Mercedes-Benz auf dem Genfer Automobil-Salon 2020: Zahlreiche Welt- und Europapremieren Mercedes-Benz at the 2020 Geneva Motor Show: Numerous world and European premieres

Mercedes-Benz auf dem Genfer Automobil-Salon 2020

Auf dem 90. Automobil-Salon in Genf erwarten uns gleich mehrere Neuheiten. Neben der Weltpremiere der  überarbeiteten E-Klasse, folgen auch drei AMG Weltpremieren. Zudem kommen Neuheiten aus der Kompaktwagen-Hybridfamilie und den Marco Polo mit Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC).

Aufregende Intelligenz der E-Klasse und AMG-Weltpremieren

Die Überarbeitung der E-Klasse bedeutet nicht nur die Implementierung mehrerer Hybridvarianten, von denen eine in Genf zu sehen sein wird. Sie bedeutet auch ein dynamischeres Design wie das sportliche Avantgarde-Exterieur sowie die neueste Generation des Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC, des Aktiven Stau-Assistenten, des Aktiven Lenk-Assistenten und viele mehr. Auch im Interieur macht sich die Umgestaltung bemerkbar – beispielsweise durch ein völlig neu gestaltetes Lenkrad, erhältlich in verschiedenen Ausführungen, und das Multimediasystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience): Dazu gehören serienmäßig zwei große Bildschirme im Format 10,25 Zoll/26 cm, die für eine souveräne Widescreen-Optik nebeneinander angeordnet sind. Die zunehmende Elektrifizierung des Antriebsstrangs bedeutet ebenfalls einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft. Auch die AMG Variante der E-Klasse kommt nach Genf ebenso wie zwei neue SUVs aus Affalterbach.

Anzeige:
Marco Polo – kompakter Camper, smart vernetzt

 Der kompakte Camper von Mercedes-Benz zeigt sich in Genf mit zwei smarten „Neuheiten“. Das intuitive Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience), bekannt aus unterschiedlichen Pkw-Modellen mit Stern, hält zum Frühjahr 2020 Einzug in den Marco Polo. Parallel zur Einführung von MBUX erfolgt die Integration des neu entwickelten Schnittstellenmoduls MBAC (Mercedes-Benz Advanced Control). MBAC ermöglicht es, zahlreiche Funktionen des Wohnbereichs, wie Licht oder Heizung, zentral über das Touchdisplay im Cockpit oder per Smartphone-App zu bedienen. Der Marco Polo wird so zum Smart Home auf Rädern.

Quelle: Mercedes-Benz AG

35 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Thomas
2 Jahre zuvor

Hi,
wird es für die neue E-Klasse direkt zum Start auch die Hybride geben, oder geht es erstmal wieder klassisch los?
Grüße,
Thomas

Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Wann kommen die ersten 73er Modelle?

JanBE
2 Jahre zuvor

Will there be a E300E T model?

Reply to  JanBE
2 Jahre zuvor

We think that the E300e T-Modell will comes to the market after the facelift.

joecoolEV
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Hallo Markus.
Was meinst Du damit ? Das E300e T-Modell kommt gleich nach der Präsentation des Facelift in Genf ?
Oder meinst Du dieses Modell kommt erst einige Zeit ( 6 Monate/1 Jahr ? ) nach dem die normalen Modelle , wie bsp. E Limousine ( ohne Hybride ) auf dem Markt sind ?
Bitte definiere was Du mit „facelift“ meinst und den Zeitraum von ‚after‘.

Danke. 🙂

Reply to  joecoolEV
2 Jahre zuvor

Wir gehen davon aus, das die Variante kommen wir – mit dem Facelift des Modells, jedoch eben nicht gleich zur Markteinführung der „Mopf“ Variante. Einen genauen Zeitansatz haben wir nicht.

joecoolEV
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Danke.

Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Ist schon bekannt ob der GT73 AMG vorgestellt wird?
Oder vielleicht sogar dieser Motor im GLS?

Peter Mohrfeld
2 Jahre zuvor

Wo bleiben die Wasserstoffautos ???

Nix zu sehen!

Snoubort
Reply to  Peter Mohrfeld
2 Jahre zuvor

Wo bleibenden die fliegenden Autos ???
Nix zu sehen!

Boopa
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Wo bleiben die sinnvollen Kommentare?
Leider nix zu sehen!

Rainer
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Nicht zu vergessen: die Hoverboards sind schon seit 2015 überfällig!

Mathias
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Sowohl fliegende Autos als auch solche mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen wird man in Genf betrachten, bestaunen und probesitzen dürfen. Allerdings nicht am Stand von Mercedes-Benz. Für das fliegende Auto empfehle ich den Stand von PAL-V, für das FCV die Stände von Toyota, Honda und Hyundai.

Ich bin zumindest auf die Europapremiere des diesmal wirklich gestalterisch überaus gut gelungenen Mirai II sehr gespannt! 🙂

Andreas
2 Jahre zuvor

Eine Frage. Warum wurden die Display Größen verkleinert. Aktuell sind ja beim Widescreen 2x 12,3″ verbaut. Ich lese jetzt immer wieder, dass die Mopf 2x 10,25″ haben soll.

mbmb
Reply to  Andreas
2 Jahre zuvor

Die 10,25 Zoll Displays werden die Basisausstattung sein, aktuell sind die Basis-Displays weitaus kleiner. die 12,3 Zoll Displays werden als SA angeboten, wie ich das von fünfkommasechs mitbekommen habe

Andreas
Reply to  mbmb
2 Jahre zuvor

Ah stimmt das könnte sein. Hatte irgendwie bissle Angst das ich im Herbst so „kleine“ Displays bekomme. 😉

Snoubort
Reply to  Andreas
2 Jahre zuvor

Ich hoffe dass die Serien-Variante dann aber wie die Voll-Version der A-Klasse kommt, und nicht etwas ähnliches wie die Serienvariante der A-Klasse…

Mario
2 Jahre zuvor

Hallo,
gibt es schon Infos darüber, ob die E-Klasse Mopf-Hybride eine CCS-Option für’s DC-Laden bekommen (analog A-Klasse bzw. GLE)? Oder bleibt es bei 7,4 kW AC? Danke.

Nai
2 Jahre zuvor

Wie sieht es mit der neuen S-Klasse aus?
Was bedeutet AMG Variante beim Mopf W213? Bekommt man in Genf etwa schon die Mopf des E63 S zu sehen?

Nai
Reply to  Philipp Deppe
2 Jahre zuvor

Danke für die Antwort.

Sören Baltes
Reply to  Nai
2 Jahre zuvor

Die neue S-Klasse wurde wegen gravierender Elektronikprobleme um rund ein halbes Jahr geschoben. Wir leider Herbst… aber dann kommt sie mit geballter Innovationspower, da wird sich die Konkurrenz warm anziehen dürfen…

Reply to  Sören Baltes
2 Jahre zuvor

Und hat mehr als ein geplantes Event weiter nach hinten geschoben,., 🙂

MrUNIMOG
Reply to  Sören Baltes
2 Jahre zuvor

Und wann ist mit der Vorstellung oder ggf. einem ersten „Sneak Peek“ zu rechnen? Auch erst im 2. Halbjahr?

Helge
Reply to  Sören Baltes
2 Jahre zuvor

@Sören Baltes
Abwarten und „Tee trinken“. Nachdem Hybrid Liefer-Debakel ist Vorsicht geboten. Daimler muß jetzt erstmal in verschiedenen Bereichen „liefern“. Die „Vorschuß-Lorbeeren“ sind erstmal verbraucht.

Und je mehr Elektronik in so einer Kiste steckt, desto mehr kann auch kaputt gehen.

Christian Becker
2 Jahre zuvor

N’Abend Philipp, N’Abend Markus,

laut N-TV, die eine Prototypenmitfahrt im MOPF des 213ers hatten, kommt ein ganz neuer Diesel nach Genf.
Bekommt der Diesel somit auch den ISG (oder RSG) vom 254er/256er bzw. 264er?

Vielen Dank und schönen Restsonntag!

Reply to  Christian Becker
2 Jahre zuvor

Alle Motorisierungen der E Klasse Modellpflege bieten zukünftig einen riemenlosen Milhybrid mit ISG und 48 Volt Technik – ausgenommen der kleinen Diesel-Variante. Ich denke, es bezieht sich hier genau auf diesen Punkt. Details, was wir wissen, hatten wir bereits hier: https://blog.mercedes-benz-passion.com/2020/01/letzte-fahrtests-fuer-die-e-klasse-modellpflege-mopf/ – mehr sehen wir in wenigen Tagen am Vorabend zum Genfer Autosalon.

Mücke
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Das sind ja mal hervorragende Neuigkeiten! In Zeiten, in denen es immer schwieriger (und auch teurer) wird, dem Verbrenner noch ein µ Wirkungsgrad abzuringen, ist ISG und wegfallender Riementrieb noch das Sinnigste (RSG fand ich außerdem immer sehr fragwürdig). Schön, das der M256 wohl nun endlich flächendeckend (außer 53er, CLS und S) zum Einsatz kommt (die M276-Ablöse hätte ich mir schon vor zwei Jahren fließend gewünscht, aber wer weiß, woran es scheiterte). Wäre jedenfalls maßlos schade, wenn so viel harte Arbeit nicht in Großserie käme und sein frühzeitiges Ende in all dem E-Wahn fände (womit ich nicht sagen will, dass man derartige Wege nun wieder gänzlich meiden sollte).
Verstehe ich es nun also richtig, dass der M264 die RSG- und M254 die ISG-Variante eines prinzipiell sonst baugleichen Motors sind? Für eine komplette Neuentwicklung wäre mir der M264 sonst ein wenig arg jung „gestorben“ (hoher Gleichteile-Stand hin oder her)
Grüße

Christian Becker
Reply to  Mücke
2 Jahre zuvor

Der M264 ist das „Facelift“ vom 274er. Der M264 kommt auch weiterhin im MOPF außerhalb der EU.
Der M254 ist komplett neu und basiert auf dem Baukasten-Design wie der 256er und 654/656er.

Mike
2 Jahre zuvor

Hallo,

kann mir einer sagen, ob der CLA 250e Plug In Hybrid, auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wird? Mich würde generell internieren, wann die direkte Bestellfreigabe für den Wagen zu erwarten ist oder muss man sich hier nochmal einige Monate gedulden?

Reply to  Mike
2 Jahre zuvor

Prüfen wir aktuell noch. Wir sind in Genf übrigens vor Ort.

Helge
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

WIe siehts denn mit dem B 250e und dem GLA Hybrid aus? Vielleicht gibt’s da auch Neuigkeiten in Genf. Jetzt muß doch mal endlich von Daimler die „Hybrid Offensive“ im Kompaktbereich kommen….

joecoolEV
2 Jahre zuvor

Ich bezweifle, dass der Genfer Salon angesichts der aktuellen Situation in (Nord-) Italien stattfindet.
Ich gehe dieses Jahr nicht hin. Ich wäre sonst ziemlich sicher wegen der E-Klasse PHEV ( u.a. ) gegangen.

joecoolEV
2 Jahre zuvor
joecoolEV
2 Jahre zuvor

https://www.gims.swiss/de/die-geneva-international-motor-show-2020-ist-abgesagt

Info direkt durch die Veranstalter.

„Die 90. Ausgabe der GIMS, die ab nächsten Montag die Medienvertreter und vom 5. bis 15. März 2020 die breite Öffentlichkeit hätte begrüssen sollen, wird nicht stattfinden. Es handelt sich um eine Verfügung des Bundesrates vom 28.Februar 2020, dass keine Veranstaltungen mit mehr als 1’000 Personen in den bis am 15. März 2020 stattfinden dürfen. Die Sanktion erfolgt 3 Tage vor der Eröffnung der GIMS für die Medienvertreter.