smart rollt smartOS 1.4.0 aus

smart hat diese Woche damit begonnen, mittels Over-the-Air (OTA) seine neueste smartOS Version 1.4.0 auszurollen. Das kostenlose Update ist sowohl für das smart #1 und smart #3 Modell verfügbar und wird die kommenden Tage an die Fahrzeuge übertragen.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Mit den neuen smartOS 1.4.0 verbessert smart seine Software in den smart #1 und smart #3 Fahrzeugen erneut. Neben einer „Vehicle-2-Load“ Funktion, mit dem man externe Geräte über die Antriebsbatterie mit Strom versorgen kann (spezielles Vehicle-to-Device Kabel notwendig – funktioniert jedoch nur der 66 kW Batterievariante) verbessert smart ebenso die Rekuperation.- So steht mit der neuesten Software eine „Low-Energy Rekuperation“ zur Verfügung, wodurch die Rekuperation zukünftig auch sanfter einstellbar ist. Die Funktion muss jedoch bei jeden Neustart des Fahrzeuges erneut aktiviert werden und bleibt nicht automatisch aktiviert.

Neu ist auch ein „flexibles 360-Grad-Kamerafenster„, wodurch das Bild einer vorhandene 360-Grad Kamera über die „Bild-im-Bild“-Funktion beliebig auf dem zentralen Bildschirm positioniert werden kann. Ebenso neu ist neue Soundeffekte für den Innenraum des smart #1 Premium und smart #1 BRABUS bzw. smart #1 Launch Edition sowie der „smart Companion„, wodurch die Avatare beider Modelle (Fuchs oder Gepard) frei gewählt werden kann – und auf Wunsch auch nur als statische Grafik angezeigt wird.

Mit der Version 1.4.0 hat man jedoch auch zahlreiche Funktionen optimiert bzw. behoben. So wurden nur nur die Häufigkeit der Verkehrsdurchsagen optimiert, sondern auch die Stabilität des CarPlay-Systems. Auch das Modul für die Anhängekupplung hat ein Upgrade erhalten, zusätzlich wurden bekannte Fehler beim Ladevorgang gefixt. Verbessert wurde ebenso die ESP-Funktion, das Matrix LED Licht, der Valet-Modus sowie das Management der Energierekuperation.

Bilder/Quelle: smart Europe GmbH

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Torben
14 Tage zuvor

Und was ist mit der Navigation und der Routenplanung, bleiben die weiterhin eine einzige Katastrophe?
Statt Spielereien einzuführen, lieber erstmal die Grundfunktionen auf ein gutes und nutzbares Level bringen.