Mercedes-Benz startet die Verkaufsfreigabe für den Reihen-Sechszylinder Diesel OM 656 im E-Klasse All Terrain Modell nun voraussichtlich frühestens im 3. Quartal 2018. Während ein E 350 d 4MATIC als All Terrain-Variante nicht geplant ist, wird der E 220 d 4MATIC mit 194 PS mit Euro 6d-TEMP bereits Ende Mai wieder bestellbar sein.

E 400 d 4MATIC mit 340 PS

Der E 400 d 4MATIC (OM 656) All Terrain wird über 340 PS / 700 Nm Drehmoment besitzen – d.h. identisch, wie z.B. im S 400 d oder in der normalen E-Klassen Variante.

Anzeige:

Alle Technologien zur Abgasreinigung des OM 656 Motors von Mercedes-Benz sind nun direkt am Motor angebracht, und nicht – wie sonst üblich – weiter entfernt. Dies hat einen klaren Vorteil: sie müssen nicht extra beheizt werden, was weniger Emissionen und einen geringeren Verbrauch ergibt – vor allen bei Kaltstarts oder im Niedriglastbereich.  Die AdBlue-Flüssigkeit verdampft dabei hocheffizient auf kürzestem Weg im Abgasstrom. Eine Mehrwege-Abgasrückführung sorgt parallel dafür, das noch mehr Abgase im Verbrennungsprozess wiederverwertet werden können.

Merkmale des OM 656 Reihen-Sechszylinder Diesel

Die wichtigsten Merkmale des OM 656:

  • Common Rail Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren mit bis zu 2.500 Bar Einspritzdruck.
  • Wassergekühltes Ladergehäuse mit kombiniertem Luft-Wasser-Ladeluftkühler
  • 2-stufiger Turbolader (in Reihe geschaltet, der kleine Lader verfügt über variable Turbinengeometrie)
  • Kurbelgehäuse (Motorblock) sowie Zylinderkopf aus Alu
  • variabler Ventilhub (CAMTRONIC) auf der Auslass-Seite
  • NANOSLIDE und damit Zylinderlaufbahnen (wie in der Formel 1)
  • Kombination von Hightech-Stahlkolben, welche Reibung reduzieren

Der Hubraum pro Zylinder des OM 656 liegt bei 488 cm³, der Zylinderabstand bei 90 mm. Die Bohrung und der Hub liegen bei 82 bzw. 92,4 mm, die Verdichtung bei 1:15,5. Der OM 656 als Reihen-6-Zylinder mit 4 Ventile pro Zylinder hält dabei die Abgasnorm EU 6d-temp ein.

Symbolbilder: Daimler AG

32 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
chitchat
3 Jahre zuvor

Tja, dann eben nicht, frühestens Q3 ist zu wenig verlässlich und auch zu spät, beim AT habe ich immer mehr den Eindruck so wirklich steht man bei MB nicht hinter diesem Modell, speziell die Sechszylinderversion ist eigentlich seit Markteinführung immer wieder nicht verfügbar (und der Umstand, dass zwischen 220d und 400d keine andere Motorisierung angeboten wird, lässt sich wohl auch nicht als verkaufsfördernd erklären).

chitchat
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Zertifizierungsstau hat gute Chancen auf das Wort des Jahres 😉

Oder auch Unwort des Jahres

Ron
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Ich fürchte nicht das der 400 d tatsächlich, verglichen mit dem 220 d, in diesem Fahrzeug als Randgruppen-Motorisierung betrachtet werden kann. Sicher gibt es mehr 220 er als 6 Zylinder, der Anteil der 6-Ender wird jedoch nicht 10x kleiner sein als der der 4-Zylinder.

Hat hier jemand Zahlen zu?

Ich glaube MB hat hier ganz einfach reale, massive Probleme mit der Zertifizierung. Anderen Herstellern soll es ähnlich bzw. noch schlechter ergehen.

Ludwig
Reply to  chitchat
3 Jahre zuvor

Hat jemand eine Ahnung, ob der AT auch als 53 AMG kommt? Das wäre nämlich genau das Auto, das ich will!! 🙂

Chris
3 Jahre zuvor

Was muss da denn zertifiziert werden? Der 220d ist doch eh 6d TEMP.

Ron
Reply to  Chris
3 Jahre zuvor

Nein, das ist ein offenbar weit verbreiteter Irrglaube. Der neue 220 d in der E-Klasse (OM 654) erschien auf dem Markt als Euro 6c zertifizierter Motor.

chitchat
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Hatte der bei Marketeinführung schon 6c?

driv3r
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Der Irrglaube besteht darin, dass viele leider glauben, dass ein Motor „eine bestimme Norm erfüllt“ und dann rückwirkend oder für sämtliche Modelle in denen er verbaut wird zertifiziert ist.
Bei den Normen geht es ja allerdings um ein Test-Verfahren, dass eine spezifische Antriebs-Fahrzeug-Kombination erfolgreich zertifiziert wurde und das Zertifikat auch nicht rückwirkend gültig ist. Und 6d-temp zzgl. WLTP ist eben besonders aufwendig.

Ron
3 Jahre zuvor

Gilt das Gleiche eigentlich auch für die normale E-Klasse?

Ich hab eben mal in den Konfigurator geschaut. Abgesehen von E63 mit und ohne S, ist nur der neu eingeführte 300 d bestellbar. Eine weitere Verzögerung um ein halbes Jahr wäre sicherlich für so manch einen sehr ärgerlich.

chitchat
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Bitte nicht „bestellbar“ mit „im Konfigurator“ verwechseln, der Konfigurator ist vollkommen nutzlos, in der Preisliste, die es in der Zwischenzeit auch schon auf der Webseite gibt, sind die bestellbaren Varianten angeführt.

Ron
Reply to  chitchat
3 Jahre zuvor

Vielen Dank für den Hinweis!

Gleichwohl unterstreicht dies das endlose Elend des Konfigurators.

chitchat
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Der MB Konfigurator ist legendär 😉

Racer1985
3 Jahre zuvor

Schade, dass hier keine Benziner und AMG Interieur angeboten werden.

PHEV
Reply to  Racer1985
3 Jahre zuvor

Allgemein schade, dass die All-Terrain Variante nicht einfach ein Exterieur Paket ist, was dann nur mit 4-Matic Motorisierung wählbar ist, und „zwangsgekoppelt“ mit den Sonderausstattungen (Airmatic usw.), die der All-Terrain jetzt halt „Serie“ hat wenn man ihn im Konfigurator auswählt. Würde das Fahrzeug für viele Leute mit Sicherheit attraktiver machen, wenn so deutlich mehr Motorisierungen zur Auswahl stehen würden.

driv3r
Reply to  PHEV
3 Jahre zuvor

Genau das ist ja der AT. 😉 Sehe da den Sinn, deiner Aussage nicht so ganz, denn dein Begehren sind ja einfach mehr Motorisierungen, die – je nach Nachfrage – natürlich auch ziemlich einfach aus dem E T-Modell darstellbar sind. Aktuell beschränkt man sich erst einmal auf die hier beschriebenen Versionen.
Zum Vergleich bietet der A6 allroad quattro ebenso nur Diesel in den Leistungsstufen 190, 218, 272 und 320PS. Der A4 allroad quattro hat als Diesel den 2.0 TDI mit 150, 163 und 190PS, sowie den 3.0TDI mit 218 und 272PS. Darüber hinaus gibt es hier auch einen Benziner mit 252PS.
Absatzzahlen für den AT werden nicht gesondert ausgewiesen.

Was ein AMG Interieur bringen soll weiß ich nicht so ganz… Was wünscht du Dir für den Innenraum @Racer?

Gernot
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Nicht ganz. Wäre der AT „nur“ eine Austattungsvariante, hätte er kein anderes Baumuster und auch keine Zertifizierungsprobleme. Denn der S213 ist bereits als 220d 4Matic und 400d 4Matic bestellbar.

PHEV
Reply to  Gernot
3 Jahre zuvor

Das natürlich noch on Top. Neben der größeren Motoren Auswahl. Wobei das ja Hand in Hand geht mehr oder weniger.

Racer1985
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Alleine schon, weil mir das Basislenkrad nicht gefällt 😉
Beim A6 allroad gab es übrigens auch den 3.0 TFSI. Der Motor wird zurzeit nur nicht mehr geführt – Produktion eingestellt – und durch den anstehenden Modellwechsel wird auf Mildhybrid umgestellt.

driv3r
Reply to  Racer1985
3 Jahre zuvor

Gut, wenn es nur das Lenkrad-Design ist was dir nicht gefällt, dann kann ich ja noch ruhig schlafen gehen. 😉
Naja, der allroad als neues Modell wird noch eine Weile brauchen in Ingolstadt – wenn überhaupt.

Peter Spiekermann
3 Jahre zuvor

Wann bekommt die E-Klasse Touring endlich einen
Plug-In-Hybrid Antrieb, um einem ggf. kommenden Fahrverbot in zahlreichen Städten zu trotzen?

PHEV
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Freudige Erwartung. Danke für die vielen Infos selbst an Feiertagen.

Gernot
Reply to  Peter Spiekermann
3 Jahre zuvor

Kannst du mir ein Fahrverbot, das nur mittels PI umgangen werden kann, näher erklären?

chitchat
Reply to  Gernot
3 Jahre zuvor

Fahrverbot für Fahrzeuge ohne E-Kennzeichen, bedeutet nur E-Autos und PIH dürfen fahren (halte ich aber nicht für realistisch).

driv3r
Reply to  Peter Spiekermann
3 Jahre zuvor

E-Klasse T-Modell bitte. Nicht touring. Tourings baut wer anders. 😉

chitchat
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Schöne Kombis heißen T-Modell 😉

mfg
chitchat, der T-Modelle seit dem S123 fährt

MrUNIMOG
Reply to  chitchat
3 Jahre zuvor

Die schönsten. Außer sie heißen S 202 😉