Während die Tage bis zum Genfer Automobilsalon 2019 immer weniger werden, fängt Mercedes-Benz langsam an, die Modellpflege des GLC auch langsam offiziell mit in das Gespräch zu bringen. Erstmals wurde diese Woche ein Testträger der überarbeiten Baureihe 253 vorgestellt, ohne Details dazu zu kommunizieren. Vermutlich handelte es sich jedoch hier um den GLC 300 e 4MATIC mit Benzinmotor, was auch ein Blick auf den Drehzahlmesser bzw. dessen Drehzahlband bestätigte.

Neues Mediadisplay sowie neue Touchpad-Generation

Beim Blick in das Interieur des Testträgers zeigt sich ein ähnliches Design, wie in der Modellpflege der C-Klasse. Das beim Erlkönig nicht verbautes digitale Kombiinstrument kommt hier jedoch ebenso, wie das breitere Display oberhalb der Mittelkonsole oder die neue Lenkrad-Generation. Im vorgestellten Fahrzeug war jedoch noch die kleinere Variante des Mediadisplays verbaut. Aufgepasst haben die Verantwortlichen von Mercedes-Benz jedoch auch bei der Art der Präsentation des Fahrzeuges, wobei die Türen verschlossen blieben und der Innenraum davor gereinigt wurde. Fingerabdrücke auf dem Media-Displays waren so nicht erkennbar, was ja dann ggf. auf ein Touch-Display schließen lassen würde.

MBUX / NTG 6.0 erwartet

Klar ersichtlich war hingegen das neue Touchpad, was der C-Klasse Modellpflege bislang noch verwehrt blieb. Gerüchte sagen bei der C-Klasse hingegen,dies war eine klare Vorstandsentscheidung, weiterhin die alte Touchpad-Generation einzusetzen, zumal auch kein MBUX Multimediasystem eingesetzt wird.  Bei der überarbeiteten GLC-Generation rechnen wir hingegen klar mit einer Einführung von NTG 6.0 – und somit auch MBUX – , was auch die Erlkönigbilder bestätigten. Offizielle Bestätigungen dahingehend gibt es bislang nicht.

Anzeige:

Überarbeitung an Front- und Heckstoßfänger

Im Exterieur überarbeitet Mercedes-Benz u.a. den Bereich der Stoßfänger sowie der Leuchteneinheiten. Eine Veränderung am Blech selbst findet nicht statt. Auffällig sind an der Front die neuen Scheinwerfer – mit jeweils 84 LED Elementen pro Scheinwerfer mit MULTIBEAM LED Technik – sowie die neue Grafik des Tagfahrlichtes. Am Heck erhält das Fahrzeug ein neues Leuchtendesign in LED Technik sowie einen neuen Diffusoreinsatz unterhalb des Heckstoßfängers.

Mit der Weltpremiere des Fahrzeuges rechnen wir aktuell noch zum Genfer Automobilsalon 2019 im März, die Verkaufsfreigabe für das Modell wird vermutlich ca. zeitgleich oder spätestens bis Ende März 2019 erfolgen. Genaue Details dazu muss man dazu abwarten.

Anzeige:

Bilder: MBpassion.de

 

 

 

 

43 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
GLC Ulli
3 Jahre zuvor

Exakt, die 253 Modellpflege bekommt MBUX in Form der NTG6, aber bereits in 2 Jahren wendet sich das Blatt dann wieder in Richtung C-Klasse BR 206, die bekommt dann nämlich die NTG7 (Premiere natürlich im 223 im 2020) – also MBUX Stage II. Was dann als Feature-Feuerwerk am Start ist, mein lieber Schollie…. Das beste ist, man gewöhnt sich schon mal an die Touchpads, übt fleissig daheim am Ipad das wischen, swipen und zoomen und sagt den ganzen Tasten goodbye… Und für GLC-Fans… BR 254 kommt dann auch in absehbarer Zeit, da wird sich die Konkurrenz warm anziehen können. Getreu dem Motto: Das Beste oder nichts…

Stefan
Reply to  GLC Ulli
3 Jahre zuvor

Du bist aber schon sehr stark am träumen oder? Ich mag mbux auch, vor allem wenn es mit dem interior kommen sollte.

Aber man sollte dem Tag nicht vor dem Abend loben.

Von allen Versprechungen seitens Mercedes bezüglich mbux ist noch nix angekommen (Updates z. B.)

Peter K
3 Jahre zuvor

Vielen Dank für das Update!

Erre Uno
3 Jahre zuvor

Cool wäre ein GLC 300 de.
Gibt es dazu Informationen / Gerüchte?
Gruß EE

Reply to  Erre Uno
3 Jahre zuvor

@Erro UNO
Wir erwarten wie in der C-Klasse auch im GLC zwei Hybride – neben dem Benziner auch den Diesel als GLC 300 de

Erre Uno
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Danke für die Info!

Bernhard
3 Jahre zuvor

Das kleine Media-Display hat ja immer noch diesen widerlichen Plastikaufsatz. Den hätte man ja im Zuge des Facelifts wie selbst bei der A-Klasse vor einigen Jahren schon entfernen können…

Anzeige:
Bernd das Brot
Reply to  Bernhard
3 Jahre zuvor

Die A-Klasse hatte das weiterhin!
Es wurden aber fast nur Fahrzeuge mit dem großen Display gebaut.

Aber recht hast du trotzdem, das es abartig ist dieses Display mit dem Rahmen!

Snoubort
Reply to  Bernhard
3 Jahre zuvor

Dass man dafür überhaupt noch einen Produzenten findet….

Justin
3 Jahre zuvor

Wird der GLC 63 zusammen mit den normalen Modellen auf dem Genfer Autsoalon vorgestellt ?

martin
3 Jahre zuvor

Der GLC hat Innenraum – und elektrotechnisch fast die gleiche Archtiktur wie der C , nachdem die C.Klasse als Volumnenmodell noch immer mit dem alten Kram rumfährt….wie wahrscheinlich ist es dann das der GLC schon MBUX bekommt? Ich hab da noch so meine Zweifel. Aber in einigen Wochen wissen wir alle mehr. Alles andere ist nur sinnbefreite Spekulation.

Rick Hartlieb
Reply to  martin
3 Jahre zuvor

MBUX kommt im 253 MOPF. Das ist keine Spekulation, sondern die schöne Wahrheit. Allerdings gibt nicht wie in der A-Klasse 177 einen durchgängigen Bildschirm bzw. eine 2x 10,25 Zoll Displaykonsole, sondern einen einzelnen, freistehenden Bildschirm. Erst beim Nachfolger wander der MBUX II Bildschirm dann wieder in die Mittelkonsole, dann hochkant a la Tesla…

MrUNIMOG
Reply to  Rick Hartlieb
3 Jahre zuvor

Hochkant? Also ich weiß ja nicht…

Wenn das stimmt, hoffe ich sehr, dass man sich bei Daimler ein schlüssigeres und innovativeres Bedienkonzept überlegt hat als Tesla.

Ralf
Reply to  Rick Hartlieb
3 Jahre zuvor

Schade, aber die Bilder vom Innenraum der kommenden S-Klasse in den Erlis sehen ganz danach aus.
Dabei war das breite doch eigentlich ganz cool…!

Anzeige:
Merser
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor
Rick Hartlieb
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

@Ralf: Exakt, der 223 gibt die Richtung vor, aber dann nur noch hochkant Displays mit Touch-Funktion wie in den aktuellen Tesla und Volvo Modellen. Aber Mercedes wäre nicht Mercedes, wenn nicht noch weitere Darstellungsflächen gefunden würden… Außerdem: Wem die I-Pad-artigen Displays vom 253 bzw. MFA1 nicht gefallen, kann sich ab dem 223 auf schön integrierte Hochkant-Displays freuen, bei denen sämtliche Sachen per Touch eingestellt werden können. Das einzige, was dafür weichen muss, sind die Luftausströmer, die entsprechend ein Stockwerk nach oben wandern und entsprechend schmal ausfallen.

driv3r
Reply to  Rick Hartlieb
3 Jahre zuvor

Wenn du ein MA welcher Art auch immer sein solltest und in dieser Form Interna nach außen preisgibst, dann ist das ein Business Practice Fall und sollte entsprechend angezeigt werden. Nur zur Information.

Erst denken, dann schreiben.

Tobias
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Beinahe alle Details des W223 gibt es bislang im Internet frei zugänglich zu sehen.
Dass die S-Klasse typischerweise die Richtung der anderen Modelle vorgibt ist ebenfalls bekannt.
Wer dann noch 1 und 1 zusammenzählen kann, der kann sich ziemlich genau ausmalen, wie die künftigen Mercedes Modelle aussehen werden.
Dazu bedarf es keines Arbeitsverhältnisses bei Daimler, sondern nur eines gesunden Menschenverstandes.

Andi
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

Hab die Erlkönigbilder vom W223 auch heute gesehen – der Hochformat-Bildschirm und der komplette Wechsel auf Touch gefällt mir nicht so sehr.

MrUNIMOG
Reply to  Andi
3 Jahre zuvor

Tatsächlich. Bin mal gespannt, wie (bzw. ob) man da eine vernünftige Bedienung realisiert.
Aber MBUX macht Hoffnung, dass man das Touchscreen-Bedienkonzept gründlicher durchdenkt als bei Tesla.

Lukas Koch
3 Jahre zuvor

Gibts schon infos zu einer neuen 6-Zylinder Diesel-Motorisierung?

Oder kommt nur noch ein 300d 4-Zylinder?

Anzeige:
Winni
Reply to  Lukas Koch
3 Jahre zuvor

Genau die gleiche Aussage habe ich schriftlich von meinem Großkundenberater, der persönlich in Berlin nachgefragt hat…!

Merser
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Ich hoffe der 300de gehört auch zu schauen wir mal… 😉 Wisst Ihr eigentlich ob der Bauraum der Batterie genauso groß sein wird wie bisher? Oder bekommt man einen “Step” wie bei der C-Klasse/E-Klasse? Und wird es auch wieder einen 43/53er geben? Das Modell hat doch super Kritik bekommen und scheint sich auch sehr gut zu verkaufen… mein Chef hat einen und ist begeistert…

Winni
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Werden erfahrungsgemäß die noch folgenden Motorisierungen schon bei der Präsentation (07.03.2019) bekanntgegeben und terminlich präzisiert?

Anzeige:
Joachim
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Hallo Markus, ich habe eine kurze Frage: Ist der Motor im GLC 300 ( ohne RSG) der gleiche Typ wie der E350 ( M254 mit RSG) ? Danke.

Reply to  Joachim
3 Jahre zuvor

@Joachim
Der GLC 300 bekommt ab der Modellpflege den M254 mit RSG

Dieter
3 Jahre zuvor

@ Markus Jordan

bedeutet das, dass auch die Coupes dann entsprechend verfügbar sind oder kommen die später?

Reply to  Dieter
3 Jahre zuvor

@Dieter
SUV und Coupé erwarten wir gleichzeitig

Tollkuehn
3 Jahre zuvor

Hallo,
ich habe eine Bestellung GLC63 mit Liefertermin April/Mai –
bekomme ich da vermuitlich wohl schon den neuen,
oder einen der letzten alten?
(Mir ist unklar ab wann nach Verkaufsfreigabe die Auslieferungen sind)
VG

Anzeige:
WerkB1
3 Jahre zuvor

Schade im glc wird es nur einen 6zyl Diesel geben, den 400d und diesen nur mit 272PS…..

Benzfahrer
Reply to  WerkB1
3 Jahre zuvor

Reicht doch.
Hauptsache 6-Töpfe;)

Bernd
3 Jahre zuvor

bekommt der GLC63 (s) eine andere Motorisierung oder bleibt es bei 476 und 510PS?

Martin
3 Jahre zuvor

Hi Markus,
ist das mit dem 03.05.2019 eine offizielle Angabe?
Meinst du der “GLC 200 d 4MATIC” wird den 1.5l Motor aus der C-Klasse bekommen… oder doch eher den 2l Motot aus der E-Klasse…?
Danke und Gruß

Martin
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

ok… danke… dann habe ich das “03/05/2019” falsch interpretiert…
Kannst du denn etwas zu dem 1.5l Motor sagen?

Anzeige:
Martin
3 Jahre zuvor

ok… danke… dann habe ich das “03/05/2019” falsch interpretiert…
Kannst du denn etwas zu dem 1.5l Motor sagen?