select ist der hochwertige Innenraum (für Shuttle am Airport, oder Taxi – wenn kein VIP-Einsatz). Optional erhält der der Vito auch Voll-LED-Beleuchtung. Der neue Vito verfügt über eine vollverzinkte Karosserie mit verbesserten Korrosionsschutz an Nähten und Kanten, der Lack ist kratzbeständiger.

 

Preislich wird der neue Vito in der Basis-Ausstattung übrigens billiger werden, als das Vorgängermodell.

Bilder: MBPassion.de