Mittels neuen DYNAMIC SELECT Schalter in der Modellpflege der A-Klasse lässt sich nun das Fahrwerk schnell auf eine sportliche, komfortable, effiziente – oder einfach individuelle Einstellung optimieren. Je nach Fahrprogramm ändern sich so die Parameter von Getriebe, Motor, Fahrwerk und Lenkung – als Standardeinstellung beim Motorstart ist das Programm „Comfort“aktiviert.

Im Fahrprogramm „Eco“ wird auf Kraftstoffverbrauch geachtet, wobei hier nicht nur die Fahrpedalkennlinie geändert wird, sondern auch die Leistung von u.a. Sitzheizung, Heckscheibenheizung, oder Klimaanlage angepasst wird – zusätzlich wird das „Segeln“ unterstützt: geht man vom Gas, nutzt die A-Klasse die Bewegungsenergie und gleitet über die Straße.

Das DYNAMIC SELECT im Überblick:

Anzeige:
  • 4 Fahrprogramme nach Wunsch – Comfort, Sport, Eco, Individual
  • Anpassung von z.B. Motor, Getriebe, Fahrwerk oder Lenkung
  •  „Comfort“: ausgewogen und komfortabel
  • „Sport“: mehr Agilität und Dynamik mit sportlichem Lenkgefühl, straffer Einstellung der Dämpfung (in Verbindung mit Fahrwerk mit adaptiven Dämpfungssystem), sowie straffe Anbindung von Motor und Getriebe (in Verbindung mit 7G-DCT)
  • „Eco“: Verbrauchsoptimiertes Fahren inkl. Segeln
  • „Individual“: Variation der einzelnen Parameter nach Wunsch

Die Anzeige des jeweiligen Fahrprogrammes geschieht im Kombiinstrument sowie im Media Display, zusätzlich wird das Programm als Status im Kombiinstrument angezeigt und im Media-Display über eine Pop-Up-Anzeige inszeniert.

Anzeige:

Die Ausstattung ist für den A 160d, 180 d sowie A 200d gegen Mehrpreis bestellbar, beim A 200 d 4MATIC, A 220 d und A 220 df 4MATIC ist es Serienausstattung. Beim A 160, A 180, sowie A 200 und A250 ist es gegen Aufpreis lieferbar, Serie ist es bei den SPORT-Modellen.

Bilder: Daimler AG

20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Thomas R.
6 Jahre zuvor

Und wo sitzt der Schalter zum Umsschalten?

Aclass
Reply to  Thomas R.
6 Jahre zuvor

Ist glaube ich der gleiche Schalter der momentan die Modi umschaltet.
Also Sport Manuell…

Philipp
6 Jahre zuvor

Hallo,

gibt es zum Thema „Segeln“ genauere Infos?
– wird mit Motor an oder aus gesegelt?
– wie sieht die Logik aus, wann gesegelt wird und wann nicht? (Schubbetrieb, Bergabfahrt,…)

Viele Grüße
Philipp

Lutz
Reply to  Philipp
6 Jahre zuvor

@ Philipp
Der Motor ist beim Segeln immer an, und läuft mit Leerlaufdrehzahl. Der Motor ist vom Antriebstrag abgekuppelt.
Wann das Fahrzeug den „Segelmodus“ aktiviert weiß ich nicht genau. Ich gehe davon aus, dass nur gesegelt wird wenn man vom Gas geht aber nicht bremst. Sobald man bremst, wird wieder eingekuppelt um die Motorbremse und die Kraftstoffersparnis durch die Schubabschaltung zu nutzen.
Der Abstand zum Vorausfahrenden könnte auch noch Einfluss darauf haben (Distronic) ?
Der Abstand zum Vorausfahrenden könnte auch noch Einfluss auf das Segeln haben ( Distronic ) ?

Sepp
Reply to  Philipp
5 Jahre zuvor

Hallo,
beim segeln wird der Motor ausgekuppelt und läuft im Leerlauf.
Unsere C-Klasse segelt sobald man komplett vom Gas herunter geht, man über 50 km/h fährt (ab unter 50 wird wieder eingekuppelt) und man den Fahrmodus Eco gewählt hat.

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

segeln bedeutet, motor aus. gaswegnehmen reicht idr als impuls aus. in der praxis kuppelt man aus, weil das schneller geht – einfach wählhebel am lenkrad nach vorne drücken.

Reply to  mehrzehdes
6 Jahre zuvor

Im Fall der A-Klasse bedeutet segeln, dass der Motor vom Triebstrang abgekoppelt wird und auf Leerlaufdrehzahl weiter läuft. Startimpuls zum segeln ist die Gaswegnahme – also der Schiebebetrieb rollen lassen des Fahrzeugs

Anzeige:
Gottlieb
6 Jahre zuvor

segeln geht dann nicht in Verbindung mit dem schaltgetriebe, oder?

Hr. Vogel
6 Jahre zuvor

Doch, schon immer, einfach auskuppeln.

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

das ist ja schwach, wenn der motor weiterläuft… 🙁

Gottlieb
6 Jahre zuvor

ok, auskuppeln hab ich ja verstanden(kann ich auch bei meinem 79er opel machen…) 😉
aber das „richtig“ segeln, erkennen das man vom gas geht, auskuppeln, Motor aus….
geht das nur bei automatik modellen oder auch bei schaltern..?

Philipp
Reply to  Gottlieb
6 Jahre zuvor

Bisher wird das nur bei automatisierten Getrieben umgesetzt. Mehrere Zulieferer arbeiten aber auch daran, dem Handschalter das [automatisierte] Segeln beizubringen (ohne Zutun des Fahrers).

@Philipp Deppe:
Danke für die Rückmeldung. Bei dieser einfachen Logik kann ich mir aber kaum vorstellen, dass das wesentliche Vorteile im Verbrauch bringt. Im Gegenteil, wenn man sinnvolle Schubphasen auslässt, legt man bei Segeln mit Motor an noch drauf…

Aclass
6 Jahre zuvor

Was stellt das untere Symbol da? Das A mit dem Kreis drum?

Chris
Reply to  Aclass
6 Jahre zuvor

Steht für die Start-Stopp-Automatik.

Anzeige:
Nico
6 Jahre zuvor

Hi Zusammen ,
also zur Frage das Dynamic – Select Programm ist wählbar über eine Taste im oberen Bedienelement , durch Drücken springt es dann in das Nächste Fahrprogramm.
Das Individual – Programm wird sich über das Audio 20 / Command Menü einstellen lassen.

Hr. Vogel
6 Jahre zuvor

Bei der aktuell implementierten Funktion wird lediglich ausgekuppelt (Automatikgetriebe), aber nicht der Motor abgeschaltet. Es bringt aber dennoch im Schubbetrieb einen etwas geringeren Verbrauch.

mehrzehdes
6 Jahre zuvor

das ist schade, zumal solche läppischen lösungen den begriff des segelns aushöhlen. wieder nur marketing statt technischem fortschritt, einen freilauf hatte auch schon der trabant. dabei ist es technisch überhaupt kein problem, den motor bei nichtanforderung während der fahrt abzuschalten. in wenigen jahren wird das standard sein. die hybriden von mercedes machen das, aber auch konventionelle Autos non-premium wie einige peugeot oder gar sportwagen wie der porsche turbo schalten den motor während der fahrt ab.

Alex
5 Jahre zuvor

Gibt es das auch beim Schaltgetriebe das select? Oder nur bei Automatik?

Oberrhein_Freak
5 Jahre zuvor

Die zwanghafte Standardeinstellung beim Motorstart ist Schwachsinn!
Die zuletzt gewählte Einstellung bleibt nur einige Zeit nach Fahrtende gespeichert und danach startet das Fahrzeug wieder im Comfort-Modus.