Als Spitzenmotorisierung der neuen GLE Baureihe arbeitet Mercedes-AMG aktuell noch am GLE 63 S 4MATIC+ Modell, welches voraussichtlich über 600 PS sowie zusätzlichen EQ Boost erhalten wird. Wir rechnen aktuell mit der Leistungsstufe des E 63 S 4MATIC+ Modells, jedoch zusätzlich mit (mindestens) 16 kW EQ Boost.

Erste EQ Boost Variante mit V8 Triebwerk aus Affalterbach ?

Mit dem GLE 63 S 4MATIC+ Modell der Baureihe V 167 wird man die Leistungsstufe im GLE Modell vermutlich noch ein wenig höher legen und das Modell an die Motorisierung des E 63 4MATIC+ Modells der Baureihe 213 mit identischem V8 Bi-Turbo Triebwerk angleichen. Wir rechnen somit mit einer Leistung von 450 kW / 612 PS aus dessen M 177 Motorisierung und 3.982 cm³ Hubraum.  Das Drehmoment sollte hiermit zumindest auf die E-Klasse aufschließen und somit bei 850 Nm liegen.

Mindestens 16 kW EQ Boost – zum Bi-Turbo mit 571 oder 612 PS ?

Zusätzlich zum V8 Bi-Turbo Triebwerk rechnen wir jedoch parallel schon mit einer zusätzlichen EQ Boost Funktion, die mindestens bei den üblichen 16 kW / 200 Nm Drehmoment liegen sollte, die man von Mercedes-Benz bereits kennt. Der Hybrid-Antrieb sollte der M177 Motorisierung zusätzlichen Schub nach vorne verhelfen. Neben der “S”-Variante wird die kleinere GLE 63 4MATIC+ Variante dann wohl 571 PS / 420 kW zzgl. EQ Boost bieten – zumindest, solange man sich an die Leistungsvorgaben aus der E-Klasse halten sollte. Vorstellbar, das diese Motorisierung auch im zukünftigen AMG-Modell des GLS Einzug hält.

Anzeige:

Bestätigungen zum Fahrzeug selbst liegen bislang nicht vor – weder zum Modell noch überhaupt zur Spitzen-Motorisierung oder Details des “63”er Modells der Baureihe. Das AMG zukünftig jedoch auf EQ Boost Antriebe setzt, hat selbst AMG Chef Tobias Moers bereits mehrfach bei Interviews angesprochen – jedoch ohne einen genauen Zeitpunkt oder Baureihe zu nennen.

Bilder: Jens Walko / walko-art.com

13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
AMG12
2 Jahre zuvor

Nur 600PS da muss doch noch was gehen.

Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Ich finde auch da sollte mehr drin sein.

Das ist doch keine Konkurrenz zum RSQ7 oder RSQ8 mit dem Hybridmotor aus dem Panamera mit 680 PS.

Christian Becker
Reply to  Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Der Panamera Turbo S E-Hybrid musste sich bis jetzt in jeglicher Disziplin dem “konventionellen” GT 63 S geschlagen geben. Fast 2,4 Tonnen lassen sich auch mit 680 PS nicht kaschieren. Ein SUV würde noch einmal was drauflegen.
Warum sollte VAG drei mal den gleichen Hybridantrieb im Porsche, Audi und Lamborghini verbauen? Zudem teilen sich die drei auch noch ein und die selbe Platform. Das wäre dann eine reine Kannibalisierung unter den Marken.

Racer1985
Reply to  Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Einen RS Q7 wird es nicht geben. Der Cayenne Turbo S e-hybrid (der erst noch kommen wird) ist ja ein separates Modelle. Es gibt ja schließlich weiterhin einen “normalen” Cayenne Turbo mit 550 PS und es wird voraussichtlich auch einen “normalen” RS Q8, neben dem RS Q8 e-tron geben. Übrigens habt ihr wohl vergessen, dass noch ein AMG 73 (V8 EQ-Power+) für verschiedene Modelle kommen soll.

Erkan Serdar
Reply to  Racer1985
2 Jahre zuvor

Liebe Leute, warum erwähnt ihr hier Audi… Die sind so unfassbar hässlich und mit ihren prolligen und extrem frontlastigen RS Modellen keine wirkliche Konkurrenz für die AMGs.

Racer1985
Reply to  Erkan Serdar
2 Jahre zuvor

Sorry, aber erstens ist das Design wohl Geschmackssache und zweitens glänzt nun wirklich kein Audi RS-Modell, BMW M-Modell und auch kein AMG Performance-Modell mehr mit wirklichem Understatement. Sowas findet man heute höchstens noch bei den “Light”-Modellen (Audi S, BMW M Performance und AMG Sport). Deswegen finde ich es auch unverständlich, dass der GLE 53 den Panamericana-Grill bekommen hat.

Nai
2 Jahre zuvor

Nicht schlecht. Der GLS bekommt das gleiche was der Gle 63 S bekommt. Alles andere macht keinen Sinn.

Die Tarnstufe ist aber sehr weit zurückgegangen.
Beim CLA 45 und A45 auch schon soweit. Aber dennoch hört man vom A45 oder vom M139 nix. Wann kommen sie endlich? Sommer?
Ich denke mal wenn der M177 EQ Boost bekommt wird der neue M139 auch einen bekommen. Habe mal die Haube des A45 S offen gesehen und erkenne Ähnlichkeiten zum E53

Christian Becker
Reply to  Nai
2 Jahre zuvor

Der M139 im 45er wird über ein reines 12-Volt-Bordnetz verfügen. Kein Mild-Hybrid. Alles andere ist zu schwer für einen Frontkratzer.

Nai
Reply to  Christian Becker
2 Jahre zuvor

Obwohl die 45er AMGs ein 12 Volt Bordnetz haben werden, ist es nicht unmöglich einen elektrischen Zusatzverdichter zu verbauen dem die Leistung eines 12 Volt Bordnetz genügt. Und wieso Frontkratzer? Wird bei den 45er nicht der 4Matic+ Antrieb realisiert. Klar die Basis der Plattform ist Frontantrieb.

Wenn das so ist, ja was macht dann den M139 so besonders und so viel anders als den M133? Moers meinte das die Ingenieure beim Nachfolger des M133 mit einem weißen Blatt Papier anfangen werden. Also muss er schon anders sein als der M133.

Bitte belehrt mich:)

Reply to  Christian Becker
2 Jahre zuvor

Wieder die geballte Kompetenz hier. Der A45 war schon immer und ausschließlich ein Allrad-Fahrzeug. Wie immer gilt: erst denken, dann schreiben!

Joscha
2 Jahre zuvor

Gibt es mittlerweile Infos zum Glc 43 Facelift?