Für die Mercedes-Benz A-Klasse sowie den CLA der aktuellen Baureihe aus dem Produktionszeitraum 2020 erfolgt aktuell ein Rückruf aufgrund Problemen an der ISOFIX-Verankerung. Betroffen sind davon weltweit insgesamt 2.868 Fahrzeuge, davon 897 am deutschen Markt.

Rückruf für A-Klasse und CLA wegen ISOFIX Halterung

Rückruf aufgrund der ISOFIX Verankerung

Im Rahmen des Rückrufes für A-Klasse und CLA-Modelle der Baureihe 177 bzw. 118 aus dem Produktionsfenster vom 30.07.2020 bis einschließlich 12.09.2020 wird der Isofix-Halter überprüft und ggf. ersetzt, um eine erhöhte Verletzungsgefahr beim Eintritt eines Unfalls zu vermeiden (Rückruf KBA: 010542, Hersteller-Code: 9195002).

Anzeige:

897 Fahrzeuge in Deutschland betroffen

Betroffene Fahrzeughalter werden gewohnt schriftlich kontaktiert. Der Werkstattaufenthalt dazu sollte sich  hingegen im überschaubarem Rahmen halten, vermutlich im Bereich von ca. 30 bis 60 Minuten.

Rückruf für A-Klasse und CLA wegen ISOFIX Halterung

Symbolbilder: Daimler AG

30 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Matthias Neumann
7 Monate zuvor

Macht doch nichts, die nächste Klagewelle wegen illegalen Abschalteinrichtungen steht auch schon vor der Tür…

Lucas H.
7 Monate zuvor

Guten Morgen,

@Markus Jordan kannst du den Artikel bitte mal prüfen? Weder die Baureihe 177 noch die BR118 hat ISOFIX Halterungen am Beifahrersitz – zumindest nach meinem aktuellen Stand.

VG Lucas

maitre-d
Reply to  Lucas H.
7 Monate zuvor

@ Lucas: Wir sind vom Rückruf betroffen mit unserem W177. Das Problem ist im Fond auf der Beifahrerseite.

Zitat: „Dabei haben wir festgestellt, dass bei Ihrem Fahrzeug beim rechten Fondsitz der rechte Bügel (außen) zum Befestigen des Kindersitzes am ISOFIX-Halter fehlen könnte“

Gruß maitre-d

Christian Becker
7 Monate zuvor

Hatte Louis Vuitton dieses Jahr eigentlich schon so viele Rückrufe?

Christian Becker
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Wer ist Christoph?

Hab gehört Mercedes hat Mal wieder über ne Mille Fahrzeuge in den USA zurückgerufen, weil wieder ein wichtiges Bauteil defekt war. Dazu Milliarden an Strafe gezahlt, weil man beim Diesel den Kunden verarscht hat, so Dieselgate mäßig a lá VW. Du weißt das doch bestimmt, oder Alois? Sitzt Zetsche schon im Knast? Weil du das ja immer für Winterkorn gefordert hast.
Die S-Klasse von meinem Chef lenkt nicht mehr so, wie man es vom „besten Auto der Welt“ erwartet. Als ob da eine falsch verbaute Spurstange drin wäre. Ganz komisch. Kannst Du mir sagen wieso? Mein Dacia fährt besser gerade aus. Hab mir den auf Empfehlung eines Forenten hier gekauft.

Phil
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Meines Wissens saß nur Rupert Stadler ein, weil Audi seinem Slogan „Vorsprung durch Technik“ einen schönen Beiklang verschafft hat, in guter Tradition zu „Timo, schrieb ihn raus!“.
Darüber, weshalb Ferdinand Piech Martin Winterkorn auf jeden Fall draußen haben wollte, und dafür von allen Seiten rüde angegangen wurde – auch vom Land Niedersachsen -, kann man trefflich spekulieren.

Hans
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Irgendeine S Klasse hat ein Problem, irgendein Dacia hat keins.
Das macht den Dacia also zum besseren Auto.
Auf die Logik muss man erstmal kommen.

MarcS
Reply to  Hans
7 Monate zuvor

Und wenn man die Gesamtheit der Rückrufe betrachtet, steht Daimler immer noch gut da – der Eindruck täuscht eben auch. Man bekommt schon den Eindruck, dass manche Leute auf einem Mercedes Blog nur darauf warten, wieder was Negatives zu hören, um dann zu sagen „da seht her, alles Mist“. Genauso könnte ich auf Teslamag irgendwelche Themen beobachten und ständig Tesla madig machen – wobei, manche machen das ja. 🙂

Der Nachbar von Christian Becker
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Hallo Christoph, wie geht es dir?

Snoubort
Reply to  Der Nachbar von Christian Becker
7 Monate zuvor

Umgezogen?

Snoubort
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

😉 😉 😉

Christian Becker
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Hmmmm, lass mal überlegen, warum ich über die Mercedes Rückrufe schreibe…

Weil…

A) Der Artikel über Mercedes ist

B) Ich zu den Kunden gehöre, deren Mercedes (Plural) immer von Rückrufen betroffen ist/sind.

C) Meine Autos Dank „das beste oder nix nix nix“ immer wieder beim Freundlichen in der Werkstatt stehen.

D) Ola doch beim Shareholder Meeting immer wieder erzählt, wie LVMH mäßig Mercedes doch sei…

E) Man Alois immer richtig schön triggern kann, wenn seine Lieblingsmarke nicht im Spotlight steht.

Usw.

Zur Brandgefahr bei BMW: Mercedes ruft gerade mehr als eine Viertel Millionen C-Klassen aufgrund von Brandgefahr zurück.
Während BMW eine Lösung für das Problem beim 3er hat, gibt es – alle Achtung – bei Mercedes GAR KEINEN LÖSUNGSANSATZ. Man soll die betroffenen Fahrzeuge lieber nicht mehr als zehn Minuten im Leerlauf lassen. Man versucht das Problem mit dem geballten Know-how an deutscher Ingenieurskunst zu beseitigen: Dem Software-Update.
Wann es kommen soll: Da hat Daimler keine Ahnung. Aber irgendwann soll es so weit sein. Bestimmt gibt es auch wieder so einen genialen 100€ Werkstatt Gutschein, wie man es bei geprällten Dieselkunden versucht hat. Bestimmt legt Ola noch einen Einkaufsgutschein für Louis Vuitton drauf.

Also doch lieber wieder den BMW nehmen, oder Alois? 😉

Die schiere Anzahl an Rückrufen und Defekten, gepaart mit dem Sparwahn des Schweden, ist der Marke absolut unwürdig.

S_B_G
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Hier wird ja nur vom 3er gesprochen. Brennen nicht auch 5er, X5, etc? Stand mal was in der Autobild. Laut den Anwälten unter dem folgendem Link sind es sogar 1,6 Millionen (schnell mal gegoogelt, keine Ahnung, ob das so stimmt):

https://www.rueden.de/abgasskandal/bmw/bmw-rueckruf/

Sind wir doch ehrlich: Kein deutscher Hersteller (und selbst die anderen) bekleckert sich hier mit Ruhm. Das Gegenrechnen hilft doch auch nicht, nach dem Rückruf ist vor dem Rückruf. Nächsten Monat kann sich das Blatt schon wieder zu Gunsten oder Ungunsten eines Herstellers ändern. Aber schreibe ich das deswegen in einen BMW Blog? Öhm, nö… weil mir ziemlich egal ist wieviele BMW zurück gerufen werden. Schönes rückruffreies Wochenende!

Oldtimer Experte aus der Pfalz
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Was ein Unfug (mal wieder).

Oldtimer Experte aus der Pfalz
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Dein Hass gegen BMW is ja schon krankhaft 😀

C216500
Reply to  Christian Becker
7 Monate zuvor

Ja. Die Handtaschen wurden kostenlos umgetauscht. Aber Autos sind um ein Vielfaches komplexer. Der Vergleich ist schwachsinnig.

Daniel K.
7 Monate zuvor

@ Markus
Ich glaube du hast dich verschrieben?

„Im Rahmen des Rückrufes für A-Klasse und CLA-Modelle der Baureihe 177 bzw. 118 aus dem Produktionsfenster vom 30.07.2000 bis einschließlich 12.09.2020“

Phil
7 Monate zuvor

Etwas anderes:
Ist der gezeigte CLA uni rot oder sollte es das patagonienrot sein? Egal wie, auf dem Foto sieht er klasse aus. Da würde ich ihn sogar mit bevorstehendem Rückruf nehmen. ;-). Ansonsten finde ich – egal in welcher Baureihe -, dass jupiterrot oder sonstiges uni rot in natura eher weniger hochwertig wirkt.

S_B_G
Reply to  Phil
7 Monate zuvor

Ich hatte Patagonienrot bestellt (hatte mal einen W177 in Jupiterrot), und war in echt dann von der Farbe enttäuscht. Hatte sie mir dunkler, satter vorgestellt. Aber leider eher heller, matter als Jupiterrot. Nun wird er Nachtschwarz…

Engelbert
7 Monate zuvor

Habt ihr mal gezählt der wievielte Rückruf das für W177 und Co ist?! Das ist wirklich nicht mehr zu glauben…

Marc W.
Reply to  Engelbert
7 Monate zuvor

In meinem wahrlich langen MB-Leben hatte ich ganze zwei Rückrufe. Einmal Teiletausch, einmal Prüfung ohne Befund. Kann es sein, dass ich die glücklicheren Baureihen wählte oder einfach früh genug ausstieg :)))))
In etwa einem Jahrzehnt sieht mich ausschließlich: das Classic Center.

Dominic
7 Monate zuvor

Wenigstens rufen Sie zurück. Als ex. Alfa Fahrer…naja da gibt es relativ wenig Rückrufe. Aber das auch nur, weil viele Mängel als nicht rückrufwürdig eingestuft werden. Das ist eben nun mal so bei einem italienischen Fabrikat.
Was meiner Mutter ihr Alfa GT und mein Alfa Mito für Probleme hatten…. Und wir hatten nie Rückrufe erhalten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt…
Einmal Alfa, immer Alfa … 😉 man habe ich Schwein, das dies bei mir nicht gefruchtet hat.
An die, die hier so rumheulen. Kauft euch ein Alfa Romeo. Definitiv weniger Rückruf, aber naja… viel Spaß. 😉

Frank E.
Reply to  Dominic
7 Monate zuvor

Sowas kenne ich von meinem Lancia. Vor dem Rückwärtsfahren mit dem Diesel unbedingt die Lüftung abstellen, oder zumindest auf Umluft. Aber nee, die haben kein Diesel-Problem. Das italienische Ministerium hat geprüft, und es ist alles in Ordnung.Ich hab aber nie was von einer Sammelklage oder ähnlichem gehört, geschweige denn, dass sich FCA irgendwie Gedanken gemacht hätte.

S_B_G
Reply to  Frank E.
7 Monate zuvor

Wie bei Renault…kein Dieselproblem. Alles okay…aber… wenn man dann im tatsächlichen Feld misst, ergeben sich extrem hohe Werte. Kümmert in Frankreich aber niemanden. Nur in Deutschland wird die eigene Industrie (bei Betrug wie bei VW ja auch zu Recht) demontiert.

HrGrille
7 Monate zuvor

Mal etwas anderes, habt ihr schon Infos zum W/V177 MOPF?