Welche Fahrzeuge aktuell von Mercedes-Benz mit welcher Motorisierung welchen Euro – Standard einhalten, ist vielen Käufern – wie auch Nutzern – nicht bekannt. Wir haben die aktuell verfügbaren sowie einige künftige Modelle zusammengefasst, – und klären, welches Fahrzeug bereits jetzt den Euro 6d-TEMP Standard einhält – und welche nicht.

Grundsätzlich erfüllen alle aktuellen – und hier nicht aufgeführten Modelle mit Änderungsjahr 808 / 808+058 von Mercedes-Benz bereits mindestens den Euro 6 b Standard. Davon abweichend sind bereits einige Modelle nach 6c oder 6d-TEMP zertifiziert.

Baureihe / Baureihencode, Typbezeichnung, Motorisierung, Euro 6 Standard, Zertifizierung NEFZ/WLTP:

Anzeige:

A-Klasse Baureihe 177:

A-Klasse W 177, A 200, M 282, EU6d-TEMP WLTP
A-Klasse W 177, A 250, M 260, EU6d-TEMP WLTP
A-Klasse W 177, A 180 d, OM 608, EU6d-TEMP, WLTP

CLS Baureihe 218 / 257: 

CLS Coupé C 218 CLS 500 M 278 EU6c NEFZ (altes Modell)
CLS Coupé  C 218 CLS 500 4MATIC M 278 EU6c NEFZ (altes Modell)
CLS Shooting Brake X 218 CLS 400 M 276 EU6c NEFZ (ausgelaufenes Modell)
CLS Shooting Brake X 218 CLS 400 4MATIC M 276 EU6c NEFZ (ausgelaufenes Modell)
CLS Shooting Brake X 218 CLS 500 M 278 EU6c NEFZ (ausgelaufenes Modell)
CLS Shooting Brake X 218 CLS 500 4MATIC M 278 EU6c NEFZ (ausgelaufenes Modell)
CLS Coupé C 257 CLS 350 d 4MATIC OM 656 EU6d-TEMP WLTP
CLS Coupé C 257 CLS 400 d 4MATIC OM 656 EU6d-TEMP WLTP
CLS Coupé C 257 CLS 450 4Matic M 256 EU6d-TEMP WLTP

E-Klasse T-Modell sowie Limousine, Cabrio sowie Coupé: 

E-Klasse T-Modell S 213 E 200 4MATIC M 274 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 200 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 220 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 220 d 4MATIC OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 220 d 4MATIC All-Terrain OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 250 M 274 EU6c NEFZ
E-Klasse T-Modell S 213 E 300 d OM 654 EU6d-TEMP WLTP
E-Klasse Limousine, W 213 E 200 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Limousine, W 213 E 220 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Limousine, W 213 E 220 d 4MATIC OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Limousine, W 213 E 300 d OM 654 EU6d-TEMP WLTP
E-Klasse Cabriolet, A 238 E 220 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Cabriolet, A 238 E 220 d 4MATIC OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Cabriolet, A 238 E 400 4MATIC M 276 EU6c NEFZ
E-Klasse Coupé, C 238 E 220 d OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Coupé, C 238 E 220 d 4MATIC OM 654 EU6c NEFZ
E-Klasse Coupé, C 238 E 400 4MATIC M 276 EU6c NEFZ

GLE Modell W166 / C292:

GLE SUV / Coupé, W 166 / C 292 GLE 400 4MATIC M 276 EU6c NEFZ
GLE SUV / Coupé, W 166 / C 292, GLE 500 4MATIC M 278 EU6c NEFZ
GLE SUV / Coupé, W 166 / C 292, GLE 500 e 4MATIC M 276 EU6c NEFZ

G-Klasse Baureihe 463:

G-Klasse, W 463, G 500 4MATIC M 176 EU6d-TEMP WLTP
G-Klasse, W 463, G 63 4MATIC, M 177, EU6d-TEMP WLTP

S-Klasse Langversion / Kurzversion:

S-Klasse Langversion, V 222 S 350 d OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Langversion, V 222 S 350 d 4MATIC OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Langversion, V 222 S 400 d OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Langversion, V 222 S 400 d 4MATIC OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Kurzversion, W 222 S 350 d OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Kurzversion, W 222 S 350 d 4MATIC OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Kurzversion, W 222 S 400 d OM 656 EU6c NEFZ
S-Klasse Kurzversion, W 222 S 400 d 4MATIC OM 656 EU6c NEFZ

Die Aufzählung hier ist aktuell noch nicht abschließend. Kommende bzw. später angebotene neue Motorisierungen / Modelle  werden jedoch bereits mindestens nach 6d-TEMP zertifiziert.

Symbolbilder: Daimler AG

Anzeige:
117 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
BENZINER
3 Jahre zuvor

Vielen Dank für diese notwendige und wichtige Übersicht. Endlich hat man mal einen Überblick. Frage: ist damit zu rechnen, daß bei W/S213 200d/220d dieses Jahr (im Rahmen neues Modelljahr) eine Modifizierung/Besserstufung zu 6d-TEMP erfolgt ?

Steven
3 Jahre zuvor

Und welche Euro-Norm hat der 350d 4MATIC im C238?

gendel2
3 Jahre zuvor

Danke dafür! Das ist sehr hilfreich.

Yan
3 Jahre zuvor

Weiß man denn schon etwas zu den CO2 Ausstößen (besonders bei den A-Klasse Motoren)?

Boris
3 Jahre zuvor

Wie sieht es denn aus beim A238 E300? Danke vorab.

Hartmut
3 Jahre zuvor

Was bedeutet das
EU6d- TEMP WLTP

pl123
3 Jahre zuvor

Wie kommt es zustande, dass einige Fahrzeuge nach NEFZ zertifiziert sind und gleichzeitig die Euro 6c Norm erfüllen?
Ich dachte, dass für Euro 6c zwingend WLTP erforderlich ist (so ist es z.B. auch in Wikipedia angeführt).
Könnt ihr das erklären? 🙂

Thomas
Reply to  pl123
3 Jahre zuvor

Ja, es wird im WLTP Zyklus zertifiziert. Dann aber auf NEFZ umgerechnet. Das ist bis zum 01.09. noch zulässig. Warum das so gemacht wird, weiß ich allerdings nicht.

Ralf
Reply to  Thomas
3 Jahre zuvor

Wird vermutlich bessere CO2-Werte ergeben…

Joachim
3 Jahre zuvor

G 500 = 8 Zylinder , S 500 = 6 Zylinder , da hätte man doch auch G 560 nehmen können. Ist wahrscheinlich aber besser vom Gewicht her und zur Erklärung der Preisdifferenz zum G 63 von ca. 50.000,– ?

Köster
3 Jahre zuvor

Eine für mich wichtige Frage: Euro 6d- temp WLTC/RDE ist eine Übergangsregelung. Die Bedingungen für Euro 6d- WLTC/RDE ohne Zusatz temp sind bereits seit längerem festgelegt. Nach KBA Angaben muss die Schlüsselnummer dafür 6d mit dem Zusatz in Zeile 14 AJ heißen. Wieso wird der Aufwand betrieben, eine Zwischennorm zu zertfizieren? Das liefert doch nur den Kritikern neue Argumente. Ich selber werde kein Auto unterhalb dieser Norm kaufen. Technisch gibt es auch keine Argumente für eine sofortige Zertifizierung nach 6d mit AJ Zusatz. Fahre jetzt C220 CDI 3 BJ 2015 mit EURO 6 b, d.h. ‚W‘ in Zeile 14 als Zusatzbezeichnung.

Ab wann wird die 6d AJ eingeführt?

Thomas
Reply to  Köster
3 Jahre zuvor

Vermutlich dann, wenn es verpflichtend wird, also 2020 bzw. 2021. Der Unterschied ist lediglich ein anderer Konformitätsfaktor (Knallerwort, man könnte dazu auch „Faktor für die tolerierte Abweichung vom Grenzwert“ sagen).
In der Praxis liegen so wenige Jahre dazwischen, dass vmtl. alle Fahrzeuge, die EU6d temp schaffen, auch EU6d tauglich sind.

Köster
3 Jahre zuvor

Genau das bemängel ich. Nicht nur als Unternehmen sollte man proaktiv handeln und nicht nur reagieren. Richtig reagieren würde sogar bedeuten, noch einen Schritt weiter gehen und den vom Teilnehmer ‚Thomas‘ ins Gespäch gebrachten Konformitärsfaktor zu 1,0 setzen. Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Vorkomnnisse in den USA. Nicht passiv reagieren sondern agieren ist das was in der heutigen Zeit nachhaltigen Erfolg bringt.

Anzeige:
Holger
3 Jahre zuvor

Welche Modelljahre sind denn mit „Änderungsjahr 808 / 808+058“ gemeint?

Hagen
3 Jahre zuvor

Wie sieht die Zukunft der V-Klasse mit den OM 654 aussehen? Auslieferung ab Herbst 2018 mit Abgasnorm 6d?

AYDIN
3 Jahre zuvor

Wie sieht die Abgasnorm mit dem GLC 350 d 4 Matic aus? Das Auto wird erst im Juni/2018 ausgeliefert.

Steidten Architektur + Design GmbH
3 Jahre zuvor

Wir haben für die Firma einen Mercedes GLC 63s AMG am 13.07.2017 bestellt, die Lieferung sollte im 1.Quartal 2018 erfolgen, danach bekamen wir eine Änderung mitgeteilt, dass dies erst im 2.Quartal 2018 erfolgen kann. Wir wollten natürlich wissen, ob das Fahrzeug Euro 6c erfüllt. Dies konnte der Händler, auch auf Nachfrage bei Mercedes nicht in Erfahrung bringen. Daraufhin wurde uns geraten den Wagen erst einmal zu stornieren, um dann die Bestellung wieder zu erneuern, wenn Mercedes eine Aussage zu Euro 6c bei diesem Fahrzeug liefern kann. Wir finden dies sehr merkwürdig, dass der Hersteller keine Aussage treffen kann und Stornierungen bis zur Klärung in Kauf nimmt. Wissen Sie mehr über Euro 6c bei diesem Fahrzeug?

Kai B.
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Ich habe im Dez 2017 einen GLC Coupe 250D bestellt, Auslieferung avisiert für Ende Mai/Anfang Juni 2018. Habe bei meinem Händler nachgefragt, ob ich stornieren und später, wenn Informationen zur Erfüllung 6d temp/6d vorliegen, neu bestellen kann. Das wurde verneint! Nur eine moderate verzögerte Auslieferung wäre möglich. Aussagen, ob im September 2018 auf 6c oder 6d temp umgestellt wird, konnten von Seiten meines Händlers nicht getroffen werden. Es erstaunt mich, dass bei Mercedes dazu noch keine Planungen vorliegen. Ich bin erstaunt, dass eine Stornierung bei anderen Händlern anscheinend möglich ist. Liegt die Entscheidung zum Storno beim Hersteller oder beim jeweiligen Händler?

Peter F.
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Was ich nicht verstehen kann oder will aber wohl muss ist, dass nicht gleich mit jeder fälligen Modellpflege die eventuell mögliche Zertifizierung nach 6d temp erfolgt. Das wäre gut für das Markenimage wie auch des Dieselmotors schlechthin, auf den ja gesetzt wird seitens der Herstellers. Warum gibt es zum Beispiel beim OM656 parallel zwei verschiedene Ausführungen bei E- oder S-Klasse und CLS? Wie das Procedere bei möglichen Nachzertifizierungen ablaufen soll, weiß keiner, also werden Kaufentscheidungen unnötig hinausgezögert….

Reply to  Peter F.
3 Jahre zuvor

Nach 6d temp zu zertifizieren, wird doch auch mit jeder Modellpflege oder jedem neuen Modell gemacht. Beachten muss man allerdings das eine Zertifizierung nach Euro 6d temp erst seit dem 1.9.2017 möglich ist, weshalb alle Modelle davor wie die E- und S-Klasse mit zum Beispiel OM656 diese Norm nicht haben. Der neue CLS kam nach dem Stichtag und ist deshalb das erste Modell bei Mercedes mit 6d temp gewesen

Feivel
3 Jahre zuvor

Hallo, werdet ihr diese Liste aktualisiert halten und weiter führen? Oder ist automatisch alles was jetzt kommt dann 6d-Temp? Danke!

Walter
3 Jahre zuvor

Welche Euro-Norm hat der aktuelle SL 400 / 500? Danke

Nos
3 Jahre zuvor

Der OM654 wurde ja auf Hinblick zu 6d-temp WLTP entwickelt. Jetzt hat er aktuell noch 6c. Wäre es eigentlich möglich ihn später quasi nochmal nachzertifizieren zu lassen auf 6d-temp?

Nos
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Auch für bereits gekaufte Fahrzeuge?

Anzeige:
Gernot
Reply to  Nos
3 Jahre zuvor

Der Aufwand für WLTP ist enorm. Eine Nachzertifizierung ist vermutlich gar nicht leistbar solange die laufenden Fzg. umgestellt werden. Ggf. Ab 2019 könnte man damit anfangen, falls Bedarf besteht. Derzeit sieht es aber so aus, als ob bei den relevanten Festlegungen Euro6 nicht feiner differenziert wird. Daher wäre eine Nachzertifizierung gar nicht notwendig.

Arthur Taubert
3 Jahre zuvor

ich habe eine v klasse 250 im Mai 2017 erworben – muss ich die jetzt wegschmeissen oder kann ich die irgendwie für Berlin nutzbar machen?

Reply to  Arthur Taubert
3 Jahre zuvor

Der V250d hat die Euro 6b Abgasnorm – nach aktuellem Stand werden Fahrverbote nur Euro 5 und darunter betreffen

Jan-Philipp Kuhnert
3 Jahre zuvor

Guten Abend, unser MB Marco Polo 250 wurde 01/2018 zugelassen. Wir leben in Berlin und könnten ebenso wie Herr Taubert von Fahrverboten betroffen sein. Werden wir ihn umrüsten können auf 6d (wer das bezahlen wird, frage ich besser noch nicht…)?
Herzliche Grüße
J. Kuhnert

J. Kuhnert
3 Jahre zuvor

Guten Abend, unser MB Marco Polo 250 wurde 01/2018 zugelassen. Wir leben in Berlin und könnten ebenso wie Herr Taubert von Fahrverboten betroffen sein. Werden wir ihn umrüsten können auf 6d (wer das bezahlen wird, frage ich besser noch nicht…)?
Herzliche Grüße
J. Kuhnert

Gernot
Reply to  J. Kuhnert
3 Jahre zuvor

Berlin sehe ich absolut unproblematisch. Und Euro 6 ebenfalls. Wahnsinn, wie sich die Leute verrückt machen lassen. Abwarten und Tee trinken. Oder jetzt Diesel kaufen. Es gibt genügend Panikverkäufe.

Benzin
3 Jahre zuvor

Welche Abgasnorm weist die V-Klasse 250d mit Auslieferung 06/2018 auf?

olivia
3 Jahre zuvor

Habe den glc 250d coupe bestellt.
Auslieferung September 2018.
Welche Euro Norm hat der Wagen dann ?

Yasar Yilmaz
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Habe E220D bestellt, wird vorraussichlich Anfang Mai 2018 geliefert.
Dann wird es euro6c haben wie ich es verstehe. Was ich nicht verstehe ist das der E300D
Euro6d hat, sind doch beides die gleichen Motoren bis auf den Turbo.

Reply to  Yasar Yilmaz
3 Jahre zuvor

Die Unterschiede in der Abgasnorm liegen im Zeitpunkt der Typgenehmigung und Zertifizierung. Der E300d ist brandneu und erst jetzt Typgenehmigt worden – der E220d schon vor einer ganzen Weile. Da konnte man auch offiziell noch nicht nach 6d-temp zertifizieren

Frank Hermesmeyer
3 Jahre zuvor

Hallo auch,

ich habe einen neuen GLE 350d bestellt. Er soll kommende Woche ausgeliefert werden. Jetzt hat der ja nur Euro 6b. Kann ich den später auf Euro6d umschreiben lassen? Ist von Mercedes da was vorgesehen? Ich muss häufig nach Düsseldorf und wäre dort von einem Fahrverbot in der Zukunft betroffen.

chitchat
Reply to  Frank Hermesmeyer
3 Jahre zuvor

Nach aktueller Rechtslage ist eine Umschlüsselung von bereits typgeprüften und/oder zugelassenen Fahrzeugen nicht vorgesehen, selbst wenn Daimler wollte ginge es aktuell nicht. Ob sich daran was ändert kann dir im Moment sicher niemand seriös vorhersagen.

Und da lassen wir die Frage ob der OM 642 überhaupt 6d-temp schafft noch unbetrachtet.

Wal Lo
3 Jahre zuvor

Die Produktion des SLC 250d ist ja ausgelaufen.
Welche Norm hatte der Diesel?
Ist seitens Mercedes eine Form der „Nachrüstung“ vorgesehen?

… Muss man sich wirklich so verrückt machen lassen … ich meine nicht ?!?

driv3r
Reply to  Wal Lo
3 Jahre zuvor

Der SLC250d ist aus dem Programm, weil so gut wie niemand einen SLC mit Diesel kauft/gekauft hat. Daher wird auch kein neuer Diesel in den SLC einziehen.
Meine persönliche Meinung ist allein schon, dass ein Diesel in einem Cabriolet nichts verloren hat. Es sei denn, man hat Freude daran, sich bei offenem Verdeck das permanente Nageln (egal ob 4- oder 6-Zylinder) anzuhören.
Änderungen sind für den SLC erst mit der neuen Generation zu erwarten.

Marc W.
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Das wiederum verstehe ich nicht. Wir sitzen in Automobilen, hören also kein Wiehern, dafür vielleicht legendäres Schnattern eines 123-Diesel (oder Düsseldorfer Transporters), bestenfalls eines sonoren leisen aktuellen Diesels, und hören dies doch lieber als das Sirren einer Tram (oder künftigen E-Mobils) ??
Es werden noch sehr viele den Traumreichweiten nachtrauern…

Reply to  Wal Lo
3 Jahre zuvor

Der SLC 250d hatte bis zum Auslauf die Abgasnorm Euro 6b

Anzeige:
Rainer Duffner
3 Jahre zuvor

Macht es eigentlich einen Unterschied, ob man einen S213 E220d aus der „alten Serie“ (vor dem Modelljahr 2018, Code 808) oder ist das egal?

Wollte mir eigentlich so einen (gebraucht) kaufen, weil ich mir – zugegebenermassen – die Neupreise nicht leisten will.

Aber so wie das jetzt aussieht, wird man noch eine Weile warten müssen, bis endgültige Klarheit herrscht.

Reine Elektro-Alternativen in dem Bereich gibt es ja gar keine, so weit ich weiss. Insofern ist das Spektakel, dass da jetzt aufgeführt wird sowas von daneben.

Ich hab‘ bereits einen Kleinwagen (mit Euro4, Benziner), mit 500km Reichweite. Da brauche ich nicht das Gleiche in Elektro mit bestenfalls der halben Reichweite (oder eher 1/3).

max müller
3 Jahre zuvor

werden alle M177 und M176 Motoren die Euro 6d Temp erfüllen ? also auch im C63 ?

Thomas
3 Jahre zuvor

Die Fragen in den Kommentaren zeigen deutlich, welche Unsicherheit derzeit herrscht. Dazu ein paar Gedanken.
Kurzfassung: Mit Euro6b, 6c und 6d ist man auf der sicheren Seite und nicht von möglicherweise kommenden Fahrverboten betroffen.
Langfassung:
– Fahrverbote: das letzte Urteil zum Thema (BVerwG) macht deutlich, dass Fahrvebote verhältnismäßig sein müssen. Konkret werden Euro4 und niedriger sowie Euro5 genannt. Fahrverbote für Euro6 Fahrzeuge (b,c,d) sind nach dieser Lesart unverhältnismäßig. Man muss bedenken, dass die Grenzwerte für Emissionen bei Euro6 unverändert sind. Der Unterschied zwischen den Buchstaben gibt nur die Messverfahren an. Daher ist davon auszugehen, dass Euro6 ganzheitlich gesehen wird.
– Umschlüsselung: Falls jemand mit Euro6c oder niedriger dennoch meint, dass er nur mit Euro6d (Temp) auf der sicheren Seite ist, dann muss er zwei Voraussetzungen kennen, die erfüllt sein müssen, um in den Genuss einer Umschlüsselung kommen zu können. 1. Technik: sein Fahrzeug muss prinzipiell Euro6d tauglich sein. Das ist es dann, wenn der Motor irgendwo anders bereits mit 6d zertifiziert ist. OM654 und 656 sind ein Beispiel. Das ist es definitiv nicht, wenn ein altes Aggregat verbaut ist, z.B. der OM642 oder OM651. Diese Motoren sind technisch nicht in der Lage RDE im WLTP zu erfüllen. 2. Zertifizierung: Falls 1. zutrifft, müsste der Hersteller nachträglich eine Umschlüsselung anstoßen. Nach allem, was man derzeit über WLTP weiß, ist das ein quasi unmögliches Vorhaben. Details dazu würden den Rahmen sprengen.
– Nachrüstung: Falls jemand mit dem Gedanken einer Nachrüstung spielt. Wenn technisch machbar, fehlt auch hier die Umschlüsselung. Es fehlen sogar die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür. Denn ein NEFZ zertifiziertes Euro5-Fahrzeug kann nicht in Euro6d, der auf WLTP basiert, umgeschlüsselt werden. Ich halte die ganze Nachrüstdiskussion daher für vollkommen überflüssig. Mag sein, dass die Fahrzuge damit sauberer werden, sie werden jedoch auf dem Papier nicht befähigt, ein Fahrverbot zu umgehen.
Mein persönliches Fazit: Hat man ein Euro5 Fahrzeug, abwarten und Tee trinken. Es kann sein, dass man in 2 Jahren in bestimmte Städte nicht mehr fahren darf. Mit Euro6, unabhängig welchen Buchstaben es trägt, ist man auf der sicheren Seite. Wer unbedingt ein 6d Modell haben möchte, dem bleibt keine Wahl, als zu warten, bis das entsprechende Modell umgestellt ist. Das kann sich bis Sept. 2019 ziehen.
Und nebenbei: glaubt man den Langfristtrends, erledigen sich die Überschreitungen durch die Erneuerung der Flotte in einigen Jahren von selbst. Dann sind gar keine Fahrverbote notwendig.

Joachim
3 Jahre zuvor

Die Überschreitung der Feinstaubwerte wird durch die zunehmende Verbreitung von Partikel-Filtern natürlich auch reduziert. Aber auch ein tesla produziert seit Jahren Feinstaub durch Brems- und Reifenabrieb!

Peter F.
3 Jahre zuvor

Wenn also „nur“ zu jeder Modellpflege neu zertifiziert werden wird, bedeutet das, dass S-Klasse nicht nachzertifiziert werden wird vor dem Modellwechsel, sehr wohl aber die E-Klasse zu gegebenem Zeitpunkt?

Reply to  Peter F.
3 Jahre zuvor

Es kommt drauf an wie die bisherige Zertifizierung ist. Ab 09/2018 muss es mindestens 6c – ist das nicht der Fall wird nachzertifiziert da das Fahrzeug/Modell sonst nicht mehr zulassugsfähig ist

Eule
3 Jahre zuvor

Was ist eigentlich mit der auslaufenden B-Klasse W246 ab dem 01.09.2018?
Wird da noch die komplette Motorenlinie technisch umgestellt und neu zertifiziert?
Oder nur einige Motoren?
Oder gibt es eine Ausnahmegenehmigung vom KBA wegen des Modellauslaufs?
Eule

Reply to  Eule
3 Jahre zuvor

B-Klasse wird nachzertifiziert auf 6c um bis zum Nachfolgemodell zulassungsfähig zu bleiben. Zudem gibt es eine Umstellung beim Diesel hier wird nicht mehr das Renault-Aggregat angeboten

Christian
3 Jahre zuvor

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Verständnis und bitte um Kommentar.
1) Ein E 220d 4matic T-Model mit OM654 / 194 PS mit Lieferdatum 1.7.2018 wird 6c qualifiziert sein?
2) Nachqualifikation und Umschlüsselung des E 220d seitens MB unwahrscheinlich?
3) Ein E 300d T-Model mit OM654 / 245 PS (seid 02/2018 bestellbar) wird 6d-TEMP qualifiziert sein?

Habe im Januar 1) bestellt und erwäge den Umstieg auf 3) deshalb meine Fragen.

In Genf wurde die E Klasse mit Diesel Hybrid vorgestellt. (OM654 mit E-Motor)
4) Gibt es da ein Datum, wann die beim Händler verfügbar sein sollen?
5) Gibt es schon Preise und technische Informationen zu dem Hybrid?

Besten Dank.

Murat
3 Jahre zuvor

sind die aktuellen W213 220d mit 194PS aus 2016 auch mit 6C zertifiziert?

Reply to  Murat
3 Jahre zuvor

Beim E220d aus 2016 handelt es sich nur um Euro 6b

Murat
3 Jahre zuvor

Hallo Philipp,

danke für die Info, habe jetzt einen 220d in Augenschein genommen.

Erstzulassung 12.12.2016
bei Daimler VEDOC ist bei diesem Fahrzeug hinterlegt:
Abgasrichtlinie: 715/2007*136/2014ZD
Abgasnorm: Euro 6(ZD)
Im Fahrzeugschein steht unter 14: Euro6;ZD;PI/CI;M; N1 I
unter 14.1: 36ZD

Ist dieser jetzt nach Abgasnorm 6b oder 6c zertifiziert ?

Reply to  Murat
3 Jahre zuvor

@Murat
36ZD ist Euro 6c – Ziffer 14.1 ist entscheidend im Fahrzeugschein

Oktay
3 Jahre zuvor

unter folgender Internetadresse ist das Fahrzeug „GLC 350d 4 Matic“ mit Modellstart 12/2017 als Euro 6c (NEFZ) eingestuft worden. Siehe hierzu Motor und Antrieb, letzte Zeile…
Kann diese Angabe stimmen?

https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokatalog/detail.aspx?mid=286459&bezeichnung=mercedes-glc-350-d-amg-line-4matic-9g-tronic

Bitte um Rückinfo, da ich das Auto demnächst bestellen will.
Vielen Dank im Voraus.

Oktay
Reply to  Oktay
3 Jahre zuvor

habe meine Antwort bekommen!!!!!!

Oli
3 Jahre zuvor

Hat die C Klasse nicht auch einen M 274 verbaut wie der E 250?
Was ist bei der E Klasse anders?

Reply to  Oli
3 Jahre zuvor

Die C-Klasse hat auch den M274 im C 250

Oli
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Ja. Und wieso wird er dann nicht mit 6c wie der e250 oben aufgeführt?

Anzeige:
Unentschlossener nocht-nicht-Käufer
3 Jahre zuvor

Guten Tag und vorab vielen Dank für diese sehr interessante und sicherlich mit viel Aufwand verbundene Übersicht!

Meine Fragen:

(1) Würde ich heute einen Vito 116 CDI oder 119 CDI bestellen, käme dieser laut Konfigurator mit der Motorisierung OM651 DE22LA. In welche Abgasnorm würden diese Fahrzeuge eingeordnet?

(2) Ist etwas dazu bekannt, wann der OM 654 in der Vito-Mixto-Baureihe eingeführt werden soll?

(3) Warum unterscheiden sich die Abgasnormen bei Zulassung als PKW bzw. als NFZ?

Vielen herzlichen Dank!

@Unentschlossener nocht-nicht-Käufer
(1) Der Vito erfüllt die Euro 6 Norm und nach unserem Kenntnisstand ist das zur Zeit Euro 6b

(2) Uns ist kein konkreter Termin zum Wechsel auf den OM654 bekannt – vermutlich aber nicht vor der Modellpflege die wohl auch nicht vor 2019 kommt

(3) Hier muss man bei den Abgasnormen zwischen Pkw und leichtem Nfz und schwerem Nfz unterscheiden. Pkw und leichte Nfz wie der Vito haben die identischen Abgasnormwerte – hier hat man nur unterschiedliche gesetzliche Fristen wann ein Pkw und ein leichtes Nfz die Abgasnorm zu erfüllen hat. Schwere Nfz und Busse haben ihre eigenen Abgasnormen und hier werden die Werte auch mit anderen Prüf- und Messverfahren ermittelt

driv3r

OM654 nicht vor der Modellpflege.

olivia
3 Jahre zuvor

Hallo, habe heute die Mitteilung erhalten, dass mein bestellter GLC 250 d Coupe am 22.08.2018 zur Abholung bereit steht.
Kann den Wagen aber erst ab dem 5.09.2018 abholen und dann auch erst anmelden (Wir sind bis zum 4.09.2018 in Urlaub).
Welche Abgasnorm bekommt der Wagen dann ?
Ab dem 1.09.2018 sind Neuzulassungen dann doch nur noch mit 6 c erlaubt.
Vielen Dank schon jetzt für eine hilfreiche Antwort.

olivia
3 Jahre zuvor

Hallo, habe heute die Mitteilung bekommen, dass mein bestellter GLC 250 d Coupe am 22.08.2018 zur Abholung bereit steht. Kann den Wagen aber erst am 5.09.2018 anmelden, da ich bis zum 4.09.2018 im Urlaub bin. Welch Abgasnorm bekommt er dann? Ab 1.09.2018 ist bei Neuzulassungen ja nur noch Euro 6c erlaubt.

Martin
3 Jahre zuvor

Wie verhält es sich mit dem E 300d, hier und in der ADAC Auflistung wird er als Euro 6d TEMP angegeben, im Konfigurator auf der MB-Homepage nur mit Euro 6? Dies ist vermutlich fehlerhaft und er ist nach Euro 6d TEMP zertifiziert, oder?
Wie verhält es sich eigentlich mit den „alten“ Motoren im GLC und GLA, werden diese fleißig weiter verbaut oder hier jetzt auch eine Umstellung an? Eine Zertifizierung nach Euro 6d TEMP wird es beim OM 651 sicherlich nicht geben?

Martin
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Vielen Dank für die Aufklärung!
Ein paar Monate kann ich noch warten, gerne hätte ich einen GLC, möchte aber nur noch einen Euro 6d TEMP Motor, daher wird’s dann vielleicht doch die E-Klasse, vorausgesetzt die 4Matic Varianten kommen auch bald neu…
Mal sehen was die Zeit noch bringt.

Wolf
3 Jahre zuvor

Habe einen CLS 450 4MATIC bestellt, der ja bereits EURO 6d TEMP erfüllt.
Trotz voraussichtlicher Lieferung im August 2018 empfiehlt der Verkäufer meiner Mercedes-Vertretung, mit der Zulassung bis zum 01.09.2018 zu warten, da bei Zulassung im August nur eine EURO 6c Zertifizierung eingetragen werde.

Er stützt seine Aussage auf interne Mercedes-Informationen, ohne diese bisher nachvollziehbar begründen zu können. Ich halte dies (auch bezüglich Umweltschonung) nicht für plausibel und vermute Missverständnisse im Rahmen der komplexen Fristenvorschriften bei der Einführung neuer Normen für Typ- und Einzelzulassungen.
Was ist davon zu halten?
Ist mein neuer CLS 450 auch bei Zulassung im August 2018 EURO 6d TEMP zertifiziert?

olivia
3 Jahre zuvor

Hallo, ist der OM 651 im GLC 250d Coupe nach 6 c WLTP zertifiziert?

olivia
3 Jahre zuvor

Danke für die schnelle Antwort. Besteht denn ein Unterschied zwischen 6c WLTP und 6c NEFZ ?

Reply to  olivia
3 Jahre zuvor

Ja WLTP und NEFZ sind zwei unterschiedliche Prüfungs- und Messverfahren

Thomas
Reply to  olivia
3 Jahre zuvor

Unterschied in welcher Hinsicht? Das ist für die Beantwortung der Frage nicht ganz unwichtig.

olivia
3 Jahre zuvor

Nach welchem Messverfahren ist denn dann die Zertifizierung vom GLC 250 d Coupe mit 6 c ab Produktion 06/2018 ?

Stephan Baum
3 Jahre zuvor

Ich habe einen GLC 350d bestellt, der nach dem 1.9. geliefert werden soll und altuell – 20.7.2018 – noch geändert werden kann. Diese Motorisierung lässt sich aktuell nicht mehr konfigurieren und ist vollstàndig im Mercedes Konfigurator entfernt.

Meine Fragen:

– Haben Sie hier Informationen?
– Ist es eventuell ratsam auf eine andere Motorisierung zu wechseln?
– Wenn ja, welche?

Ole
3 Jahre zuvor

Wir wollen einen MP Horizon Edition 250d mit Allradantrieb kaufen. Wann kommt hier die Euro 6d temp Norm?

Danke!

Anzeige:
Ole
3 Jahre zuvor

Aber ab 01.09.2019 müsste es doch soweit sein, oder?

Reply to  Ole
3 Jahre zuvor

@Ole
Richtig, ab 01.09.2019 ist Euro 6d-temp verpflichtend. Im nächsten Jahr erfolgt die Modellpflege der V-Klasse und dann werden auch die Motoren auf Euro 6d-temp umgestellt

Reinhard Gränz
3 Jahre zuvor

Ich habe die Absicht einen C200d T aus 11/2017 von Mercedes zu kaufen. Ich warte nur noch auf die Zulassung, die in Berlin bis zu 4 Wochen dauern kann. Eigentlich freue ich mich, weil ich ein 50000 € Auto für 32000 € bekomme mit allem Schnickschnack. Ich will das Auto wenigstens 10 oder sogar 15 Jahre fahren und nicht irgendwann am Ortsrand stehen lassen müssen. Dann bin ich 85 und da fährt man nicht mehr. Sollte ich lieber die Finger von dem Auto lassen oder ist die Verunsicherung Unsinn.

Andreas
3 Jahre zuvor

Hallo,
habe im Februar 2018 eine E-Klasse Limosine bestellt, die eigentlich im Juli 2018 geliefert werden sollte. Erste Motorisierung: 350d. Vier Wochen vor dem geplanten Auslieferungstermin wurde mir von der Niederlassung … mitgeteilt, dass der Motor nicht mehr verfügbar sei. Bedeutete Umbestellung auf 300d (Reihe 4) mit geplanter Lieferung August/September 2018. Jetzt habe ich vom Verkäufer die Nachricht bekommen, dass der 300d eine KBA-Sperre bekommen hat und nicht gesagt werden kann, wann eine Auslieferung des angeblich bereits gebauten Fahrzeuges erfolgen kann. Wenn die Liste oben anschaue, erschliesst sich mir die Begründung für eine erneute Verzögerung nicht.
Kann jemand was zu einer aktuellen KBA-Sperre für den 300d sagen?

Gottlob
3 Jahre zuvor

Wir haben einen GLE 350d 2017, der ist EU6c zertifiziert wenn ich das richtig im Internet nachgeschaut habe.
Muss man bei dieser Zertifizierung mit Fahrverboten rechnen?

Reply to  Gottlob
3 Jahre zuvor

@Gottlob
Was künftig durch die Politik zu Fahrverboten entschieden wird steht in den Sternen