Mercedes-Benz investiert rund 1 Milliarde € in neue Lackierung

Mercedes-Benz investiert in den Standort Sindelfingen rund 1 Milliarde Euro für eine neue hochmoderne Lackierung. Beschlossen wurde der Invest bereits im Jahr 2014 als Teil der Betriebsvereinbarung „Zukunftsbild Sindelfingen 2020+“, wo damals u.a. auch der Bau der Factory56 beschlossen wurde.

Neue Lackierung für den Standort Sindelfingen

Die aktuelle Lackierung am Standort Sindelfingen (Bau 44 und Bau 34) ist bereits über 35 Jahre alt und im Sinne von nachhaltigen Produktionszielen, höheren Stückzahlen und einen stärkeren Fokus auf individuelle Kundenwünsche nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Die neu geplante Lackierung wird am Standort auf der Fläche der Halle 36 entstehen, wobei man ab Oktober 2023 mit den ersten Abbrucharbeiten beginnen wird. Bei dem Abbruchprojekt handelt es sich dabei um das größte in der Geschichte von Mercedes-Benz.

Nach aktueller Planung verlässt das letzte produzierte Fahrzeug im Oktober 2023 die Halle 36, wobei umgehend mit den Abbrucharbeiten begonnen wird. Die Fertigstellung des Rückbaus soll bis Anfang 2024 erfolgen, die Errichtung des Neubaus soll ca. Mitte 2024 erfolgen. Ab 2026 soll die Lackierung erstmals anlaufen, der offizielle Produktionsbeginn ist für Januar 2027 terminiert.

Produktionsbeginn ab Januar 2027

Nach Fertigstellung der neuen Lackieranlage wird zuerst die alte und neue Lackierung noch einige Zeit parallel betrieben, bis alle Prozesse dazu stabil laufen. Danach starten auch hier auf der Fläche des heutigen Baus 44 die Abrissarbeiten für eine sogenannte „Strategiefläche“, wobei hierzu noch nicht abschließend entschieden wurde, was hier in Zukunft entstehen soll. Geht es nach den Wünschen des Betriebsrates, würde sich die Fläche des Baus 44 gut dafür anbieten, weitere Baureihen an den Standort Sindelfingen zu holen.

Die neue Lackierung in Sindelfingen ist für alle Baureihen bis zu einem Boxmaß-Länge von 5,60 Meter möglich und absolviert dann sogar eine automatisierte Zweifarbenlackierung.

25 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

Ja, 2014 gab’s ja noch viele attraktive Farben. Heute mausgrau in mausgrau oder in mausgrau. Halt, hätte ich fast vergessen wenn ich an die Strategie dieser Leichtmatrosen denke: kübelgrün

Frickleburt Frogfart
Reply to  Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

Nein, das ist nun aber zu kurz argumentiert – neben mausgrau gibt’s doch aktuell noch steingrau, zementgrau-metallic, asphaltgrau und leberwurstgrau sowie – aufpreisfrei – schwarz und weiß. Bin mal gespannt, ob mein bestelltes hyazinthrot geliefert wird…

p.s.- das kübelgrün ist meist mattiert.

W140mb
Reply to  Frickleburt Frogfart
10 Monate zuvor

Wenn die Kunden wahrscheinlich zu 95% Schwarz, Grau, Weiß, Silber bestellen, ist das nur konsequent. Es gibt durchaus Alternativen.

Dietmar Johnen
Reply to  W140mb
10 Monate zuvor

Aus Iridiumsilber und Diamantsilber würde Hightechsilber. Wegen der Kosten.

Dietmar Johnen
Reply to  Frickleburt Frogfart
10 Monate zuvor

Hyazinthrot nur mit einem Schuß Universalgrau.

Reno
Reply to  Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

Ich bin so froh, dass es die Farbe Leberkäs metallic reloded bei den kleinen Baureihen wieder gibt. War damals schon beim 202er in Leberkäs original (Rosenholz Metallica) nicht hübsch und noch weniger gefragt.

Zuletzt editiert am 10 Monate zuvor von Reno
Dietmar Johnen
Reply to  Reno
10 Monate zuvor

Nö, kann ich nicht zustimmen.
1. Ist natürlich eine Geschmacksfrage
2. Hier im Rheinland doch öfters genommen
3. Alaaf

Reno
Reply to  Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

Also mir gefallen die Grautöne und insbesondere 040 sehr gut! ZZ habe ich das graphitgrau dunkel, echt nicht zu wild und schön gediegen 😉

Phil
Reply to  Reno
10 Monate zuvor

Zum A124 mit braunem Dach passte es sehr gut; ansonsten eher gewöhnungsbedürftig.

Snoubort
Reply to  Frickleburt Frogfart
10 Monate zuvor

schwarz UND weiß aufpreisfrei – aus was für einer Zeit kommst Du denn?

Eric, der kein Bier trinkt
10 Monate zuvor

Die sollten lieber in Passgenauigkeit investieren, bei den Spaltmaßen ist selbst Zesla schon vorbeigezogen.

G.Müller
Reply to  Eric, der kein Bier trinkt
10 Monate zuvor

Dummes Zeug.

Phil
Reply to  Eric, der kein Bier trinkt
10 Monate zuvor

Tesla ist diesbezüglich trash und kann kein Maßstab sein. Das Model S ist nach wie vor gut anzusehen, aber das Model 3 ist für mich indiskutabel.

Bernhard
10 Monate zuvor

Der Service von MB muss besser werden, sonst nutzt auch eine neue Lackieranlage nichts.

Jürgen
Reply to  Bernhard
10 Monate zuvor

Hattest du etwa keine Luxus Erfahrung bei dem Mercedes Händler im Industrie Gebiet um die Ecke erfahren?

Phil
Reply to  Bernhard
10 Monate zuvor

Aus meiner Sicht ist es gerade der gute Service, der die Kundenbindung aufrecht erhält. Das wird von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich sein.

Engagierter_Kunde
10 Monate zuvor

Rosarot wäre eine gute, neue Farbe. Passend zur rosaroten Brille die dieser Vorstand auf hat.
Kundschaft und Marke/ Vorstand haben dich aufgrund vieler Dinge maximal entfremdet.

Dennis
10 Monate zuvor

Fiat nimmt die „Farbe“ (wenn man das als Farbe bezeichnen kann) Grau aus dem Programm… finde ich mega gut…

Wilhelm
10 Monate zuvor

Wieviel Tonnen CO2 wird für diesen Bau freigesetzt? Können wir uns noch leisten, in Individualität zu Lasten der Umwelt zu investieren. Die zumal die Fahrzeuge zunehmend aus China kommen werden.

Thomas
Reply to  Wilhelm
10 Monate zuvor

viel verrückter wird es nicht mehr…

man soll also diese Investition aus Rücksicht auf CO2 nicht tätigen und die Produktion nach China verlagern? Und damit die Abhängigkeit beschleunigen? Wird in China anderes, besseres CO2 emittiert?

EQ44fahrer
Reply to  Thomas
10 Monate zuvor

Natürlich wird in China ein anderes, besseres CO2 emmittiert!
Das ist non-weißes, nichtpatriarchales und antikoloniales Kohlenstoffdioxid.
Einfach mal den Robert und die Annalen fragen. Die kennen sich auch aus mit sozialistischen Diktaturen…

Dietmar Johnen
Reply to  Wilhelm
10 Monate zuvor

Echt jetzt? Na dann leben wir demnächst alle wieder in Baumhäusern und die Industrie produziert wieder in Höhlen. Ach ja, ich vergaß: Baumhäuser geht nicht wegen der Fledermäuse.

Bernd
Reply to  Wilhelm
10 Monate zuvor
Bob
10 Monate zuvor

Hier wird eine riesige Investition in den Standort SND verkündet und in den Kommentaren wieder nur Gemoser.

Bin sehr gespannt auf die neue Lackqualität, die hier potentiell ermöglicht wird!

Hightechsilber
Reply to  Bob
10 Monate zuvor

Mich vor allem auch wie das Thema Sonderlackierungen integriert wird und ob die Auswahlmöglichkeiten dadurch steigen werden…