Heute früh konnte sowohl das GLE SUV, wie auch das kommende EQE SUV als Erlkönig in Sindelfingen abgelichtet werden. Beide Modelle sollten wohl erst 2023 beim Händler stehen, wobei beide Modelle noch 2022 präsentiert werden sollten.

Erlkönig: EQE SUV und GLE Modellpflege als Testträger unterwegs

EQE SUV

Während es vom EQS SUV Modell (X296) auch eine luxuriöse Maybach-Variante geben wird, kommt die „kleinere Variante“ als EQE SUV (X294) auf EVA2-Plattform wohl nur in der Serienvariante. Die noch gut getarnte elektrische GLE-Variante sollte sich dabei bei den Scheinwerfern, wie auch bei den Rücklichter und Schürzen am EQE Modell orientieren, wonach die übliche große schwarze Maske auch an dessen Front zu erwarten ist. Damit die der SUV-Form geschuldete Verminderung der Reichweite nicht so groß ausfällt, zeigt sich vorne eine flach stehende Windschutzscheibe mit ebensolchen Dachverlauf mit fast schon coupéhaften abfallendem Dach.

Anzeige:

Beim EQE SUV rechnen wir sowohl mit reinem Hinterradantrieb, wie auch mit Allradvarianten mit 4MATIC durch zusätzlichen Motor an der Vorderachse. Dabei wird man die Antriebe der EQE Limousine grundsätzlich übernehmen. Beim EQE gibt es dazu bislang nur eine bekannte Variante: den EQE 350 mit 215 kW / 292 PS und 530 Nm sowie 90 kWh Batterie.

Erlkönig: EQE SUV und GLE Modellpflege als Testträger unterwegs

GLE Modellpflege

Anzeige:

Dagegen wird die GLE „Mopf“ Variante – die Modellpflege des SUVs aus US-Produktion eher übersichtlich. Neben Änderungen an Front- und Heckstoßfange sind ebenso Veränderungen an den Leuchten zu erwarten. Somit fällt die Modellpflege eher übersichtlich aus, wie es auch zu erwarten war.

Bei den Motoren rechnen wir mit einer dezenten Überarbeitung, lediglich mit einer weiteren Integration der 48 Volt Technik mit ISG (Integrierten Starter-Generator). Ob man dazu auch die AMG-Varianten verändert, ist wohl unwahrscheinlich. Eine E PERFORMANCE Variante ala GLE 63 S E PERFORMANCE ist dazu ebenso nicht zu erwarten.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com

 

Mercedes Erlkönig GLE Facelift & EQE SUV Größenvergleich * SUV prototype comparison * 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Anzeige:

22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
MadM
4 Monate zuvor

 Beim EQE gibt es dazu bislang nur eine bekannte Variante: den EQE 350 mit 215 PS / 292 PS und 530 Nm sowie 90 kWh Batterie

Ich denke da sollte 215kW / 292PS stehen 🙂

Stefan Camaro
4 Monate zuvor

Eine Maybach Variante des EQE SUV? Hätte ich eher nur beim EQS SUV erwartet

Blubb
4 Monate zuvor

Während es vom EQE SUV Modell auch eine luxuriöse Maybach-Variante geben wird, kommt die „kleinere Variante“ als EQE SUV wohl nur in der Serienvariante.

Das erste EQE SUV sollte vermutlich EQS SUV heißen, oder?

Sa ko
4 Monate zuvor

Was ist nun mit der neuen a klasse…
Reichweite? Neue Batterie?

Marco
Reply to  Sa ko
4 Monate zuvor

Welche neue A-Klasse?!? 😉

Anzeige:
Klaus Beitler
Reply to  Marco
4 Monate zuvor

Die neue A-Klasse kommt Mitte 2023.

Merser
4 Monate zuvor

Weiß man eigentlich, ob der EQE SUV eine Wärmepumpe bekommen wird? In den momentanen Vergleichsfahrten des EQS verbraucht dieser (viel Autobahnfahrten) praktisch genauso viel wie der BMW iX. Trotz der guten Aerodynamik. Ich kann mir das nur mit den Temperaturen und der fehlenden Wärmepumpe erklären…

car.with.star
4 Monate zuvor

Wann kommt denn endlich mal etwas zum neuen C43 :(?

MrUNIMOG
4 Monate zuvor

Sehr eindrücklich die direkte Gegenüberstellung der beiden Erlkönige.. Wer soll den EQE wollen, solange es den GLE noch gibt?

Thomas
Reply to  MrUNIMOG
4 Monate zuvor

Das ist eine rhetorische Frage, oder?

Marcel
Reply to  MrUNIMOG
4 Monate zuvor

eher andersrum wird ein Schuh draus. Mir komplett unverständlich wie 2023 noch jemand 100k für ein Antriebskonzept ohne Zukunft ausgeben kann. Es sei denn natürlich einem ist der Wiederverkaufswert egal und man fährt das Auto nur 3 Jahre.

Anzeige:
Racer1985
Reply to  Marcel
4 Monate zuvor

So sehr ich auch hinter der E-Mobilität stehe, gänzlich unproblematisch sehe ich den Kauf eines aktuellen BEVs aber ebenfalls nicht. Gerade wenn man den Kaufpreis nicht durch die E-Förderung drücken kann. Dafür ist einfach noch zu viel in Bewegung bei den Akkutechnnologien.

Peter
Reply to  Marcel
4 Monate zuvor

MB Kfz sind auch nur für 3-Jahres-Leasings ausgelegt, also wo liegt das Problem

Thomas
Reply to  Marcel
4 Monate zuvor

Anhand der Votes sieht man, dass es doch noch einige zu geben scheint, die den GLE nehmen würden. Erstaunlich.
2025 dürfte das Jahr werden, in dem der Markt endgültig Richtung Elektro gekippt ist. Was dann mit Gebrauchten passiert, ist schwer einzuschätzen.

Frank E.
4 Monate zuvor

SUV-Erlkönige sind ja ganz nett.

ABER: gibt es vom „T“ was Neues? Da hört man überhaupt nichts, und der soll ja eigentlich bald vorgestellt werden.

Und da ich hier gerade die Werbung „der neue Citan“ angezeigt bekomme: Wird’s eine Automatik geben? Denn das ist das, was mir beim Citan aktuell fehlen würde.

Nino Kurz
Reply to  Frank E.
4 Monate zuvor

Der EQE Shooting Brake ist das letzte Derivat, welches auf EVA2 Plattform kommt, dürfte wohl Mitte / Ende 2024 werden.

Frank E.
4 Monate zuvor

Und trotzdem mal ein Lob und Dankeschön an Jens Walko, der hier die beiden Modelle auch schön gegenüber gestellt hat. Man sieht, dass EQE-SUV und GLE hier mal nicht viel gemeinsam haben.

walkoART
Reply to  Frank E.
4 Monate zuvor

Dankeschön

Anzeige:
Tom Glaids
Reply to  Frank E.
4 Monate zuvor

Ich stelle auch mal eine hypothetische Frage: wird der SUV im zukünftigen für den E-Antrieb optimierten Look auch weiterhin solch einer Beliebtheit erfahren? Ich als SUV-Fan bin mir noch nicht sicher ob ich mich jemals mit dem Design à la Tesla X anfreunden kann.