Das beheizte Multifunktions-Lenkrad von Mercedes-Benz wurde – gegenüber zu anderen Herstellern – durchaus ein wenig spät in die Ausstattungslisten mit aufgenommen. Aktuell ist die Option fast überall verfügbar, ausgenommen beim GLA  sowie bei den Roadster-Modellen.

Temperatur der Grifffläche auf rund 35 Grad

Die Lenkradheizung (Code 443) im Fahrzeug macht sich durchaus bezahlbar – vor allen an kühlten Tagen oder gar im Winter. Nach Aktivierung der Heizfunktion des Lenkrads wärmt sich schnell die äußere Grifffläche des Lenkrads  auf eine Temperatur von circa 35°C auf und sorgt so für angenehm warme Hände.  Die Option selbst ist seit Einführung der neuen A-Klasse auch in der Kompaktklasse verfügbar – aber nicht beim aktuellen GLA und beim SL bzw. SLC Roadster.

Stellen Sie sich also vor, es schneit – und man muss erst einmal die Fensterscheibe freikratzen und anschließlich mit kalten Fingern in das Fahrzeug steigen. Was für eine Wohltat ist es wohl dabei, wenn man die Hände direkt am Lenkrad wieder aufgewärmt werden können. Aber auch ansonsten sind die warmen Hände durchaus angenehm und steigert das Wohlfühlgefühl im Fahrzeug. Zusammen mit der Sitzheizung oder – je nach Model – mit den Flächenheizungen (z.B. bei der aktuellen S-Klasse) rundet diese Option die perfekte Ausstattung ab. Der Gedankengang, das sich die Anschaffung für die wenige Momente im Jahr – wo man es benötigen könnte – nicht lohnen würde, zerschlägt sich durchaus schneller, als gedacht.

Anzeige:
Ausstattungsbeschränkungen: nur mit Automatik

Je nach Ausstattung und Fahrzeugmodell  ist die Lenkradheizung nur in Verbindung mit bestimmten Ausstattungen lieferbar, wie u.a. Automatikgetriebe, dafür u.a. meist mit AMG Line oder AMG Lenkrad nicht kombinierbar.

Aktuell für kein Roadster-Model erhältlich

Für die Roadster-Modelle des SL sowie SLC der Baureihe 231 bzw. 172 ist die Ausstattung grundsätzlich – zumindest in der aktuellen Baureihe – nicht verfügbar. Der Grund dafür ist mehr als verständlich: zur Einführung der jeweiligen Modelle war die optionale Ausstattung bei Mercedes-Benz überhaupt noch nicht in Sicht. In Nachfolgegenerationen passt Mercedes-Benz das Angebot hierbei jedoch sicherlich an.

Bilder: Daimler AG

Anzeige:

15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Duke
3 Jahre zuvor

Wird es eine Nachfolgegenerationen des R172 geben? Habt ihr schon Informationen über einen R173? Hab immer wieder gehört dass der SLC auslaufen wird. Fände ich sehr schade, bin mit meinem SLK R172 sehr zufrieden und eine neues Modell wäre sicherlich sehr interessant.

Lars
3 Jahre zuvor

Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund warum die Lenkradheizung nicht mit AMG Lenkrad kombinierbar ist?

Simon says
Reply to  Lars
2 Jahre zuvor

Bei den richtigen AMG Lenkrädern gibts die doch? Habs im 63er sogar mit Alcantara – was in Verbindung mit Handschweiß und der entstehenden Wärme übrigens kein prickelndes Erlebnis für die Geruchssinne ist, selbst nach dem Reinigen.

Tomo
3 Jahre zuvor

Hat das beheizte Lenkrad eine andere Oberflächenstruktur (evtl. Nappaleder?) als die Standardausführung?

A205 Fahrer
3 Jahre zuvor

Leider leider IMMERNOCH nicht mit dem AMG Line Lenkrad kombinierbar. Sehr ärgerlich. Also hat man derzeit die Wahl zwischen kalten Fingern oder einem billigerem Lenkrad. Für mich gewinnt da leider ganz klar das schönere AMG Line Lenkrad. BMW bekommt es auch hin mit dem M Lenkrad.

siegfried
3 Jahre zuvor

[email protected]: Ich fahre einen AMG E53 mit AMG Performance Lenkrad (L6J) und Lenkradheizung (443). einfach nur bestellen!

Anzeige:
mbmb
3 Jahre zuvor

Absolut lächerlich. Und wenn man warme Hände haben will, muss man gleich die teure Memoryfunktion dazukaufen. Das geht wirklich gar nicht. Währenddessen gibt es eine Lenkradheizung mit Sportlenkrad sogar in jedem Ford Fiesta. Und wenn man dann eine Lenkradheizung hat, gibt’s noch das normale Lenkrad dabei und kein AMG-Lenkrad. Absolut unverständlich.

Bernhard
3 Jahre zuvor

Selbst der popeligste Opel ist mit Lenkradheizung erhältlich, während man bei Mercedes für die im Konfigurator günstig erscheinende Option erst einmal 5.000€ an Zusatzausstattung dazubuchen muss…

Tony
3 Jahre zuvor

Für mein E450 4Matic Coupé, das ich im November 2018 gekauft habe, war die Lenkradheizung gemäss meines MB-Händlers aus Kontigentierungsgründen nicht verfügbar. Hat mich nicht weiter gestört, weil mein Wagen eh Standheizung verbaut hat. Nun aber stört es mich an kalten Tagen schon – bin halt ein Weichei. Meine Frage: Lässt sich das beheizte Lenkrad nachrüsten?

Tomo
3 Jahre zuvor

Schade, ich hätte gerne gewusst ob das beheizte Lenkrad eine andere Haptik aufweist als das Standardlenkrad. Es gibt ja sonst keine Alternative mehr und noch könnte ich nachbestellen. (Mein Freundlicher konnte es mir nicht erklären)

Michi
Reply to  Tomo
3 Jahre zuvor

Sowohl die A-Klasse und C-Klasse bekommen mit der Lenkradheizung das Lenkrad in Leder Nappa. Das sagt zumindest der Konfigurator. Garantie übernehmen möchte ich nicht dafür 😉

(Außer natürlich bei AMG-Line, da dort ohnehin das Nappa-Leder Serie ist am Lenkrad.)

SL63Peter
3 Jahre zuvor

Es ist mehr als verwunderlich, daß Mercedes beim SL seit jahrzehnten keine Lenkradheizung anbietet. Denn mit dem Hardtop wird auch im Winter gefahren. Selbst wenn es jetzt endlich bestellbar ist, sind die von MB selbst den Kleinwagen asiatischer Hersteller um Jahre hinterher.

Wheely Joe
2 Jahre zuvor

Für einen Premium-Hersteller war die Unverfügbarkeit von beheizbaren Lenkräder in vielen Modellen ein absolutes no go. Es ist so als sassen nur Personen, die nie kalte Hände haben, an den entscheidenden Stellen. Anderseits wird die Lenkradheizung bei vielen Modellen kaum je bestellt. Wer so ein Modell sucht als Lagermodell oder jungen Gebrauchtwagen sucht, findet nicht. Anders in Amerika: da ist es im Winter-Package dabei. Und natürlich für einen viel bescheideneren Aufpreis. Die haben eben richtig kalte Winter…

Anzeige:
Ingo Mols
1 Jahr zuvor

In der V-Klasse ist das wohl auch noch nicht lieferbar?
Naja, das Auto scheint ja eh ein ungeliebtes Stiefkind zu sein…