Neben dem neuen AMG 4.0 Liter V8 BiTurbomotors mit bis zu 510 PS im neuen Mercedes-AMG C 63 (S) und dessen Fahrwerk ist auch die schaltbare AMG Performance Abgasanlage eines der Highlights des neuen Fahrzeuges aus Affalterbach. Wir blicken auf die Details.

Anzeige:

Die AMG Performance Abgasanlage (Code U78) im neun Mercedes-AMG C 63 (S) ist eines der Highlights des Fahrzeuges, sorgt das System doch auch für einen unverwechselbaren Klang durch die am Ende zwei verchromten Doppelendrohrblenden der C-Klasse – gesteuert mittels Klappensteuerung via Taste im Interieur. Das System ist in beiden AMG-Modellen der C-Klasse optional gegen Mehrpreis lieferbar.

AMG-typischer, sonorer Sound oder zurückhaltende Geräuschentwicklung – über drei variabel verstellbare Abgasklappen passt sich die Akustik der AMG Performance-Abgasanlage maximal an das gewählte Fahrprogramm an. Zusätzlich hat der Fahrer die Möglichkeit, die Klangcharakteristik per Tastendruck zu verändern. Die Sonderausstattung für beide AMG-Modelle der C-Klasse erlaubt so dem Fahrer eine maximale Spreizung der Geräuschkulisse, von komfortabel bis hoch emotional.

2 zusätzliche Abgasklappen ermöglichen es, die Klangcharakteristik noch stärker zu differenzieren. Die Klangcharakteristik ist abhängig vom gewählten Fahrprogramm – von satt in den Fahrprogrammen C und S bis betont sportlich in den Fahrprogrammen S+ und Race.

Die Regelung erfolgt über eine variabel verstellbare Abgasklappe – ohne Leistungseinbußen. Die Steuerung der Abgasklappen ist sowohl Drehzahl- als auch Last-abhängig, wodurch eine 100prozentige Leistungsabgabe gewährleistet ist. In den Fahrprogrammen C und S kann auf Wunsch das Kaltstart-Geräusch reduziert werden. Zwischengas (in S) und Missfire (in S+ und Race) unterstreichen die sportliche Ausprägung in den entsprechenden Fahrprogrammen.

Die AMG Performance-Abgasanlage schaltbar im Überblick:

  • stärkere Differenzierung der Klangcharakteristik durch 2 zusätzliche Abgasklappen
  • Klangcharakteristik abhängig vom gewählten Fahrprogramm – klare Differenzierung zwischen satt in den Fahrprogrammen C und S und betont sportlich in den Fahrprogrammen S+ und Race
  • zusätzliche Steuerung der Klangcharakteristik über Taste im mittleren Bedienfeld der Mittelkonsole
  • Regelung über variabel verstellbare Abgasklappen – ohne Leistungseinbußen
  • Steuerung der Abgasklappen sowohl Drehzahl- auch lastabhängig, dadurch 100prozentige Leistungsabgabe gewährleistet
  • in den Fahrprogrammen C und S kann auf Wunsch das Kaltstart-Geräusch reduziert werden
  • Zwischengas (in S) und Missfire (in S+ und Race) unterstreichen die sportliche Ausprägung in den entsprechenden Fahrprogrammen

Bilder: MBpassion.de