Das mit der Modellpflege des smart Modells vorgestellte neue smart Media-System connect ist deutlich verzögert bestellbar. Nach aktuellem Stand ist das neue System (Bestellcode 520) erst ab Anfang Juli 2020 bestellbar und könnte somit erst ab Anfang Oktober 2020 ausgeliefert werden.

Neues smart Media-System connect kommt verzögert

smart Media-System connect voraussichtlich Anfang Juli bestellbar

Auch wenn smart das neue smart Media-System in der aktuellen Preisliste noch mit einer Bestellbarkeit im 2. Quartal 2020 auflistet, wird die optionale Ausstattung für die smart fortwo bzw. forfour Modelle frühestens ab Anfang Juli 2020 bestellt werden.

CarPlay und Android Audio nur mit smart Media-System connect verfügbar

Anzeige:

Das neue smart Media-System connect kommt mit einem 20,2 cm / 8 Zoll großen Multi-Touch-Display sowie der Funktion für die Nutzung für Apple CarPlay sowie Android Auto. Neben einer Telefoniefunktion über Bluetooth sowie Bluetooth-Audio Streaming verfügt das System über 2 USB-Typ A Anschlüsse sowie einen AUX-Anschluss.

Keine „wireless“-Nutzung von Apple CarPlay

Gegenüber dem bekannten optionalen smart Media System (Code 535) mit 7″ Touchscreen ist das Media System connect deutlich schneller und effektiv besser nutzbar. Für die Nutzung von Apple CarPlay sowie Android Auto ist im smart jedoch nicht bequem per wireless-Verbindung, sondern nur mittels Kabel möglich.

Neues smart Media-System connect kommt verzögert

Symbolbilder: smart / Daimler AG

Anzeige:
25 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
1 Jahr zuvor

Kein Wunder, dass sich Bestellbarkeit / Auslieferung verzögern, wäre ja auch ein bisschen überambitioniert soviel High-Tech (8 Zoll Touch, Wire-CarPlay) im Jahr 2020 schon mit dem Start des Facelifts als bestellbar zu erwarten…
Und generell, wer erwartet sowas schon in dieser Fahrzeugklasse (urbaner Elektro-City-Flitzer)?
Im Ernst, ohne ist das Ding doch außer an Daimler Mitarbeiter schlicht nicht verkäuflich!?
Nur mal so im Vergleich die aktuelle Botschaft auf der VW Seite zum eUp:“ Der kleine Unterschied
Mehr Reichweite als je zuvor. Mehr Ausstattung zum besseren Preis. Und mehr Gestaltungsmöglichkeiten für alle, die mit der Zeit fahren“ – dazu gibt’s eine äußerst überschaubare Preisliste….

Erik
1 Jahr zuvor

Welche Kunden? :DDD

Paula Loch
1 Jahr zuvor

Ist jetzt ja ein China Böller. Die Neue Corona-Warn-App muss noch installiert werden und mit dem GPS Tracker vernetzt werden zu MercedesMe.
Ob da noch ein einzelner Aluhut noch ausreicht?
Liegt im Kofferraum.
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eine-katastrophe-namens-corona-app-16813703.html

Sören Baltes
1 Jahr zuvor

Besser als mit solchen Verspätungs- bzw. Nichtauslieferungsmaßnahmen kann man ein Auto nicht schleichend aus dem Markt nehmen. Selbst der Plattformbruder Renault Twingo wird für unter 9000 € Verkaufspreis verschleudert. Die Verkaufszahlen für dieses Jahr werden – wenn es gut läuft – bei einem Viertel der des letzten Jahres liegen. Kein Wunder bei dieser Modellpolitik. Erst ein SUV auf China-smart Basis wird hier wieder einen Schub bringen. Rein elektrisch und mit mindestens 150 Km Alltagsreichweite.

harry
Reply to  Sören Baltes
1 Jahr zuvor

Das macht einen irgendwie traurig, wenn man sieht was aus SMART geworden ist. Ich verstehe diesen krassen Schritt nicht warum man ausschließlich auf elektro gesetzt hat. Bis die neuen Modelle aus China kommen hätte man doch weiter parallel die Verbrenner anbieten können, umso zumindest Kunden halten können.

Rainer
Reply to  harry
1 Jahr zuvor

Weil die Smarts wohl unverhältnismässig zum CO2 Flottenausstoss beitragen.

Die 379 Smarts sind ja immerhin ein paar mehr als EQCs 🙂

Snoubort
Reply to  Sören Baltes
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach hätte auch das aktuelle (2-Sitzer Elektro) Konzept das Potential dazu, genau das Fahrzeug für das Jahr 2020 zu sein – mit etwas mehr Liebe zum Detail, konkurrenzfähigem Akku, zielgruppenorientierter Preisgestaltung und innovativen Gesamtmobiltiätspaketen (wie beim Smart ursprünglich angedacht).
Stattdessen ist der Smart geradezu das Sinnbild für die aktuellen Probleme des Konzerns: Sparwahn, der in der Aufgabe jeglicher USPs und Markenidentitäten mündet (und in der „Kooperation mit Renault gipfelte) – bei gleichzeitig völlig markt- und weltfremder (Auf-) Preisgestaltung (was dann mit Leasingangeboten versucht wird zu retten): fehlende Kreativität und Innovationen (abseits von „Energizing“, Horoskope und der 724sten Farbe beim Ambientelicht); Verzögerungen bei durchweg jedem Neuanlauf; Designsprünge statt sich weiterentwickelnde Designlinie; arrogantes Auftreten gegenüber dem rabattsüchtigen und nörgelnden deutschen Kunden usw. usf..

Snoubort
Reply to  Sören Baltes
1 Jahr zuvor

War ja auch ironisch gemeint, bezogen auf die sonst hier so gerne genannte Unbedeutsamkeit des deutschen Kunden.
Beim Smart ist D allerdings mit ganz, ganz großem Abstand der bedeutsamste Markt….

Pano
1 Jahr zuvor

Die genannten Zahlen zu den in Deutschland zugelassenen smart sind nicht korrekt. Laut KBA gab es von Januar bis Mai 2080 Neuzulassungen; 1444 Fortwo und 636 Forfour.
Laut ACEA waren es in der EU, EFTA und UK von Januar bis April 3903, ein Minus von 88%. Die europäischen Zahlen für den Mai, die in den kommenden Tagen veröffentlich werden, werden an dem Rückgang nicht viel ändern.
Ob die Kaufprämien für Elektroautos die in Europa beschlossen wurden bzw noch werden den jetzigen Modellen einen spürbaren Schub geben bleibt abzuwarten.
Grüße
Pano

Christian B
Reply to  Pano
1 Jahr zuvor

Der Schub dürfte kommen bei 4,99€ netto Leasing für Gewerbekunden 😉

Snoubort
Reply to  Christian B
1 Jahr zuvor

3 für jeweils 19,90€ gibt es ja schon….

Snoubort
Reply to  Pano
1 Jahr zuvor

Mmh, also auf kba.de werden 379 im (nicht per) Mai 2020, und 2.088 für den Zeitraum Jan-Mai 2020 (nicht Vorjahr) ausgewiesen.
(https://www.kba.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/pm_14_2020_fahrzeugzulassungen_05_2020_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=5)

Im Vergleich zu 4.430 im Mai 2019, und 20.041 per Mai 2019. Also, doch, es wurden sicher 2.088 Fortwo+Forfour zugelassen

Snoubort
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Kleiner „Fun Fact“ am Rande: Twingos wurden im Mai 2020 in D 25% mehr zugelassen als im Vorjahr (trotz Corona), immerhin 1.115. Nennt man dann wohl Nachbarschaftshilfe.
Und 971 eUps (-67% im Vergleich zum UP im Mai 2019).

Pano
Reply to  Pano
1 Jahr zuvor

Wie angekündigt hier die aktuellen Zahlen für den europäischen Markt. Laut ACEA wurden im Mai 928 smart in EU, EFTA und UK zugelassen was die Gesamtzahl auf 4831 hievt und einem Minus von gut 88% entspricht (Seite 4: https://www.acea.be/uploads/press_releases_files/20200617_PRPC_2005_FINAL.pdf). Die Zahlen für Mercedes sind im Vergleich dazu mit -36,3% relativ solide.
Ob diverse Kaufprämien dem smart-Absatz auf die Sprünge helfen bleibt wie gesagt abzuwarten. Ich habe eher den Eindruck, daß ohne pandemiebedingte Krise die Zahlen nur unwesentlich besser wären. Aber dafür zahlt jeder zugelassene Fortwo und Forfour in die CO2-Bilanz der Flotte ein um mögliche Strafzahlungen abzuwenden oder abzumildern.
Grüße
Pano

viano 3.5
1 Jahr zuvor

Im Prinzip ja ein guter Gedanke , kompaktes Stadtauto mit Elektroantrieb .Aber in welcher deutschen Großstadt findet man ausreichend Parkplätze mit Lademöglichkeit ? Dann doch lieber ein Stadtauto mit Verbrenner oder Bus und Strassenbahn . Da ist der Smart mit E-antrieb wohl doch zu speziell .

driv3r
1 Jahr zuvor

Zitate im Kontext, Aloys. Wer zitiert (und anscheinend ganz schamvoll hinter vorgehaltener Hand über andere Blog-Nutzer spricht) sollte wenn korrekt und im Kontext zitieren. Die Stichworte die fehlen heißen: Je Baureihe. Logischerweise ist für den smart der hiesige Heimatmarkt wesentlich relevanter als bei einer S-Klasse.

Aber diese polemische Diskussion auf Kindergarten-Niveau „Ich habe, Du hast gesagt, aber nein, aber doch und ich weiß es ALLES besser“, geht einem zunehmend auf den Keks. Retrospektiv alles besser wissen ist keine Kunst, das ist Reden-wie-der-Wind-stand.

driv3r
Reply to  driv3r
1 Jahr zuvor

Nein, mein Verweis geht an Aloys, nicht an Dich.

Jürgen
1 Jahr zuvor

Moin zusammen.
Kann man das Smart media-system connect (520) jetzt bestellen, oder dauert das noch?
Schönen Tag noch.

Anzeige:
Jürgen
1 Jahr zuvor

Moin zusammen
Kann es sein,das man den SMART zur Zeit nicht bestellen kann?(Bestellstopp)

Jürgen
1 Jahr zuvor

Warum kann man den Smart nicht bestellen?
Wann kann man den den Smart wieder bestellen?

Filipe da Silva
1 Jahr zuvor

Mal eine frage zum Verständnis. Ist das neue SMART MEDIA-SYSTEM CONNECT nur für die neuen Smarts oder auch zum Nachrüsten der letzten Benziner ?

Vielen Dank schon mal im voraus.