Erstmals zeigt ein Testträger der kommenden neuen A-Klasse (BR 177) die Ausstattungslinie der AMG Line, wobei sich hier größtenteils optisch die Frontstoßstange ändert. Grob nähert man sich optisch an die anderen Baureihen an und verbaut dazu u.a. erneut einen Diamantgrill.

AMG Line für die Baureihe 177
Bei den Ausstattungslinien der neuen A-Klasse führt man die „AMG Line“ ebenso fort, wie die „Style“ Line  – als Ersatz für die bisherige Urban Line wird die „PROGRESSIVE“-Variante angeboten. Für die AMG Line ist bekanntlich u.a. ein Leder Paket sowie ein AMG Leder Paket für das Interieur wählbar.

Anzeige:

Der Ausstattungsumfang der AMG Line bleibt größtenteils identisch zur Vorgängerbaureihe W176, so werden hier typische Stoßfänger im AMG-Style verbaut. Optisch nähert sich die Fahrzeugfront in Richtung der neuen CLS Baureihe C 257 an.

Gegenüber der Serienversion der neuen A-Klasse wird das Modell in der optionalen AMG Line zusätzlich rund 10 mm tiefergelegt und erhält am Heck eine separate AMG-Optik mit zweiflutigen – sichtbaren – Abgasanlage. Das AMG Line Interieur der Baureihe 177 beinhaltet u.a. wieder ein unten abgeflachtes Lenkrad sowie eine separate Sitzpolsterung.

Anzeige:

A 220 e Testträger
Auffällig am gezeigten Erlkönig sind übrigens auch die Tankdeckel auf der linken, sowie auf der rechten Seite. Vermutlich handelt es sich hierbei bereits um das A 220 e Modell mit Steckdose auf der gegenüberliegenden rechten Fahrzeugseite. Der Tank sollte sich weiterhin – wie beim Vorgänger der Baureihe 176 – auf der Fahrerseite befinden. Ebenso interessant ist das sehr große und weit nach hinten reichende Panoramadach. Genaue technische Details zum Fahrzeug und dessen genauen Motorisierung haben wir bislang noch nicht.

Bilder: via MBpassion.de

25 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
AMG Power
4 Jahre zuvor

Den 220e wird es vermutlich zum Verkaufsstart nicht geben oder? Weiß man schon wie hoch die Systemleistung sein wird bzw. welches Aggregat mit welcher E-Maschine gekoppelt wird?

Stefan
4 Jahre zuvor

Bei AMS gobt es jetzt endlich auch Erlkönigbilder vom neuen CLA 😉

driv3r
Reply to  Stefan
4 Jahre zuvor

Im hohen Norden rollt aktuell eine Menge MFA2-Material durch die Wälder und über Seen. 😀

Racer1985
Reply to  Stefan
4 Jahre zuvor

B-Klasse, CLA-Klasse Coupé und GLB-Klasse wurden ja alle diese Woche schon dort gesichtet.

stefan
4 Jahre zuvor

mit amg paket sieht die a-klasse bisher ganz gut aus…. aber nun zum glb: witzig, dass der glb irgendwie total nach glk aussieht und auch größer wirkt als der glc… 🙂

driv3r
Reply to  stefan
4 Jahre zuvor

Die Optik wird mehr GLK als G sein, dass dürfte aber eigentlich niemanden verwundern. Die kantige Form ist mit einer bestimmten Funktion des Autos geschuldet. 🙂 Das ‚B‘ im Namen soll ja auch eine Zugehörigkeit zu einer Klasse symbolisieren.

MarkusGLK
4 Jahre zuvor

@Driv3r:

Also wird es beim GLB keine auf die Motorhaube aufgesetzten Binker bzw. eine Motorhaube, die selbst kantig aufgesetzt wird „a la G“ geben, wie die versammelte Motorpresse mit Computerretuschen dem geneigten Kunden weiß machen möchte? Einen GLK habe ich schon in der Garage stehen. Dazu einen GLB für die Gattin in kantiger G-Optik wäre das Wunschprodukt.
Beeindruckt bin ich zumindest mal von dem Radstand der bisherigern Versuchsträger. Das sieht nach Platz im Interieur oberhalb der aktuellen B Klasse aus.

PS: Warum gibt es hier auf dem mb passion Blog noch keine Nachrichten zum GLB, während die professionelle Presse bereits Erlkönige veröffentlicht?

Anzeige:
Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

@MarkusGLK
Wenn wir eigenes Bildmaterial von Erlkönigen des GLB vorliegen haben, dann gibt es auch entsprechende Artikel von uns. Auf Grund von Copyright können wir nicht so einfach die Fotos der „professionellen“ Presse benutzen und dieses gegen teures Geld einkaufen tun wir nicht

driv3r
Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

Mehr verraten kann und darf ich nichts. Im Übrigen hat die Presse gut 1/3 zu 2/3 über beide Designvarianten in der Vergangenheit schon gemutmaßt. 😉 Die Erlkönige werden ja mit der Zeit an Tarnung verlieren, dann wird man das eine oder andere Stil-Element sicherlich besser betrachten können.

MarkusGLK
4 Jahre zuvor

@driv3r:
Ich habe mich ja nur über diesen Satz von Dir gewundert:
„Die Optik wird mehr GLK als G sein, dass dürfte aber eigentlich niemanden verwundern“.

Genau das würde mich verwundern. Was bei anderen BR von Daimler bisher erfolgreich umgesetzt wurde, (siehe CLA , optisch ein „kleiner CLS“), warum sollte das beim kommenden GLB nicht auch bestens funktionieren, nämlich zumindest außen optisch dem GLB ein bisschen „G“ Glanz zu verleihen anstatt auf MFA2 Basis eine GLK Kopie zu bauen? Der war ja im auch im direkten Mitbewerberumfeld leider mäßig erfolgreich, auch wenn ich meinen GLK nach wie vor liebe.

Hr.Schmidt
4 Jahre zuvor

@ MarkusGLK, es geht nicht darum eine GLK- Kopie zu bauen. Es geht darum, dass das kein kleiner G oder GLC wird. Oder anders gesprochen, die, die den GLK mochten, wegen seiner kantigen Grundformen etc., dürfen sich wohl wieder freuen.

Patrick
4 Jahre zuvor

Da sich bereits die Front des W177 in der AMG-Line Ausführung ausgesprochen stark an den neuen CLS anlehnt, können wir davon ausgehen, dass sich der CLA von vorne sehr ähnlich darstellen wird.

@Markus: Ist bei den Kompakten der größte Diesel ein 220d oder können wir mit einem 300d im W177 und CLA 2019 rechnen?

driv3r
Reply to  Patrick
4 Jahre zuvor

Allein aufgrund der Erlkönigbilder würde ich dem nicht zustimmen. 😉 Die A-Limousine ja, der CLA? Der hat deutlich rundere Scheinwerfer als A und A-Limousine. Von letzteren beiden gab es ja schon eine ungewollte „Enthüllung“ zu sehen.

Möglich wäre es. Hängt stark von der Take-Rate des PHEVs auch ab und wie weit die Dieselkäufe insgesamt weiter zurück gehen. Ansonsten ist 220d mit 194PS ausreichend flott.

Anzeige:
MarkusGLK
4 Jahre zuvor

Das Problem bei den Dieselmotoren der MFA1 Plattform ist wohl weniger die Leistung als das 7DCT, was nicht mehr als 350 NM packt 🙁
Ist schon bekannt, welches Drehmoment die neue 9DCT stemmen kann?

PS: Die Erlkönigbilder vom neuen CLA erinnern mich, was die Scheinwerfer angeht, auch eher an den AMG GT 4 Türer als an den CLS

Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

@MarkusGLK
Das 9G-DCT wird voraussichtlich max 400 Nm bei den nicht AMG Motorisierungen packen

chitchat
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Womit sich der Wunsch nach OM654 BiTurbo in den MFA2 Fahrzeugen erledigt hat.

MarkusGLK
4 Jahre zuvor

Ok, da hatte ich mir allerdings etwas mehr erhofft. Schafft die Konkurrenz nicht mittlerweile 450NM? Für einen OM sind 400 NM ja nicht besonders viel, Es würde aber immerhin der OM454 (194 PS, 4oo NM) reinpassen. Bei den Benzinern hingegen könnte man damit aber sogar den neuen 4R, aus dem E350 Coupe verbauen (299PS, 400 NM). So gesehen ist meine Nörgelei natürlich relativ :-).
trotzdem: BMW bietet in seinen Kompaktmodellen eine echte Wandlerautomatik an (8 Gänge). Warum versteift sich Daimler, der die besten Automatiken der Welt verbaut und dazu auch noch als Einziger selbst herstellt, darauf mit einem DCT anzutreten? Sind die Dinger so viel billiger in der Herstellung?

Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

@MarkusGLK
Vielleicht liegt es am Bauraum. Ein DCT-Getriebe ist kompakter als eine Wandlerautomatik

chitchat
Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

BMW stellt auch in der Kompaktklasse (UKL Platttform) auf Doppelkupplungsgetriebe um.

http://www.bimmertoday.de/2017/05/12/bmw-dkg-comeback-7-gang-doppelkupplung-fur-ukl-autos/

Christian Becker
Reply to  MarkusGLK
4 Jahre zuvor

Schau mal, der Dieselanteil an PKWs in Deutschland ist Dank Dieselgate und der stetig steigenden Anschaffungskosten für TDIs konstant rückläufig. Im Kleinwagensegment (A1, Polo, Fiesta & Co) macht es kaum noch Sinn den Selbstzünder anzubieten. 2016 lag der Dieselanteil bei z.B. der A-Klasse bei ~26%. Der A220d machte 2,0% der Verkaufszahlen aus, die 4matic-Variante lächerliche 0,8%. Wie hoch würden wohl die Verkaufszahlen bei einem möglichen A250d o. A300d sein? Minimalst. Die Variante könnte sich wahrscheinlich aufgrund der geringen Verkaufszahlen nichtmal selber tragen. Preislich wäre man wohl auf Level eines A35 4matic+, der neue CLS macht es gerade vor. Der technisch aufwendigere 450er ist satte 2.000€ günstiger als der 400d. Das ist mal ’ne Ansage.
Zum Thema BMW: Alle auf UKL-Plattform umgestellten Derivate kommen per 7-Gang-DSG oder Aisin 8-Gang-Wandler. Letzteres kannst du aber in Sachen Performance und Schaltkomfort kaum mit der ZF 8-Gang-Automatik für Heckantriebsfahrzeuge vergleichen.
Achja, ein DSG baut kompakter (daher optimal für Frontantrieb) und hat die höchste Effizienz bei Automatikgetrieben.

Anzeige:
Steff
4 Jahre zuvor

Hat jemand Infos, ob es 2 Varianten des Glasdachs geben wird?
Glas Schiebe-Hebedach und Panorama-Schiebedach,
wie in der C-Klasse mit festen Glaseinsatz hinten?
Bisher sind beide Varianten auf Fotos zu sehen.

Marco
Reply to  Steff
4 Jahre zuvor

Dass beide Varianten auf den Fotos zu sehen sind, täuscht!!!
Es wird nur die SA Panorama-Schiebedach (Code 413) geben!!!

Steff
4 Jahre zuvor

Ich kann mir auch nur vorstellen, das es eine Variante geben wird.
Bei der Präsentation in Amsterdam waren das rote Fahrzeug und
das weiße Fahrzeug mit Panorama-Dächern (Code 413) ausgestattet.
Die Dachfläche hinter dem Panorama-Dach bis zur Heckklappe sind
in Wagenfarbe lackiert.
Bei dem Testträger A 220 e hier auf dem Foto scheint die komplette
Dachfläche verglast. Es sieht zumindest auf dem Foto so aus, als ob
die Variante der C-Klasse (Code 413) verbaut ist? Vorne das
Schiebe-Hebedach und dahinter festverglast bis zur Heckklappe.
Soll das Foto wirklich Fake sein? Sieht schon sehr echt aus.
Im Bericht hier ist zu lesen vom „weit nach hinten reichende Panoramadach“.
Mal abwarten, was in der Preisliste am 5. März steht?