Verkaufsstart für neuen eSprinter und Sprinter ab 16. Januar

Die der neue eSprinter kommt demnächst auf die Straßen.  Der Mehrwert für Kunden wird dabei in seiner Vielseitigkeit und Flexibilität deutlich: Zwei Aufbauformen und -längen, drei Batteriegrößen sowie eine hohe Nutzlast machen den neuen eSprinter zum idealen Fahrzeug für verschiedenste Einsatzzwecke. Je nach Bedarf kann der Kunde sich für ein Mehr an Reichweite oder ein Mehr an Zuladung entscheiden. Die Verkaufsfreigabe erfolgt dazu am 16. Januar 2024.

Der Kastenwagen des eSprinters ist ab 16. Januar 2024 in Kombination mit 56 kWh oder 113 kWh nutzbarer Batteriekapazität bestellbar. Eine Variante mit 81 kWh folgt dazu zeitnah. Zusätzlich wird der neue eSprinter zu einem späteren Zeitpunkt erstmals auch als offenes Baumuster erhältlich sein. Das macht den eSprinter als Basisfahrzeug für zahlreiche neue Branchen sowie Aus- und Aufbauhersteller attraktiv. Daneben kommt er mit einem Plus an intelligenter, digitaler Vernetzung, erstmals mit dem Multimediasystem MBUX, weiterentwickelten Sicherheits- und Assistenzsystemen sowie einer aufgewerteten Standardausstattung. Optional fährt der eSprinter künftig mit Anhängerkupplung vor.

Auch der konventionell angetriebene Mercedes-Benz Sprinter ist ab 16. Januar mit zahlreichen neuen Ausstattungen erhältlich. Er ist in den Niederlassungen und bei den Vertriebspartnern vor Ort sowie demnächst auch online bestellbar. Mercedes-Benz Vans hat die Standardausstattungen für Sprinter und eSprinter umfassend aufgewertet und die Angebotslogik bei den Ausstattungspaketen noch genauer auf konkrete Wünsche der Kundinnen und Kunden abgestimmt. Funktionale Ausstattungen, die bereits heute häufig zusammen gekauft werden, sind nun verstärkt in Paketen gebündelt. Für beide Modelle stehen beispielsweise das Winterpaket PLUS (u.a. mit Lenkradheizung), das Aktive Sicherheits-Paket (z.B. mit Abstandsassistent DISTRONIC) sowie das Laderaum-Paket zur Wahl.

Sprinter und eSprinter bieten mit der Line BASE unter anderem MBUX mit neuer Telematikgeneration, 26 cm (10,25 Zoll) Display und Rückfahrkamera, ein Kombiinstrument mit Farbdisplay, das neue Multifunktionslenkrad mit Hands-off-Detection, Reifendrucküberwachung (vorne/hinten), Regensensor und Fahrlichtassistent, den Aktiven Spurhalte-Assistent, den Intelligenten Geschwindigkeitsassistent und Tempomat sowie den ATTENTION ASSIST in Serie. Die Line PRO beinhaltet zusätzlich beispielsweise den Berganfahrhilfe, ein in Höhe und Neigung verstellbares Lenkrad sowie die Klimaanlage TEMPMATIC und eine 5V USB-Steckdose. Ab der Line SELECT können sich Kundinnen und Kunden zusätzlich unter anderem über ein Lederlenkrad, einen Komfortsitz für Fahrerin bzw. Fahrer, die Komfort-Dachbedieneinheit sowie LED High Performance Scheinwerfer inklusive des Adaptiven Fernlicht-Assistenten freuen.

Für den besonders attraktiven Einstieg bietet Mercedes-Benz Vans für gewerblich orientierte Kunden zum Start der neuen Modelle in Deutschland eine Sonderedition an. Der Sprinter Kastenwagen „BASE Sondermodell“ ist für 52.348,10 Eur brutto (43.990 Euro netto ) erhältlich – wie auch der kompaktere Midsize Van Vito als „BASE Sondermodell“ zum Preis von 41.471,50 Euro (34.850 Euro netto). Damit stellt Mercedes-Benz Vans zum Vorgängermodell einen preisgleichen Übergang dar, bei merklich angereicherter Serienausstattung.

Der neue eSprinter Kastenwagen mit der 56 kWh Batterie startet bei 71.388,10 Euro (netto 59.990 Euro). Im Bereich der batterieelektrischen Fahrzeuge ist das Leasing für Kunden besonders relevant: Bis zu 80 Prozent der gewerblichen Mercedes-Benz eVans werden geleast. Hier startet der neue eSprinter Kastenwagen mit einer monatlichen Leasingrate in Höhe von 690 Euro netto  (eSprinter Kastenwagen lang, 56 kWh, Kaufpreis ab Werk 59.990 Euro netto – Leasing-Sonderzahlung 39 Euro – 48 Monate Laufleistung – Gesamtfahrleistung 80.000 km, 48 mtl. Leasingraten a 690 Euro (jeweils zzgl. MwSt.)  – zzgl. Überführung.

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Testfahrer
1 Monat zuvor

Sind wir jetzt hier im „Van Passion Blog“??

Herr Holle
Reply to  Testfahrer
1 Monat zuvor

Die Webseite heißt nicht MBCarsPassion.de. Wenn Dir Van-Berichte nicht gefallen dann kannst Du ja eine Seite speziell für MB PKW machen. Gemessen am Umsatzanteil von Vans in der Mercedes-Benz AG, sind Berichte zu dieser Sparte hier eher unterdurchschnittlich repräsentiert, vielleicht mit Ausnahme der letzten 2 Tage. Ich freue mich über diese Abwechslung und sowohl V-Klasse/Vito als auch der Sprinter sind tolle Mercedes-Produkte die ihren Stern zu Recht tragen.

Herr Holle
1 Monat zuvor

Der neue eSprinter ist ein Quantensprung zum alten. 3 verschiedene Batteriepakete und demnächst auch als Pritsche und mit anderen Aufbauten erhältlich: So geht batterieelektrische Mobilität. Danke für die Informationen!

Ddd1million
1 Monat zuvor

Warum Lenkrad mit Hands Off Detection? Das war doch bisher immer nur für Mercedes Modelle mit Drive Pilot also Lenkassistent.

Marc W.
Reply to  Ddd1million
1 Monat zuvor

Vermutlich entweder Vereinheitlichung/ Variantenreduzierung oder eine neue Richtlinie.
An letzterem wird die EU ersticken, also zugrunde gehen.

Schlegel
1 Monat zuvor

Mercedes ist nicht mehr bezahlbar. Schade. War jahrelanger Kunde. Aber bei der massiven Preissteigerung nicht mehr interresant