Unweit des Mercedes-Benz Kundencenters in Sindelfingen standen heute eine ganze Flotte des neuen GLC (X253), die wohl für den Pressefahrtest vorbereitet worden sind. Großartige Mühe, das Fahrzeug – jetzt wenige Tage vor Weltpremiere – zu tarnen, machte man sich hier jedoch nicht mehr.

Der Mercedes-Benz GLC wird im September 2015 beim Händler stehen, und wird Mitte Juni 2015 seine Weltpremiere feiern. Mit der Weltneuheit eines Air Body Control Fahrwerkes mit 3-Kammern-Luftfederung, optionalen 5-stufigen Offroad-Fahrprogramm sowie 9G TRONIC Automatikgetriebe wird das Fahrzeug seinen Vorgänger wohl weitaus überlegen sein. Das Fahrzeug ist rund 12 cm länger als der GLK (X204), sowie 5 cm breiter, dabei hat der Kofferraum nun rund 100 Liter mehr Volumen.

Anzeige:

Beim Verbrauch rechnen wir mit modifizierten Motorisierungen mit einen Minderverbrauch von rund 8 Prozent beim Benziner, sowie 16 Prozent beim Dieselmotor. Vorerst wird der Hersteller des Fahrzeug ausschließlich mit 4MATIC Allradantrieb anbieten, der reine Heckantrieb wird später in das Portfolio mit aufgenommen.

glc-presse-2015-test-gc-3018-1-walkoart-12

Anzeige:

2016 folgt das GLC Coupé, welches auf der gleichen technischen Basis das Werk verlässt – jedoch ein wenig länger sein wird. Das Top-Modell hier wird – zumindest vorerst – das GLC 450 AMG Coupé Sportmodell sein, das Kofferraumvolumen beim Coupé liegt zwischen 500 und 1.500 Liter.

Weitere Impressionen heute aus Sindelfingen findet man im Video:


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Weitere Erlkönigbilder, auch zu den anderen Baureihen, findet man bei uns hier.

Anzeige:

Bilder/ Video: Jens Walko / www.walko-art.com

16 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Sternthaler
6 Jahre zuvor

Sieht man doch an den Kennzeichen das es ein Pressetestwagen ist.

Beginnend mit einer einigermaßen Logischen Stuttgarter Buchstabenkürzelfolge hier GC = G Class oder C=Class nach der neuen Namensgebung) geginnt hier die Prestestwagenflotte bei 3000 und hat dann durchtgehend nummeriert Nummern bis 30 oder 40.

Dies ist der Wagen eben Nr 18 der dann sicher in einigen Wochen in den Gazetten zu sehen ist. Softtarnung weg, paar km auf die Achsen und den Antriebstrang und fertig ist der Pressetestwagen.

Ist weiter oben nicht ein Fehler ? man bezieht sich auf den GLK O Ton „12 cm länger als der GLK (X205) ?

Herrmann P
6 Jahre zuvor

2 kleine Anmerkungen: reine HECKantriebsversion folgt später (nicht Frontantrieb), zudem wohl GLC 450 AMG und nicht GLC 45 AMG

Daniel K
6 Jahre zuvor

Sieht echt gut aus, wie eure neue Website.

Hartmut
6 Jahre zuvor

@Markus ,wo in Metzingen findet die Premiere in Metzingen statt beim Hugo Boss ?
Befinden sich die Testfahrten über die Schwäbische Alb ?
Es gibt keine Antenne mehr auf dem Dach !

Hartmut
6 Jahre zuvor

Wo befindet sich vorne die Parktronikanzeige seither auf dem Amaturenbrett?
Bleibt die Parktronikanzeige hinten am Dachhimmel befestigt?

Anzeige:
Marco
Reply to  Hartmut
6 Jahre zuvor

Wohl analog zum W/S205, sprich in der obersten Region des mittleren TFT-Screens im KI, da die BR205 die technische Basis des X253 ist!!! 🙂

Marco
Reply to  Hartmut
6 Jahre zuvor

Edit: Und hinten ist die Anzeige natürlich ganz klassisch wie gewohnt verbaut, vermute ich, eben auch analog W/S205!!! 😉

weber
6 Jahre zuvor

Wann kommt der hybrid?

Mika El via Facebook
6 Jahre zuvor

„der reine Frontantrieb“
Frontantrieb? Wie bitte?

Tobias Seidl via Facebook
6 Jahre zuvor

Heute in Salzburg gesehen

Julian Kumpf via Facebook
6 Jahre zuvor

GLC 45 AMG in der Mittelklasse?? Ganz ehrlich…das ist doch Quark. Es wird höchstens das GLC 450 AMG-Sportmodell geben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es auch den 4l aus dem W205 den M177 geben könnte

Darko Bakic via Facebook
6 Jahre zuvor

Hab ihn auf November bestellt ! Hoffe er kann mit GLK mithalten !

Anzeige:
Andreas
6 Jahre zuvor

Dies sind nicht die Fahrzeuge für irgendeine Pressetestfahrt. Diese Flotte wird verladen und nach Estoril, Spanien gebracht und sind für das Camp des Euro Trainings / Verkäuferschulung aller Sales Organisationen Europas.

Gottlieb
6 Jahre zuvor

na wenn schon dann estoril in portugal, gleich neben lissabon