Auch die Mercedes-Benz C-Klasse erhält in der Modellpflege nicht nur ein neue Lenkrad – welches in ähnlicher Form auch in der S-Klasse verwendet wird – sondern ebenso neue Bedienelemente für Tempomat am Lenkrad. Der Tempomaten-Hebel auf der linken Seite hinter dem Lenkrad entfällt somit auch in der Baureihe 205, wie es auch in der S-Klasse der Fall sein wird.

Zu den wichtigsten Änderungen bei der C-Klasse Modellpflege der Baureihe 205 zählen wohl Teile der Elektronikarchitektur der aktuellen E-Klasse (BR 213), bereits vor einiger Zeit sind C-Klasse Erlkönige mit Doppel-Display gesichtet worden. Durch das neue Lenkrad besitzt die C Klasse aber auch schon die bekannten kleinen Touchpads, welche für die notwendige Steuerung der Displays in dieser Art bereits aus der E-Klasse bekannt sind.

Technisch sollte man bei der C-Klasse aber auch bei den Funktionen für das autonome Fahren nachbessern. Die C Klasse Modellpflege rollt übrigens erst Mitte 2018 zu den Händlern.

Anzeige:

Bilder: MBpassion.de

31 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Christian
4 Jahre zuvor

Ja verschwinden denn nun auch schon langsam überall die Tempomathebel?

Dann wird ja das Lenkrad mit den zu vielen Tasten regelrecht überschwemmt…

Bei der Mopf vom 213er wird es dann wohl auch so sein.

Nein, also so gefällt es mir gar nicht.

Marc W.
4 Jahre zuvor

Wirkt grauenvoll opelig !
Der offenbar getroffene Massengeschmack führt bei mir zu immer größerer Abneigung 🙁

Phil
4 Jahre zuvor

Dass der Tempomathebel sukzessive in jeder Modellreihe verschwindet, dürfte anzunehmen sein. Weshalb sollte denn ein neues Konzept -wenn man daran glaubt- im einen Modell taugen und im anderen nicht?
Ich sehe die Neuerung skeptisch. Sehr lange scheint man nicht darüber nachgedacht zu haben, sonst wäre man schon früher auf die Idee gekommen, das Lenkrad zu überfrachten, und hätte nicht erst vor vier/fünf Jahren die Position mit der des Blinkerhebels getauscht.

Hoho
Reply to  Phil
4 Jahre zuvor

Es wurde sogar schon sehr lange darüber nachgedacht.
Nur solche Sachen, werden entschieden. Von wem auch immer.

Und soviel ich weiß, hätte die BR 213 schon mit diesem Lenkrad kommen sollen.
Da wurde aber noch dagegen gestimmt.

Und ich bin auch der Meinung, dass nicht immer alles toll ist, was neu ist.
Aber ich denke mir, dass Daimler und die anderen automobilen Weltkonzerne genau wissen was sie tun.

Deshalb… Warten und Tee trinken. Vielleicht ärgern wir uns in 10 Jahren, dass der Tempomat von Lenkrad wieder verschwindet 😀

Racer1985
4 Jahre zuvor

Wie sieht es eigentlich bei der Modellpflege auf Motorenseite aus? Beim AMG 63er nehme ich an, dass höchstens das Design angepasst wird. Wie sieht es dagegen beim AMG 43er aus?

FrohesNeues
4 Jahre zuvor

Bekommt denn der GLC auch ein Cockpit-Update? Und wie schaut es mit dem gerade erst präsentierten GLC63 aus?

Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Es ist schon sehr schade, dass sich MB immer mehr von den überaus praktischen und eben MB-typischen Bedienelementen zugunsten des “Mainstream” verabschiedet…

Zuerst wurden die Hebel für Blinker und Tempomat vertauscht und damit unpraktischer.
Dann fiel die Fußfeststellbremse zugunsten der nervigen elektr. Feststellbremse weg wodurch nun ein sanftes Anfahren im Automatikbetrieb erfolgreich verhindert wird (Kriechgang).
Jetzt verschwindet der Tempomat-Hebel.
Was folgt als nächstes??

Nicht immer ist etwas neues auch automatisch besser.

Dominic
Reply to  Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Was für ein Quatsch, bei deiner alten Feststellbremse konntest du auch nicht im Kriechgang anfahren, ohne die Bremse zu lösen! Du kannst jetzt exakt die gleiche Handbewegung ausführen und hast exakt das gleiche Resultat!

Thomas
Reply to  Dominic
4 Jahre zuvor

Als Fahrer eines 212 muss ich leider widersprechen. Dieses Anfahren im Kriechgang ist durchaus möglich. Für was das gut ist, weiss ich nicht.

MrUNIMOG
Reply to  Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Verstehe das Problem nicht ganz… Wer benutzt die Feststellbremse zum anfahren?

Beim schalten von P nach D oder R sollte man doch normalerweise den Fuß auf der Bremse haben – die kann man dann dosiert lösen, um dank Wandler sanft anzufahren. Wozu braucht man da die Feststellbremse? Die benutze ich (S 124) nur beim Parken im Gefälle.

Benzfahrer
Reply to  MrUNIMOG
4 Jahre zuvor

Genau das meine ich!
Jetzt muss ich erst diese blöde automatische Bremse lösen.

MrUNIMOG
Reply to  Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Löst die sich nicht automatisch beim schalten aus P, wenn der Fuß auf der Bremse steht?

Tobias
Reply to  Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Die löst sich automatisch, wenn man in D oder R ist und Gas gibt.
Ich habe die noch nie lösen müssen.

Thomas
Reply to  Tobias
4 Jahre zuvor

Leider nicht immer. Es gibt Situationen, in denen man manuell lösen muss. Hab das aber noch nicht genau eingrenzen können. Fahrzeuge: B und V. Beim V musste man die Bremse in älteren Änderungsjahren übrigens immer manuell lösen…

Peter
Reply to  Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Mit Gefühl den Fuß von der Bremse und das Gefährt geht gaaaaaaanz langsam vorwärts – oder etwa nicht?
An dieser “alten” Fuß-Feststellbremse ist es super, wenn man ständig mit dem linken Fuß innen an der Verkleidung schabt. Schaut richtig Kacke aus.

Daniel Koch
4 Jahre zuvor

Billig Lenkrad.
Fehlt nur noch der Duftbaum.

LukasCLASB
4 Jahre zuvor

Naja, da nur noch die junge Elite Mercedes fahren soll sicher in Ordnung.
Möchte aber mal ältere Menschen sehen die damit fahren sollen/wollen…
Aber laut Herrn Thiemer ist ja jeder Mercedes LUXUS, alles andere nur premium.

Gruß

Christian B.
4 Jahre zuvor

N’Abend Markus,

dürfen wir nun doch für den MOPF des 205er das aus S u. E bekannte Doppeldisplay als Option erwarten?

Grüße

Harald
4 Jahre zuvor

Ich sehe das ganze nicht so kritisch. Solange die Tempomatfunktion intuitiv bedienbar bleibt. Und wenn ich mir das Foto genauer anschaue, wird das auch so bleiben. Aus meiner Sicht ist die Anordnung der Tasten logisch aufgebaut. Ich bin mir sicher das man sich schnell daran gewöhnen wird.

Verwendet eigentlich jemand den Limiter?

Benzfahrer
Reply to  Harald
4 Jahre zuvor

Ich nicht, wozu auch?

Phil
4 Jahre zuvor

Wenn man nur eine Kiste von der Sorte fährt, wird man sich sicher an den neuen Tempomat/Distronicregler gewöhnen können; wenn es eben mehr als 1 Fahrzeug in einer Hand sind, muss man sich bei jeder Fahrt umstellen, bis alle Fahrzeuge ersetzt sind.
Meiner Meinung nach hat der Entscheider eine Bringschuld zu erklären, weshalb ein bewährtes System umgestellt wird. Never change a winning team! Gab es Wünsche von Kundenseite, reagiert man auf den Wettbewerb, macht es im Hinblick auf spätere Systeme technisch Sinn? Solange es solche Antworten nicht gibt und es nur wieder einmal etwas atemberaubend Neues geben soll -wie etwa drei Augenbrauen im S-Klasse-Scheinwerfer-, lasse ich mich schwer überzeugen.

Thomas
Reply to  Phil
4 Jahre zuvor

Das war auch beim Hebeltausch ein Problem, wenn man parallel zwei verschiedene Fzg. Hatte. Kenne ich gut. Da wurde dann auf der Autobahn aus Versehen geblinkt…
Die Umstellung ist vmtl. das Ergebnis von JD Power. Es gibt dort Fragen zur Bedienbarkeit der Fahrzeuge und MB schneidet insbesondere bei Markenwechslern schlecht ab, da das System eigenwillig ist. Ob es nach Eingewöhnung genial befunden wird, ist irrelevant, da die Befragungen sehr zeitnah zum Kauf stattfinden.

Peter
Reply to  Phil
4 Jahre zuvor

Tja erinnert mich schon so an manche Kundensituation. Änderung? Och nö. Lieber nicht. Machen wir ja immer schon so. Schnarch schnarch. Was neues? Lieber nicht. Könnte ja besser sein. Oder gar ähnlich gut wie beim Marktbegleiter.

Hey! Her mit den neuen Sachen. Neues Design! Neue Bedienung! Weg mit dem verstaubten Image. Freue mich schon drauf!

Thomas
Reply to  Peter
4 Jahre zuvor

Alles richtig gemacht, wie man sieht. Heutzutage muss man permanent Neues bringen, sonst gilt ein Unternehmen als langweilig und verschlafen.

Daniel
4 Jahre zuvor

Wann ist denn üblicherweise die Produktionsumstellung bei einer MOPF bzw. wie sieht es hier beim 205 aus?

Reply to  Daniel
4 Jahre zuvor

@Daniel
Wie wir im Artikel schon geschrieben haben, wird die Mopf Mitte 2018 zu den Händlern rollen und eine Produktionsumstellung somit nicht vor Frühjahr 2018 erfolgen

Finch.
4 Jahre zuvor

Schade dass das Facelift erst 2018 auf den Markt kommen soll..

@mbpassion; Ist eine Präsentation auf der IAA im September denn möglich?

Sven Kovacic
4 Jahre zuvor

hi,

ich hab eine C KLasse für 06/2018 bestellt. Wie sind die Chancen, einen MOPF zu erwischen?

Lieben Dank und viele Grüße,

Sven

Lars
4 Jahre zuvor

Ich finde es traurig, dass man sich mit dem Tempomathebel von einem Mercedes-Benz Markenzeichen verabschiedet. Die Position, oben oder unten, ist eigentlich egal und nur Gewohnheit, aber der Verzicht auf ein überfrachtetes Lenkrad war immer ein positiver Unterschied zum Wettbewerb.
Merkwürdig ist aber, dass die Lautstärkeregelung wieder rechts und nicht wie bei der E-Klasse links, was sinnvoll ist, da man rechts ja an der Mittelkonsole regeln kann und links dann mit der Hand am Lenkrad.
Hoffentlich wird der Hebel wieder kommen.