Aufgrund eventuell auftretender Probleme beim Startstrom-Begrenzer während des Startvorganges ruft Mercedes-Benz aktuell zahlreiche Baureihen der Jahre 2014 bis einschließlich 2017 zurück.

Im Rahmen des aktuellen Rückrufes verbaut der Hersteller eine zusätzliche Sicherung in der Vorsorgungsleitung zum Starter, sodass umliegende Teile -zumindest im schlimmsten Falle – nicht beschädigt werden könnten.

Als betroffene Baureihen des Rückrufes sind aktuell folgende Modelle und Produktionszeiträume betroffen:

Anzeige:

Betroffene Besitzer wurden teilweise bereits Anfang März direkt angeschrieben, die Dauer des Werkstattaufenthaltes liegt bei grob einer Stunde. Betroffen sind teils bis zu 150.000 Fahrzeuge.

Symbolbilder: Daimler AG

Anzeige: