Ab Frühjahr 2017 folgt der neue TV-Standard DVB-T2, der den bisherigen Standard DVB-T1 komplett ersetzen wird. Wenn auch der genaue Umstellungstermin auf den Standard noch nicht genau definiert ist, wird ab dann das bisherige DVB-T1-Signal jedoch nicht mehr empfangbar sein und parallel eine Vielzahl von Endgeräten für den terrestrischen Fernsehempfang auf einen Schlag nutzlos machen.

Ab Frühjahr 2017: nur noch DVB-T2 Standard nutzbar
Interessant ist dabei, das bislang nur die neue E-Klasse mit verbauten TV-Tuner den neuen Standard nützen können wird, alle anderen Baureihen werden den neuen Standard weder empfangen können, noch ist aktuell dafür eine Nachrüstlösung mittels Mercedes-Benz in Sicht: dessen Empfangs-Tuner unterstützen lediglich den Standard für DVB-T1.

E-Klasse W213 COMAND Ansicht TV mit DVB Empfang DVB-T2

Aktuell nur Baureihe 213 mit DVB-T2 funktionstüchtig
Betroffen sind alle Modellreihen von Mercedes-Benz, einschließlich der S-Klasse, G-Klasse, GLE + Coupé, CLS, SL, Mercedes-Maybach oder GLC. Von einer Bestellung der TV-Tuner-Option in den genannten Baureihen – außer der neuen E-Klasse – ob sich eine Bestellung des aufpreispflichtigen Tuners also lohnt, muss man selbst abschätzen, da dieser spätestens Mitte 2017 nicht mehr funktionstüchtig sein wird.

Warum man das DVB-T1 System ab März 2016 noch in die Mercedes-Benz V-Klasse eingeführt hat, bleibt hier unverständlich – in Deutschland bleibt auch hier der Bildschirm dann ebenso ab 2017 dunkel.

Weitere Details zur Umstellung auf DVB-T2 für die Modelle von Mercedes-Benz ab Produktion April 2017 findet man übrigens hier bei uns – dort auch alle Details zur Nachrüstung und Entschlüsselung des Empfangs.

Bild: Daimler AG

Anzeige:
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Benzfahrer
5 Jahre zuvor

Das ist ja unglaublich!

Mein 2013 für den Wohnwagen angeschaffter Fernseher (Sony) kann problemlosist lt. Datenblatt DVB-T2.-fähig.
Man könnte fasst glauben, MB hat alte Lagerbestände aufgekauft. Mit Weitsicht hat das jedenfalls wenig zu tun.

Aber mal im Ernst, wer brauch wirklich TV im Auto? Da gibt es wirklich wichtigeres…

Btw.: Wie sieht das eigentlich bei den anderen Herstellern aus?

Bensen
Reply to  Benzfahrer
5 Jahre zuvor

Die Sache ist, dass es in anderen bereits seit längerer Zeit DVB-T2 gibt. Wahrscheinlich auch in Japan, dem Ursprungsland von Sony. Dementsprechend unterstützt der Fernseher schon den neueren Standard.

Da Mercedes ein deutscher Hersteller ist, in einem Land, in dem es bisher nur DVB-T gibt, wird auch nur dieser Standard unterstützt.

Leider nicht gerade weitsichtig oder international von Mercedes gedacht.

HO
Reply to  Benzfahrer
5 Jahre zuvor

@Benzfahrer
nein, dein fernseher ist nicht dvb-t2 fähig. zumindest nicht in deutschland.
deutschland hat als erstes land den neuen dvb-t 2 hd standard eingeführt, die nötige hardware gibt es dafür erst seit wenigen monaten bzw wochen. zum beispiel findet man im media-markt erst seit einem monat zwei passende externe receiver, die die beiden notwendigen standards unterstützen… zum einen muss dort ein dvb-t-hd logo drauf sein, zum anderen ein „freenet tv“ logo, welches besagt dass man die privaten sender entschlüsseln kann… die privatensender werden nämlich verschlüsselt und somit kostenpflichtig sein.

Marc W.
5 Jahre zuvor

@Benzfahrer: Du sagst es, da man es nicht braucht, weiß man auch nicht, was die anderen so machen.
Aber: vielleicht freut es ja Deinen Chauffeur oder auch nur unseren Taxifahrer….

John
5 Jahre zuvor

Fiess und miess von MB. Da gibt man Geld aus für etwas was nicht oder nie richtig funkionieren wird. Ging mir mir dem A 180. Kaufe sicher was anderes als nochmals einen MB. Was muss noch alles Passieren bis der Kunde ernst genommen wird. Ich glaube die welche diese Entwicklung steuern haben regelmässig einen neuen Wagen. Geht nicht für den normalen Konsumenten.

Roman Abramovich
5 Jahre zuvor

Toll, dann kann man ja seinen S63 AMG mit DVB-T1 der Schrottpresse übergeben und sich einen neuen kaufen, weil Mercedes meint, für ein Auto, das mehr als manch eine Wohnung kostet, kein Update-Bauteil mit einem Wet von vielleicht 30 Euro anzubieten. Das ist echte Kundenbindung. Mercedes kann Auto, aber in Sachen Telematik war man schon immer ein kompetenzfreier Saftladen.

Dvd
Reply to  Roman Abramovich
5 Jahre zuvor

..weil es bestimmt fest auf der platine vom COMAND gelötet ist …
das wird ja nicht nur eine Antenne sondern ein chip sein der die Daten übersetzt…
man hätte aber beim konstruieren über ein upgrade Teil nachdenken sollen …

mehrzehdes
5 Jahre zuvor

wie immer sind viele kommentatoren hier schlecht informiert: deutschland nutzt nicht den weltweiten dvb-t2 standard. das ist selbst in wikipedia nicht ganz richtig dargestellt. denn, ja, die deutsche spezifikation erfüllt den weltweiten standard, aber der erstreckt sich nicht auf alle bildgebenden parameter.
der bildschirm beliebiger fernseher mit dvb-t2 standard wird in deutschland in einer woche schwarz bleiben. das wird ab Juni in den filialen der bekannten elektro-discounter noch richtig ärger geben, wenn die uninformierten ihren 8000€-fernseher mit dvb-t2 nicht nutzen können. die spezifikation für deutschland sieht z.b. h.265 statt h.264 als kompressionsverfahren vor und hat eine eigene smartcardanbindung. diese details sind erst am 8.juni 2015 festgelegt worden. sehr klever von deutschland, sich da weltweit zu isolieren.
insofern ist daimler hier nicht schuld, was sollen sie machen? da muss man erst einmal darauf kommen, dass deutschland sich isoliert. vielmehr wird die daimler lösung technisch interessant sein, weil sie offenbar die privatsender online decodiert und ergo ohne ci-modul funktioniert,

HO
Reply to  mehrzehdes
5 Jahre zuvor

der dvb-t2-hd standard wurde zwar mitte letzten jahres festgelegt, die sache mit dem entschlüsseln aber erst später. daher gibt es auch erst seit kurzem chipsätze, die das alles unterstützen.
man wird die privatsender ab mitte nächsten jahres durch eingabe eines codes eintschlüsseln können.. eine onlineverbindung ist hierfür nicht notwendig.
ich finde es gut, dass deutschland endlich mal vorne weg geht und keine veraltete technik unterstützt. wir werden daher als erstes land per antenne full-hd empfangen können inkl. pay-tv. das ganze mit 40 sendern.

Arnold Rombach
4 Jahre zuvor

nicht zu fassen, ich habe seit mind. 10 Jahren einen TV-Tuner in meinem CL Coupé und nun in meinem S Coupé. Das kann man doch nicht einfach abschalten?
Was haben wir nun hier in unserem Land, da wird einfach geändert und die Industrie legt sich schlafen. Mann, was für Luschen…
Ich habe mich so auf einen neuen C Klasse Cabrio C 43 für meine Familie gefreut, den werde ich nun abbestellen!!!
Übrigens soll es auch kein DAB mehr geben!

Hamburger
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Das kann ich auf jeden Fall bestätigen. Ich hab mir ein C-Klasse Cabrio gekauft und hab den Verkäufer so lange mit der Bestätigung von DVB-T2 genervt, bis er sie von irgendwelchen Technik Experten von Mercedes via E-Mail erhalten hat.

Ich hab jetzt aber euren Artikel zufällig gelesen und stelle fest, das ja nur die öffentlich-rechtlichen Sender frei empfangbar sind.

Also die privaten Sender gar nicht? Kein Pro7 etct? Sind die alle verschlüsselt? Und wenn ja, kann ich sie entschlüsseln? Ich kann noch bis Ende Februar meine Konfiguration ändern. Also ich geb nicht über 1.000 € für einen DVB-T2 Receiver aus, wenn ich damit nur ARD und ZDF sehen kann.

Zagallo
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Hallo,
ich habe eine Frage zur G-Klasse, wird hier auch der DVB-T2 Receiver verbaut? Ich bestelle zum Juli. Falls nicht, macht es Sinn, den aktuellen, dann veralteten, noch zu bestellen und dann umzurüsten, da vlt. Antennen oder ähnliches mit genutzt werden kann. Also erleichtert das Vorhandensein des alten Receivers die Umrüstung?

Zagallo
4 Jahre zuvor

Hallo,

ich bestelle zum Juli eine G Klasse, wird dort auch der DVB-T2 HD Receiver verbaut?
Falls nicht, erleichtert der alte Receiver die Umrüstung? oder besser ohne bestellen und dann nachrüsten?
Danke vorab Gruß Zagallo

Erhard Zimmermann
4 Jahre zuvor

Wie sieht es denn mit älteren Comandsystemen wie dem NTG 2.5 aus dem Modelljahr 2008 aus? Besteht hier die Möglichkeit den „alten“ DVB t1 Tuner nachzurüsten? Der TV Empfang wurde als analog/ digital beschrieben, geht dann eventuell noch der analoge?