Lenkradheizung für neue smart Modelle kommt ohne Aufpreis

Die bereits in vielen Ausstattungslines der neuen smart Modelle verbaute Lenkradheizung schaltet smart nachträglich frei – und das sogar ohne Aufpreis oder Abokosten. Einen genauen Zeitpunkt für die Freischaltung nannte smart jedoch noch nicht.

Lenkradheizung für neue smart Modelle kommt ohne Aufpreis

Lenkradheizung für neue smart #1 Generation

Auch wenn man hinsichtlich der verbauten Lenkradheizung beim smart #1 und smart #3 durchaus auch einen nachträglichen Aufpreis oder gar Abomodell für eine nachträgliche Aktivierung erwarten könnte, will smart die Funktion in Deutschland ohne Aufpreis oder Abo anbieten. Die Option wird jedoch noch nicht mit dem smart OS 1.3.0 Update erfolgen, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt. Genaue Details oder Gründe dazu nannte uns smart noch nicht – bestätigte aber eine kostenfreie Aktivierung. Soweit wir informiert sind, trifft das zumindest die BRABUS und Premium Varianten, wobei die Lenkradheizung beim pro und pro+ Modell unseres Wissens nicht ab Werk verbaut ist. Inwieweit dies auch für die pulse-Variante zutrifft, entzieht sich aktuell unserer Kenntnis.

Lenkradheizung für neue smart Modelle kommt ohne Aufpreis

Sitzlüftung vorerst nur für #3 BRABUS Modell

Hinsichtlich der Sitzbelüftung im smart #1 Modells sieht die Sachlage jedoch anders aus: diese ist aktuell nur für das smart #3 BRABUS Modell vorgesehen und wurde bei den bisherigen smart #1 Modellen – im Gegensatz zum chinesischen Markt – gar nicht mit verbaut. Inwieweit man hier zukünftig nachsteuert, ist uns noch nicht bekannt.

Lenkradheizung für neue smart Modelle kommt ohne Aufpreis

Bilder: smart Europe GmbH

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Nico
2 Monate zuvor

Warum auch immer es so lange dauert, eine Lenkradheizung einzuschalten…

Thorsten G.
Reply to  Nico
2 Monate zuvor

Ich frage mich auch, warum sich jetzt alle ein Bein abfreuen obwohl das Ding von Anfang an im Kaufpreis einkalkuliert war und eigentlich viel zu spät kommt bei den derzeitigen Temperaturen.

EQ44fahrer
Reply to  Markus Jordan
2 Monate zuvor

„Lenkradheizung as a Service.“ Zwofuffzich Tagespauschale, Wochenpreis 10 €…

Ist genau das wonach der deutsche/europäisch Markt schreit. ^^

Danny
2 Monate zuvor

Wirkt irgendwie, wie nur halb fertig.
Die Hardware ist ja verbaut, also muss es an der Software liegen.

Thomas
Reply to  Danny
2 Monate zuvor

Denke eher man macht es als wenig-sichtbare-Preissenkung.
Man hatte wohl beabsichtigt dafür extra Geld (einmalig und/oder dauerhaft via Abo) zu kassieren.
Jetzt gibt es das umsonst und senkt die TCO (total cost of ownerhsip).

CH-Elch
Reply to  Thomas
2 Monate zuvor

Fragt sich nur wie lange das so bleibt, vielleicht erspart man den early adopters die Abokosten weil sie sich schon genug mit schwacher Software rum geärgert haben. Alles in allem bin ich zufrieden den #1 Brabus wieder storniert zu haben, da ist einfach noch zu vieles nicht ganz fertig ausgereift, ich denke beim #3 sollte man eine deutliche Spur weiter sein. Abokosten kann man ja immer noch mit einem neuen Modelljahr einführen, Källenius ist ja da sicher nicht so zimperlich… Ggf. sogar rückwirkend für bereits bestehende Kunden – sonst lässt sich die im nächsten Winter vielleicht einfach nicht mehr einschalten. Wer weiss…

Silberpfeil
Reply to  CH-Elch
2 Monate zuvor

Was hat in diesem Zusammenhang Herr Källenius damit zu tun?. Smart gehört zu Geely und nicht zu Mercedes-Benz

Silberpfeil
Reply to  Markus Jordan
2 Monate zuvor

Markus da ich bei dir. Was mich nur immer wieder wurmt, das immer wieder Olla Källenius etwas angekreidet, wo er meiner Meinung überhaupt nichts mit zutun hat. Wenn Mercedes das Design macht, was hat dann Herr Källenius mit den Abokosten bei Geely zutun. Hauptsache gemeckert, ist leider in vielen Foren wohl so Sitte.

Bensen
2 Monate zuvor

Sitzlüftung für weitere Modelle wäre super!
Ich finde den #3 nämlich echt interessant und ich bin auf die erste Sitzprobe gespannt.

Dieter Maier
2 Monate zuvor

Tesla hat heute eindrucksvoll den legendären CYBRTRK vorgestellt und Daimler kämpft unterdessen mit der Lenkradheizung. Sorry, geht garnicht.

Ralf
Reply to  Dieter Maier
2 Monate zuvor

Ja, mit 2 Jahren Verspätung.

Smart gehört zu Geely. „Daimler“ heißt Mercedes-Benz – außer Daimler Truck ist gemeint. Die übrigens einen eActros vorgestellt haben, während Tesla mit dem Semi kämpft.

Dieter Maier
Reply to  Ralf
2 Monate zuvor

Lieber 2 Jahre später als garnicht. Daimler hat garnix in dem Segment anzubieten.

Und Tesla Semis fahren auch schon für Kunden herum. Der eActros noch nicht!

Ralf
Reply to  Dieter Maier
2 Monate zuvor

Gute Argumentation: Na dann lieber 2 Jahre später Lenkradheizung, als gar nicht.

Nee, Daimler baut auch Lkw.

e-Lkw von Daimler Truck fahren seit Jahren beim Kunden….

S_B_G
Reply to  Dieter Maier
2 Monate zuvor

Ah ja, anscheinend sind sie ja ein Kenner. Die eActros sind schon seit 2018 mit der Gen 1 auf bei Kunden unterwegs (als Kundenfahrerprober). Aktuell wird seid über einem Jahr der Gen 2 verkauft (Serie ) ebenso seit Juli 2022 der eEconic.
aber klar….Tesla ist ja sooo super.

Südhesse
Reply to  Dieter Maier
2 Monate zuvor

Ja der Cybertruck ist natürlich eine Erfolgsgeschichte. 2 Jahre später als angekündigt, Einstiegspreis 60.000$ statt versprochenen 40.000$ und keine Aussicht auf Zulassung in Europa. Da wird MB aber richtig Angst und Bange werden vor dem Auto, wo doch Pickups seit jeher eine so dominant wichtige Rolle in ihrem Baureihenportfolio spielen.

Daimler gibt es btw. schon seit genau zwei Jahren nicht mehr.

Messi
Reply to  Dieter Maier
2 Monate zuvor

Dann geh doch zu Tesla.

Michael Küppers
1 Monat zuvor

Im Sommer braucht wohl niemand eine Lenkradheizung, bei den aktuellen Temperaturen jedoch schon.
Ich wundere mich, dass ein sonst doch recht gut ausgestattetes Fahrzeug überhaupt ohne funktionierende Lenkradheizung auf den Markt kommt.
Bei meinen SMART for two EQ-Cabrios war die vorhanden.